Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vCenter + ESX 4.1 Update 1 auf 4.1 Update 2

Alles zum Virtualisierungsmanagement und Servermanagement, was nicht direkt in ein festes Version-Schema paßt.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2011, 09:59

vCenter + ESX 4.1 Update 1 auf 4.1 Update 2

Beitragvon DavidG » 21.11.2011, 10:17

Hallo zusammen,

mein Ziel ist es unsere bestehenden ESX + vCenter von 4.1 U1 auf 4.1 U2 upzudaten. Dachte eigentlich am Anfang, das wäre ein klacks mit dem datamigration tool aber scheint wohl doch bei uns etwas komplexer zu werden.

Hier mal der Ist-Zustand:

Wir besitzen 3 ESX-Server, die angeblich die Version 4.1 U1 besitzen (laut Konsole esxupdate query -> VMware ESX 4.1 Complete Update 1). vCenter sagt, es wäre die Version 4.1.0, 381591 auf den ESX-Hosts installiert. Somit sollte es auch die 4.1 U1 sein.

Das vCenter hat laut dem vSphere Client unter Hilfe auch Version 4.1.0 345043 installiert. Das sollte auch 4.1 U1 sein.

Verbessert mich bitte direkt, falls es doch nicht der Fall sein sollte!

Nun habe ich zusätzlich noch folgende Entdeckung gemacht. Aus Zufall habe ich mal auf dem vCenter Server den SQL Server Configuration Manager geöffnet und musste feststellen, dass die DB eine 32bit DB ist. Und jetzt stelle ich mir die Frage, kann das überhaupt funktionieren? Müsste die 4.1er nicht eine 64bit DB benötigen? In verschiedenen Tutorials wird bei der Migration mit dem Datamigration Script eine 64 bit DSN erforderlich und das könnte in meinem Fall ja nicht klappen oder?

Nun habe ich aus dem 4.1 U2 das Datamigration Script auf meinen vCenter kopiert und habe die backup.bat ausgeführt. Da kamen direkt mehrere unsupported Error. Einmal das mein vCenter nicht kompatibel sei, dann der Update Manager auch nicht. Laut dem Script habe ich als vCenter Version 4.1.0.14766 und Update Manager 4.1.0.6589. Das spiegelt ja eigentlich gar nicht die oben genannten Versionen wieder.

So ich hoffe ich konnte euch das so detailliert wie möglich beschreiben. Falls noch irgendwelche Fragen damit nicht beantwortet sind, bitte einfach stellen.

Vielen Dank Euch schon Mal im Voraus.

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 21.11.2011, 10:55

Hi,
also der vCenter muss auf einem 64 Bit OS laufen. Die Datenbank selber kann aber auch ein 32 Bit SQL Server sein (Schaust du hier: http://www.vmware.com/pdf/vsphere4/r40/vsp_compatibility_matrix.pdf).
Des weiteren brauchst du für den vCenter eine 64Bit ODBC Verbindung, die kann logischerweise auch wieder auf einen 32 Bit SQL Server zeigen.

Beim Updatemanager sieht es etwas anders aus. Den VUM kann du zwar auch auf einen 64Bit oder 32 Bit OS installieren, brauchst dann aber eine 32Bit ODBC Verbindung. Der SQL Server ist dann wieder egal.

vCenter:
- 32 oder 64 Bit OS
- 32 oder 64 Bit SQL Server
- 64 Bit ODBC System DNS Verbindung

VUM:
- 32 oder 64 Bit OS
- 32 oder 64 Bit SQL Server
- 32 Bit ODBC System DNS Verbindung

Wenn du schon vCenter 4.1 am laufen hast kannst du einfach das Update für vCenter und VUM drüberinstallieren. Ich würde vorher die Kiste runterfahren und einen Snapshot machen udn dann erst vCenter Update und dann VUM Update installieren.

Gruß Peter

Member
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2011, 09:59

Beitragvon DavidG » 21.11.2011, 11:06

Ja wunderbar :)

Snapshot wurde schon zur Vorsicht alles gemacht. Nur wollte auf nummer sicher gehen.

Was mich einfach etwas skeptisch macht ist, dass dieses migration Script nicht meine DB backupen will. Oder ist das nur für den Fall von 4.0 auf 4.1 oder 4.1 auf 5.0 gedacht?

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 21.11.2011, 11:12

Hi,
von was für einem Migrations-Script redest du?

ISO bei VMware laden, in die Maschine mappen und danndie autorun.exe starten.

Gruß Peter

Member
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2011, 09:59

Beitragvon DavidG » 21.11.2011, 11:20

In der ISO gibt es einen Ordner Namens datemigration. In diesem Ordner ist eine datemigration.zip. Wenn man diese auf dem vc entpackt, bekommt man 2 bat DAteien zum Ausführen. Eine Backup.bat und eine install.bat. Die Backup.bat sollte die vc db sichern. und später, falls irgendetwas fehlschlägt kann man auf einem anderen System über die install.bat die alte db wieder einspielen oder auf dem selben.

Aber denke, dass die wohl eher für migrationen von 4.0 auf 4.1 oder 4.1 auf 5.0 verwendet wird.

Trotzdem vielen Dank.

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 21.11.2011, 11:24

Hi,
das brauchst du nur wenn du die Datenbank mirgrieren willst http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=1021635

Gruß Peter

Member
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2011, 09:59

Beitragvon DavidG » 21.11.2011, 11:30

Das ist doch genau das, was ich beschrieben habe ;)

Experte
Beiträge: 1730
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 21.11.2011, 12:51

Ich fuerchte, Ihr redet hier aneinander vorbei...

Peter sagt voellig zu recht, dass man das Data Migration Tool nur braucht, wenn man migrieren moechte. Das ist voellig richtig (ebenso wie alle anderen gegebenen Tips).

Beim UpDATE von 4.1u1 auf 4.1u2 will man ueberhaupt nicht migrieren, d.h. es ist ein In-Place-Update moeglich.

Deswegen sagt das backup.bat auch, dass eine inkompatible Datenbank verwendet wird: Eben weil diese nicht migriert werden muss/kann.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2011, 09:59

Beitragvon DavidG » 21.11.2011, 13:00

Alles klar, ich wollte es sozusagen für die DB Sicherung einfach verwenden.

Aber habs verstanden ;) Also das Update hat wunderbar funktioniert.

Experte
Beiträge: 1730
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 21.11.2011, 14:05

Gut, dass das ausgeraeumt werden konnte :-)

Datenbank-Sicherung geht aber auch anders, bzw. einfacher, z.B:

Rufe doch mal statt des SQL Server Configuration Manager im Start-Menue eine Ebene weiter oben SQL Server Manangement Studio Express auf. Hier waehlt man dann die VIM-VCDB, und in deren Kontextmenue unter den Tasks dann Backup... aus.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2011, 09:59

Beitragvon DavidG » 21.11.2011, 14:07

Hab ich auch so gemacht ;) Dachte nur vielleicht könnte man das script dafür missbrauchen :D


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast