Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Phantom VM im Virtual Center

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 61
Registriert: 30.11.2007, 10:19

Phantom VM im Virtual Center

Beitragvon Mystefix » 17.10.2008, 13:45

Hallo zusammen,

hab mal wieder das Problem gehabt, dass bei der Migration des Virtual Centers auf einen anderen Server, die VM die Netzwerkverbindungen verloren hat.

Nachdem ich die VM neugestartet habe und auch den Lock in der DB entfernt habe, habe ich nun folgendes Problem.

Die VM Virtual Center läuft zur Zeit auf Server A, wird aber vom VC auf dem Server B angezeigt.

Jedoch bekomme ich natürlich keine Performancendaten und die VM wird als "powered on" gekennzeichnet.

Wie bekomme ich diesen Fehler weg ?


Edit:

Wundersamer weiße hat sich das VC selbst repariert.

Nur wie bekomme ich das Problem weg, dass die Netzwerkverbindung kaputt geht, wenn ich ein Vmotion dieser VM mache. Es tritt nur bei dieser Windows VM auf. Die Linux VM's haben damit keine Probleme.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 528
Registriert: 27.07.2007, 07:19

Beitragvon echt_weg » 18.10.2008, 13:42

sicher, dass die portgruppen absolut gleich eingerichtet sind auf beiden esxen? also die wo die vm dranhängt?

Member
Beiträge: 61
Registriert: 30.11.2007, 10:19

Beitragvon Mystefix » 19.10.2008, 13:40

jup sind alle gleich, wie gesagt, dies tritt nur bei der einen Windows VC VM auf, die anderen VM's haben mit Vmotion überhaupt kein Prblem.

Member
Beiträge: 73
Registriert: 20.10.2008, 11:23

Beitragvon Paddrig » 22.10.2008, 08:52

Habe ein ähnliches Problem.

Bei einer Migration von ESX 2.5 auf ESX 3.5 lief etwas schief und nun habe ich in beiden VIs (sind unterschiedliche VI Domänen) die VM.

Auf der alten Domäne läuft das System noch. In der neuen dagegen möchte ich diese aus dem Inventory entfernen. Bekomme aber nur ein General Failure.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 22.10.2008, 12:22

Hi,

schaut doch mal direkt auf die ESX, ob die VMs dort registriert sind bzw. laufen. Das geht z.B. mit dem VI-Client, mit vmware-cmd und esxtop.

Und dann versucht, die VMs auf dem ESX direkt zu stoppen bzw. zu löschen (je nach Bedarf :-) ).

Evtl. hilft es auch, die Agenten auf den Servern neu zu starten....

Viele Grüße,
Jörg

Member
Beiträge: 73
Registriert: 20.10.2008, 11:23

Beitragvon Paddrig » 22.10.2008, 12:41

Deregestrierung klappt nicht. Angeblich ist die Maschine in Benutzung.
Kann ich den Agent im laufenden Betrieb neustarten oder hat das irgendwelche Konsequenzen?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 22.10.2008, 12:53

Wenn die Maschine in Benutzun ist, dann läuft sie anscheinden auf dem ESX (siehe esxtop)..

dan neustarten der Agenten SOLLTE keine Probleme machen und im laufenden Betrieb gehen.

Viele Grüße,
Jörg


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast