Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Error: "error loading operating system" nach Rücks

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 4
Registriert: 14.04.2010, 08:24

Error: "error loading operating system" nach Rücks

Beitragvon wernerz » 11.05.2010, 10:20

Hi,

ich habe hier folgendes Problem.
Ich habe VSphere 4 mit Windows 2003 R3 64Bit Server.
Jetzt habe ich mit VMWare Data Recovery ein Backup bestehender Server gemacht und wollte diese testweise restoren um die Funktionsfähigkeit des Backups zu testen.
Aber nach dem Restore bekomme ich die obige Fehlermeldung.

Also habe ich ein neues Backup gemacht, wieder restored, gleicher Fehler.
Also unser Standard-Image genommen, einen Server erstellt, Backup und Restore durchgeführt. gleicher Fehler.

Nächster Versuch mit einem Windows 2000 Server, hier hat alles problemlos geklappt.

Daher habe ich ein Restore genommen und versucht mit der Wiederherstellungskonsole das System zu rparieren (MBR neu geschrieben) leider kommt immer noch der gleiche Fehler.

Wenn ich mit dem RestoreClient auf das Backup zugreife, kann ich auf einzelne Dateien zugreifen, das Backup scheint also nicht beschädigt zu sein. Genauso sehe ich in der Wiederherstellungskonsole den kompletten Verzeichnisbaum.

Klar kann ich ein neues Image machen, und schauen ob ihier das Backup funktioniert, und es dann als Grundlage für die nächsten Server nehmen. Aber was mache ich mit den Systemen welche schon Produktiv im Einsatz sind?

Daher wäre es mir wichtig, das Problem gelößt zu bekommen.
Danke im voraus.

Gruß Werner
PS: Bei VMWare habe ich natürlich auch schon einen Call aufgemacht, aber bisher hatten die auch noch keine Idee woran es liegen könnte.

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 11.05.2010, 15:41

Ich vermute einen fehlerhaften Treiber oder beschädigte DLL, mach mal bitte folgendes. Starte die VM mit Bootscreen und lasse den Boot-Vorgang protokollieren. Dann Startest du die VM von einer Live-CD und suchst nach der versteckten Datei "bootlog.txt". Darin solltest du den/die Übeltäter finden.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 14.04.2010, 08:24

Beitragvon wernerz » 11.05.2010, 15:59

Hi Dayworker,

danke für den Tip, aber kannst du mir sagen, wo ich das Protokollieren des Boot-Vorgangs einstellen kann? Danke.

Testen kann ich es dann erst nächste Woche, wenn ich wieder da bin, aber ich melde mich auf jeden Fall nochmal.

Gruß Werner

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 11.05.2010, 16:05

Beim Win-Start "F5" oder "F8" drücken sollte die Boot-Optionen hervorzaubern.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 11.05.2010, 21:09

ich glaube soweit kommt er gar nicht - das sieht nach einem Fehler mit den bootsektoren aus

Boot mal in eine LiveCD und teste ob
ueberhaupt Partitionene erkannt werden
die Boot-Partition aktiv ist
ntldr und boot.ini vorhanden sind

wenn ja - kann man den system hive laden ? (...system32\config\system)


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast