Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMware vSphere 5 Essentials

Alles zum Virtualisierungsmanagement und Servermanagement, was nicht direkt in ein festes Version-Schema paßt.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 16.11.2011, 13:45

VMware vSphere 5 Essentials

Beitragvon heinrich » 16.11.2011, 13:56

Eine allgemeine Frage:

Für einen neuen Server mit Virtualisierung unter VMware haben wir "VMware vcenter Management" in der Ausschreibung. Das bedeutet doch VMware vSphere 5 Essentials. Und da wir eine schule sind VS5-ESSL-BUN-A Academic VMware vSphere 5 Essentials.

Ist es richtig, dass man dazu die Software "Windows Server 2008" braucht?

Zitat des ausschreibenden Ingenieurbüros:
Pos. 17 Windows Server 2008 wird für den VMware vCenter Management benötigt.

Ich kann das nicht glauben. Kann da jemand Stellung nehmen?

Danke
Heinrich

Member
Beiträge: 490
Registriert: 26.05.2008, 15:52

Beitragvon deathrow » 16.11.2011, 14:11

Einen Vcenter installliert man unter einem 64Bit-Windows.

Unterstützt werden:

* Microsoft Windows Server 2003 Standard, Enterprise or Datacenter SP2 64bit
* Microsoft Windows Server 2003 Standard, Enterprise or Datacenter R2 SP2 64bit
* Microsoft Windows Server 2008 Standard, Enterprise or Datacenter SP2 64bit
* Microsoft Windows Server 2008 Standard, Enterprise or Datacenter R2 SP2 64bit

http://kb.vmware.com/selfservice/micros ... 0243820152

King of the Hill
Beiträge: 12413
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 16.11.2011, 14:29

Hallo Heinrich,

wenn die Auschreibung "VMware vcenter Management" lautet und du das nun nicht aus dem Zusammenhang gerissen hast dann ist die Anwort:
VCS5-STD-A = vCenter fuer > 3 Hosts
VCS5-FND-A = vCenter fuer <= 3 Hosts

War die Ausschreibung aber fuer eine Virtualisierungsloesung fuer bis zu 3 Host inkl. Management dann lautet die Antwort:
VS5-ESSL-BUN-A = vSphere Essentials fuer max. 3x2 CPU Hosts und vCenter (Kein HA, vMotion, Backup)
VS5-ESP-BUN-A = vSphere Essentials Plus fuer max. 3x2 CPU Hosts und vCenter und HA, vMotion, Backup)

Der Kunde welcher vCenter lizenziert hat kann dann folgende Auswahl treffen
vCenter on Windows = Benoetigt 64Bit Server OS und kann dann auch VMware Updatemanger dort mitinstallieren
vCenter Appliance = Fertige Appliance basierend auf SLES mit ein paar Einschränkungen (VMware Update Manager muss extra installierten werden auf einem Windows sofern man ihn Verwenden will)


Ja man wuerde das vSphere Essential Bundle auch nehmen wenn man nur einen oder mehr Standalone Hosts nehmen wuerde. Ja man wuerde auch das vCenter deployen aber es muss einem klar sein das der VMware Update Manager dann nicht sinnvoll genutzt werden kann da er nicht den Host patchen kann auf dem er gerade als VM laeuft. Wuerde dann also fuer die vCenter Appliance sprechen.

Gruss
Joerg

PS: Darf man an der Ausschreibung noch Teilnehmen?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 16.11.2011, 13:45

VMware vSphere 5 Essentials

Beitragvon heinrich » 16.11.2011, 14:46

Das habe ich auch gefunden.

Stimmt die Aussage:

"es gibt seit kurzer Zeit von VMWare „vCenter Server Linux Virtual Appliance“, welche virtual Center auf Linux-Basis bereitstellt, ohne das eine Windows Lizenz nötig ist."

Und wie funktioniert das dann?

Danke
Heinrich

King of the Hill
Beiträge: 12413
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: VMware vSphere 5 Essentials

Beitragvon irix » 16.11.2011, 14:50

heinrich hat geschrieben:Das habe ich auch gefunden.

Stimmt die Aussage:

"es gibt seit kurzer Zeit von VMWare „vCenter Server Linux Virtual Appliance“, welche virtual Center auf Linux-Basis bereitstellt, ohne das eine Windows Lizenz nötig ist."


Ja.


Und wie funktioniert das dann?

Danke
Heinrich


Nach dem der erste ESXi installiert ist connected man sich mit dem vSphere Client auf diesen und waehlt "Deploy from *.ovf" und gibt ihm dann das Verzeichnis mit den 3 Dateien welche man heruntergeladen hat. Beim ersten Boot entpackt sich dadrin dann ein SLES und am Ende kann man in der Console ein paar Grundlegende IP Settings usw. definieren.

Dann verbindet man sich mit dem vSphere Client auf die Appliance und sieht ein vCenter, welches man dann Konfiguriert, eine Struktur aufbaut und dann am Ende die Hosts holt.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 16.11.2011, 13:45

VMware vSphere 5 Essentials

Beitragvon heinrich » 16.11.2011, 15:26

Danke
Heinrich


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast