Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Fehler beim Klonen einer aktiven VM

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 51
Registriert: 29.01.2008, 23:10

Fehler beim Klonen einer aktiven VM

Beitragvon Jens L. » 06.01.2009, 16:56

Hallo Gemeinde,

ich habe mal wieder ein Problem.

Ich habe in einer VM-Testumgebung einen DC, einen Exchange(iSCSI-Nutzer), einen Fileserver(iSCSI-Target) und einen XP-Client.

Beim Erstellen eines Klons im laufenden Betrieb des Exchange- und des File-Servers erhalte ich angehängte Fehlermeldung. --> Geht nicht anzuhängen
Beim WinXP-Client und DC nicht.
Snapshots sind KEINE vorhanden.

Woran liegt es?

Danke

Jens L.

[EDIT = Fehlermeldung] Das Erstellen eines stillgelegten Snapshots ist fehlgeschlagen, weil beim Erstellen des Snapshots das Zeitlimit für das Zurückhalten von E/A in der stillgelegten virtuellen Maschine überschritten wurde. [/EDIT]

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14693
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 07.01.2009, 00:41

Au weia - die fehlermeldungen von den deutschen ViClients sind unter aller Sau :?
Musst du einen deutschen ViClient nehmen ?

Koennte es sein das die VMware-tools in der VM nicht auf dem selben Stand sind wie der ESX selber ?
Oder das nicht alle Services der tools laufen ?

Sieht so aus als wuerde der Dienst der der das filesystem beruhigt nicht laufen

Member
Beiträge: 33
Registriert: 27.08.2008, 09:47

Beitragvon gidos » 07.01.2009, 08:08

Erst mal allen ein fröhliches virtuelles Jahr 2009

Kleine Frage nur der Intressehalber:

Könnt ihr eine laufende Windows VM clonen? Bei mir sind Clone, clone to Template und Convert to Template bei laufenden VM immer hellgrau hinterlegt. Ich muss immer die komplette vm runterfahren, damit ich diese Funktionen nutzen kann.

Die VMware Tools sind installiert und auch auf dem aktuellen Stand.

Ideen?

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 22
Registriert: 15.05.2008, 10:30

Beitragvon Pappnase » 07.01.2009, 11:12

Ich halte es auch nicht für sinnvoll, eine laufende VM zu klonen. Wie will man da die Konsisitenz sicherstellen bzw. gar erst mal erreichen?

Member
Beiträge: 51
Registriert: 29.01.2008, 23:10

Beitragvon Jens L. » 07.01.2009, 12:43

Mahlzeit,
@continuum
die deutsche Version vom VIC und vCenter ist eigentlich nur aus Bequemlichkeit im Einsatz.

Ich habe eben nochmal die Event-Logs durchgesehen und bei den beiden VMs, wo es fehlschlägt, festgestellt das der VSS diesen Fehler bringt.

Code: Alles auswählen

Volumeschattenkopie-Dienstfehler: Es wurde ein interner Konflikt bei dem Versuch, Schattenkopie-Dienstverfasser zu benachrichtigen, ermittelt. Vergewissern Sie sich, dass der Ereignis- und der Volumeschattenkopie-Dienst ordnungsgemäß ausgeführt werden.


Die anderen beiden VMS haben diesen fehler nicht.
Die VMware-Tools sind aktuell und auf allen 4 VMs identisch.

@gidos
Ja, es geht. Die VM verhält sich danach zwar wie "hart ausgeschaltet", aber es geht.

@pappnase
Wo genau hast du da jetzt den Schmerz?
Es wird vor dem Kopiervorgang ein Snapshot erstellt und die Maschine mit diesem Stand wegkopiert....so wie es der VCB auch macht.

Gruß

Jens L.

Member
Beiträge: 73
Registriert: 20.10.2008, 11:23

Beitragvon Paddrig » 08.01.2009, 09:44

Ist das Dateisystem auf den Rechnern in Ordnung (chkdsk). Manchmal hängt das auch daran.

Ansonsten VSS:

VMware Tools reparieren und die Dienste mal neustarten. Hast Du mal versucht die Maschinen neu zu starten?

Member
Beiträge: 90
Registriert: 28.08.2007, 11:15
Wohnort: Hannover

Beitragvon Oculus » 08.01.2009, 10:56

gidos hat geschrieben:Könnt ihr eine laufende Windows VM clonen? Bei mir sind Clone, clone to Template und Convert to Template bei laufenden VM immer hellgrau hinterlegt. Ich muss immer die komplette vm runterfahren, damit ich diese Funktionen nutzen kann.
Ideen?


Stimmt eigentlich - ist mir so noch nie bewusst geworden. Ich mein', das Argument mit der Konsistenz stimmt zwar, andererseits gibt es dazu Snapshots...

Member
Beiträge: 51
Registriert: 29.01.2008, 23:10

Beitragvon Jens L. » 09.01.2009, 13:01

Paddrig hat geschrieben:Ist das Dateisystem auf den Rechnern in Ordnung (chkdsk). Manchmal hängt das auch daran.

Ansonsten VSS:

VMware Tools reparieren und die Dienste mal neustarten. Hast Du mal versucht die Maschinen neu zu starten?


Hallo,

die Tools sind schon mehrfach erneuert worden....chkdsk bringt keine Fehler....die VMs schalte ich bei nicht Benutzung ab um Ressourcen freizugeben...also regelmässiger Neustart. ;)

Ich sehe, dass die Dienste "Volumenschattenkopie" und "VMware Snapshot Provider", nach dem Starten der Klon-Aufgabe , vom System gestartet werden....und dann kommt der Fehler.

Weitere Ideen?

Gruß

Jens L.

Member
Beiträge: 51
Registriert: 29.01.2008, 23:10

Beitragvon Jens L. » 12.01.2009, 13:47

Hier mal ein kleines Update....

das Problem ist der VSS.
Die "Writer"-Liste war leer und wurde mittels

Code: Alles auswählen

cd to windows\system32
net stop vss
net stop swprv
regsvr32 ole32.dll
regsvr32 vss_ps.dll
vssvc /register
regsvr32 /i swprv.dll
regsvr32 /i eventcls.dll
regsvr32 es.dll
regsvr32 stdprov.dll
regsvr32 vssui.dll
regsvr32 msxml.dll
regsvr32 msxml3.dll
regsvr32 msxml4.dll

wieder erneuert.

Soweit so gut...nun gibt es einen neuen VSS-Fehler.

Volumeschattenkopie-Dienstinformationen: Der COM-Server mit CLSID "{faf53cc4-bd73-4e36-83f1-2b23f46e513e}" namens "VSSEvent" kann nicht gestartet werden. [0x80029c4a]


Die Suche geht weiter.

Gruß

Jens L.

Member
Beiträge: 30
Registriert: 16.11.2009, 15:39

Beitragvon sallii » 16.11.2009, 15:52

Hallo,

Ich habe momentan das selbe Problem. Ich versuche eine physikalische Maschine in eine VM zu konvertieren.
Kleine Besonderheit: Die Phy. Maschine bootet aus dem SAN von einem Netapp Filer und hat auch seine restlichen Partitionen per iSCSI Lun angebunden.

Ich glaube aber das das momentan noch keine Rolle spielt.

Ich habe nämlich auch das Problem, das dirket nach dem Starten des Konverters der Fehler:
"Aufgabe srv01appl01 auf xxxxx
kann nicht abgeschlossen werden: Der Snapshot
eines Quell-Volumens ist fehlgeschlagen.
Möglicherweise sind keine NTFS-Volumes auf den
Windows XP- oder Windows 2003-Quellsystemen
vorhanden, und es steht nicht genügend freier
Speicherplatz zur Verfügung."

auftritt.

Im Ereignislog des Servers finden sich diese Beiden Einträge:

Volumeschattenkopie-Dienstinformationen: Der COM-Server mit CLSID "{faf53cc4-bd73-4e36-83f1-2b23f46e513e}" namens "VSSEvent" kann nicht gestartet werden. [0x80029c4a]

und

Volumeschattenkopie-Dienstfehler: Beim Aufrufen von Routine "CoCreateInstance" ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. hr = 0x80029c4a.

Kennt irgendjemand eine Lösung für dieses Problem??

Gruß

sallii

Member
Beiträge: 1
Registriert: 29.04.2010, 10:03

Beitragvon Bluesinski » 29.04.2010, 10:58

Hallo Gemeinde,

ich hatte das gleiche Problem mit VMWare Data Recovery - normale "heiße" Snapshots waren kein Problem, allerdings VDR brach immer mit der Meldung ab:
Failed to create snapshot for XXXXXXX, Fehler -3960 (Virtuelle Maschine kann nicht stillgelegt werden)

Auf der VM (Win 2k3 64bit) selber sah der Fehler dann folgendermaßen aus:
Volume Shadow Copy Service error: An internal inconsistency was detected in trying to contact shadow copy service writers. Please check to see that the Event Service and Volume Shadow Copy Service are operating properly.

=> Das Problem war das Stilllegen des Filesystems der jeweiligen VM (Win 2k3 64bit), ob durch ein Backuptool oder händisch.

Alle hier genannten Möglichkeiten habe ich auch versucht, nichts hat geholfen, nun habe ich eine funktionierende Lösung, die ich zur Diskussion stellen möchte:

Anscheinend scheinen die VMWareTools, bedingt durch Updates und damit zusammenhaängenden Aktualisierungen korrupte Einträge in der Registry zu verursachen, wodurch der VSS inkonsistent wird und in der Folge keine Snapshots mit Stilllegung mehr erzeugt werden können. Löscht man diese Registrykeys und startet die Maschine neu, werden alle Registrierung beim Start erneuert und VSS arbeitet wieder fehlerfrei.

Vorgehen:
1. Registrykey sichern
2. Registrykey löschen:
HKLM / Software / Microsoft / EventSystem / {26c409cc-ae86-11d1-b616-00805fc79216} / Subscriptions
3. Rebooten und glücklich sein.

Je nach Maschine befinden sich unter Subscriptions zahlreiche Unterkeys - alle löschen und neu generieren lassen!
Dieses Verfahren habe ich bis jetzt an mehreren Systemen erfolgreich getestet.

Gruß
Bluesinski

Member
Beiträge: 490
Registriert: 26.05.2008, 15:52

Beitragvon deathrow » 30.04.2010, 16:24

@Sallii:

Mach ein AcronisImage von dem Server und jage das durch den Konverter.

Mußte ich auch bei zwei Servern machen, ging ohne Probs und wesentlich schneller als online!

Member
Beiträge: 1
Registriert: 08.02.2011, 09:11

Beitragvon DHAINICH » 08.02.2011, 09:33

Hallo,

folgendes hat bei mir geholfen:

Ich habe versucht die DLL´s manuell zu registrieren, leider ohne Erfolg.
Error 0x80070005.

regsvr32 "C:\Program Files\VMware\VMware Tools\Drivers\vss\VCBRequestor.dll"
regsvr32 "C:\Program Files\VMware\VMware Tools\Drivers\vss\VCBSnapshotProvider.dll"


Dies ist ein Berechtigungsproblem:

HKEY_CLASSES_ROOT\VCBRequestor.VmVssRequestor / HKEY_CLASSES_ROOT\VCBSnapshotProvider.VmSnapshotProvider

Beide Einträge löschen, falls das nicht geht - Berechtigungen ändern.
Danach ComReg neu ausführen.

"C:\Programme\VMware\VMware Tools\COMREG.EXE" -register "C:\Programme\VMware\VMware Tools\Drivers\vss\VCBSnapshotProvider.dll" "VMware Snapshot Provider" "vmvss" "VMware Snapshot Provider"

Hat bei mir geholfen. Bitte um Feedback.

King of the Hill
Beiträge: 12368
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 09.02.2011, 21:41

DHAINICH hat geschrieben:Hat bei mir geholfen. Bitte um Feedback.

Das letzte Posting davor war vor 10Monaten, da erwartest du aber nicht wirklich noch eine Antwort. ;)


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste