Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VCB und einige VMs haben zu große Export Dateien?

Alles zum Virtualisierungsmanagement und Servermanagement, was nicht direkt in ein festes Version-Schema paßt.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 175
Registriert: 17.12.2007, 15:39

VCB und einige VMs haben zu große Export Dateien?

Beitragvon eini » 11.09.2009, 12:14

Hallo Leute,

gleich mal vorweg, VCB ist super! :-)
Ansonsten frage ich mich wieso ich bei 2 VM´s fast die komplett zugewiesene Speicherkapazität nach einer VCB Sicherung in den Exportfiles habe obgleich die VM nur 10% Speicherplatz nutzt.

Die Konfiguration ist identisch mit den anderen VM´s auch wo dieses Problem offensichtlich nicht aufritt. Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

King of the Hill
Beiträge: 12414
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.09.2009, 13:06

Die per Voreinstellung benutzte Optimierung, das nur der "belegte" Speicherplatz der VM gesichert wird, beruht darauf das VCB dies auch erkennen muss. Das bedingt das der freie Platz mit NULLEN beschrieben sein muss innerhalb des FS deiner VM.

Die meisten OS tun das aber nicht wenn du Inhalte loescht sondern vermerken das nur im Journal bzw. FAT.

Loesung:
Lass mal sdelete.exe (sysinternals.con aka MS) laufen und dann nochmal dein VCB. Du wird sehen das nun weniger Speicherplatz benoetigt wird.

Ich habe hier 2 VB Scripte welche defrag.exe und sdelete.exe kombinieren und das automatisch auf alle Laufwerke anwenden.

Bitte pruefen ob es negative Auswirkungen auf dein SAN haben kann wenn du defrag.exe laufen laesst. Leute mit Equallogic sollten es vermeiden.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 11.09.2009, 13:34

Hallo,

ist dieses sdelete auch bei einer Win2008 Server VM nötig?

King of the Hill
Beiträge: 12414
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.09.2009, 13:45

Supi hat geschrieben:Hallo,

ist dieses sdelete auch bei einer Win2008 Server VM nötig?


Ja. Das gilt fuer mir alle bekannten OS da keins die Daten sofort und wirklich loescht.

IIRC, erfuellt die "Shrink" Funktion aus den VMware Tools den gleichen Zweck. Allerdings lies lich das andere leichter automatisieren.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 11.09.2009, 15:30

Da habe ich dann noch ne Frage:
Und wenn die VM Thin angelegt ist, würde er dann bei dem sdelete erstmal die die VMDK auf die max. Größe erweitern? (Also 100GB Platte Thin, aktuell 25GB belegt, zeitweise mal 50GB > VMDK aktuell 50GB)

King of the Hill
Beiträge: 12414
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.09.2009, 15:50

Supi hat geschrieben:Da habe ich dann noch ne Frage:
Und wenn die VM Thin angelegt ist, würde er dann bei dem sdelete erstmal die die VMDK auf die max. Größe erweitern? (Also 100GB Platte Thin, aktuell 25GB belegt, zeitweise mal 50GB > VMDK aktuell 50GB)


Seht gute Frage.... probier es aus und verrate uns das Ergebnis :). Was auf keinen Fall passiert ist das deine VMDK nochmal wieder kleiner wird.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 11.09.2009, 16:13

irix hat geschrieben:
Supi hat geschrieben:Da habe ich dann noch ne Frage:
Und wenn die VM Thin angelegt ist, würde er dann bei dem sdelete erstmal die die VMDK auf die max. Größe erweitern? (Also 100GB Platte Thin, aktuell 25GB belegt, zeitweise mal 50GB > VMDK aktuell 50GB)


Seht gute Frage.... probier es aus und verrate uns das Ergebnis :). Was auf keinen Fall passiert ist das deine VMDK nochmal wieder kleiner wird.

Gruss
Joerg


Das VMDK File wächst...

King of the Hill
Beiträge: 12414
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.09.2009, 16:16

Supi hat geschrieben:Das VMDK File wächst...


Waere auch meine Vermutung gewesen. Das war jetzt sdelete.exe oder die Shrink Funktion?

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1335
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 11.09.2009, 16:20

in einer VM mit Thin Disk sdelete -c gestartet.
Shrinken kann ich die Thin Disk nicht.

Member
Beiträge: 175
Registriert: 17.12.2007, 15:39

Beitragvon eini » 17.09.2009, 08:37

@irix

Danke für den Tipp, das war mir völlig neu wenn auch völlig plausibel. :-)
Dürfte ich dein Script mal sehen..? *g*
Wie ist das mit dem Shrink, wo kommt das denn zum Einsatz, doch nicht beim vcbmount Kommando oder?

King of the Hill
Beiträge: 12414
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 17.09.2009, 13:12

eini hat geschrieben:@irix

Danke für den Tipp, das war mir völlig neu wenn auch völlig plausibel. :-)
Dürfte ich dein Script mal sehen..? *g*


vcb_Sdelete.vbs

Code: Alles auswählen

Set WshShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
Dim fso, d, dc
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
Set dc = fso.Drives
WshShell.RegWrite "HKCU\Software\Sysinternals", 0, "REG_SZ"
WshShell.RegWrite "HKCU\Software\Sysinternals\SDelete", 0, "REG_SZ"
WshShell.RegWrite "HKCU\Software\Sysinternals\SDelete\EulaAccepted", 1, "REG_DWORD"
For Each d in dc
If d.DriveType = 2 Then
Return = WshShell.Run("sdelete -c " & d, 1, TRUE)
End If
Next
Set WshShell = Nothing


und dann beides im Doppelpack:
vcb_Defrag.vbs

Code: Alles auswählen

 Set WshShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
Dim fso, d, dc
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
Set dc = fso.Drives
WshShell.RegWrite "HKCU\Software\Sysinternals", 0, "REG_SZ"
WshShell.RegWrite "HKCU\Software\Sysinternals\SDelete", 0, "REG_SZ"
WshShell.RegWrite "HKCU\Software\Sysinternals\SDelete\EulaAccepted", 1, "REG_DWORD"
For Each d in dc
If d.DriveType = 2 Then
Return = WshShell.Run("defrag " & d & " -f", 1, TRUE)'
Return = WshShell.Run("sdelete -c " & d, 1, TRUE)
End If
Next
Set WshShell = Nothing


- Es werden die lokalen Laufwerke ermittelt
- Die EULA abgenickt welche beim erstmaligem Start aufpoppen wuerde.
- Innerhalb einer Schleife defrag und im Anschluss sdelete mit den entsprechenden Paramentern und Laufwerk aufgerufen

Wenn defrag und sdelete nicht im Standard Suchpfad liegen dann den Pfad angeben oder die Tools im Suchpfad ablegen.
1. Ueber geplannte Tasks das ab und und laufen lassen
2. Manuell anstossen

Wie ist das mit dem Shrink, wo kommt das denn zum Einsatz, doch nicht beim vcbmount Kommando oder?


Nein.. mit Shrink ist die Option da in den VMware Tools gemeint. Der ganz rechte Karteireiter. Das ganze hat nichts mit dem vcbmounter.exe Aufruf/Prozess zutun.

Mein VCB Report liest die Werte fuer konfigurierte Platten der VM mit aus + das was das Guest OS im FS belegt hat. Letzteres wird ueber die VMware Tools an das vCenter/ESX? uebermittelt und gespeichert.

Die Werte vergleiche ich mit dem Platzverbrauch wenn mein vcbmounter.exe durch ist und generiere einen Hinweis in meinem Report das es sich lohnt sdelete/Shrink mal wieder laufen zulassen.

Es macht keine Sinn das jeden Tag zumachen da es jede Menge IO erzeugt und wie wie gesehen haben es sich nicht mit Thinprovisioning VMDKs vertraegt.

Gruss
Joerg


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast