Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Ab wann ist ein ESX host "isoliert"

Alles zum Virtualisierungsmanagement und Servermanagement, was nicht direkt in ein festes Version-Schema paßt.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 15
Registriert: 05.05.2009, 15:46

Ab wann ist ein ESX host "isoliert"

Beitragvon oldbrand » 22.05.2009, 11:54

Zur Zeit nutze ich 4 ESX Server in einem Cluster (HA u. DRS aktiviert). Meine Frage nun ab wann "glaubt" ein ESX Server das er isoliert ist und seine Maschinen ausschaltet?

Folgende Einstellung habe ich unter HA Advanced Options gefunden.
das.isolationadress2 "eine IP-Adresse"
das.isolationadress3 "eine andere IP-Adresse"

Bin mir nicht ganz sicher aber meine Vermutung ist diese:

Erste Überprüfung -> Ist der Standardgateway der Service Console noch erreichbar?
wenn nicht
zweite Überprüfung -> ist die IP-Adresse die unter "das.isolationadress2" steht erreichbar?
wenn nicht
dritte Überprüfung -> ist die IP-Adresse die unter "das.isolationadress3" steht erreichbar?
wenn nicht
schalte alle Maschinen aus.


Ich dachte die ESX Server senden sich untereinander Heartbeats, sobald ein Host nicht mehr ereichbar ist greifen die o.g. Überprüfungen. Oder wie wird das genau festgelegt ab wann ein Host als isoliert geltet?

Member
Beiträge: 44
Registriert: 19.05.2009, 10:23
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon virture » 22.05.2009, 12:10

Moin,

der default-Wert für den Timeout beträgt 15 Sec . Das kann man in den Advanced Settings mit dem Wert das.failuredetectiontime = xxx (Wertangabe in Millisekunden) verändern.

Ob das jetzt 'stacked", will sagen, ob der ESX jetzt pro Isolationadress jeweils die vorgegebene Zeit wartet, weiss ich nicht sicher , vermute es aber.


Grüssle

Member
Beiträge: 15
Registriert: 05.05.2009, 15:46

Beitragvon oldbrand » 22.05.2009, 12:55

ja das ist richtig. Ich wollte aber wissen wie der Check funktioniert.

Member
Beiträge: 15
Registriert: 05.05.2009, 15:46

Beitragvon oldbrand » 26.05.2009, 09:27

vielleicht habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt. Kann mir das denn niemand beantworten? Im Grunde genommen möchte ich nur wissen wann ein ESX Server "glaubt" er ist isoliert.

Was ist wenn der ESX keinen anderen Server im Cluster ereichen kann aber trotzdem noch den Standardgateway der Serviceconsole.

Profi
Beiträge: 991
Registriert: 31.03.2008, 17:26
Wohnort: Einzugsbereich des FC Schalke 04
Kontaktdaten:

Beitragvon kastlr » 26.05.2009, 09:45

Hallo,

ein Cluster Node gilt dann als isoliert, wenn
- er keine Heartbeats mehr von anderen Cluster Nodes empfängt und
- er die Isolation Address(es) nicht mehr pingen kann.

In der Standardeinstellung ist das Standardgateway der Serviceconsole die Isolation Address, daher "glaubt" dein Cluster Node in deinem Szenario nicht, das er isoliert ist.

Hoffe, das hilft dir weiter.

Gruß
Ralf

Member
Beiträge: 15
Registriert: 05.05.2009, 15:46

Beitragvon oldbrand » 26.05.2009, 11:27

OK alles klar.

Andere Frage: Wenn ich zusätzlich zum Standardgateway der Service Console weitere Adressen nutzen möchte, muss ich ja den Parameter "das.isolationadress" nutzen.

Wird der Parameter das.isolationadress ignoriert wenn "das.usedefaultisolationaddress=false" nicht gesetzt ist?

Profi
Beiträge: 991
Registriert: 31.03.2008, 17:26
Wohnort: Einzugsbereich des FC Schalke 04
Kontaktdaten:

Beitragvon kastlr » 26.05.2009, 12:12

Hallo,

hier findest du eine gute Übersicht inclusive Erklärungen zu den einzelnen HA Parametern.
HA Advanced Options

Gruß
Ralf

Member
Beiträge: 15
Registriert: 05.05.2009, 15:46

Beitragvon oldbrand » 26.05.2009, 12:47

Hi, danke für den Link. Aber den kenne ich schon. Dort stehen zwar alle Parameter erklärt, aber nicht ob "das.usedefaultisolationaddress" zwingend notwendig ist wenn "das.isolationadress" genutzt wird.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 26.05.2009, 20:30

hi,

meines wissens ist der usedefault....=false nicht zwingend notwendig.
allerdings kann ich das nicht schriftlich belegen, ist mir nur so bekannt (den parameter mit usedefault kannte ich bes jetzt gar nicht :grin: ).

übrigens: bei ner zweiten isolationadress empfiehlt vmware, den timeout-wert hochzusetzen, z.B. auf 60 sek.. das ist allgemein auch ne recht gute idee, damit nicht schon ein neuorganisieren der switches (stichwort spanning tree) zu ner (falschen) isolation führt. und im echten HA-Fall kommts auf die paar sekunden auch nicht an.

viele grüße,
jörg


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste