Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

VC in einer virtuellen Maschine

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 15
Registriert: 28.06.2008, 11:42

VC in einer virtuellen Maschine

Beitragvon TorstenH » 10.07.2008, 18:07

Hallo,

kann mir einer mal verraten woran es liegen kann wenn ich einen VC2.5 Update 1 auf einer virtuellen Maschine installiere, der VC Dienst nicht automatisch startet?

Ich habe hier einen server 2003 deutsch Standard R2 SP2. Sonst ist auf dieser Maschine nichts installiert. Lokaler Admin als Benutzer. Jedesmal wenn ich die Maschine starte, schlägt der VC Server Dienst fehl. Wenn ich diesen dann manuell nachstarte ist es kein Problem. Auch wenn ich unter dem Dienst einstelle das dieser nach 1 Minute neu gestartet werden soll, besteht keine Chance.

Hat irgendjemand dafür eine Lösung?

Danke für die Hilfe.

Torsten

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 10.07.2008, 20:45

schau mal in den logfiles, warum das VC nicht startet beim ersten mal (irgendwo unter documents and settings/all users/application data/vmware..../LOGS ).

Was nutzt Du für ne DB bzw. wo ist die installiert?
Lizenzserver auch lokal auf dem System?

Viele Grüße,
Jörg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 528
Registriert: 27.07.2007, 07:19

Beitragvon echt_weg » 10.07.2008, 21:19

läuft die datenbank lokal? wenn ja kann es sein, dass der sql server die db noch nicht gestartet hat wenn der vc starten will?

Member
Beiträge: 298
Registriert: 23.10.2006, 13:12
Wohnort: Damme
Kontaktdaten:

Beitragvon SkyDiver » 11.07.2008, 12:31

Ich habe beim VC2.5 schon sehr oft erlebt, wenn der SQL lokal läuft, braucht der meist etwas länger und die VC-DB steht nicht zur verfügung, passiert auch bei Physikalischen VC Servern.

Da hilft einfach nur den Dienst später nochmal starten zu lassen.

Member
Beiträge: 9
Registriert: 16.07.2008, 11:52

Beitragvon MierschB » 16.07.2008, 12:14

Ich habe folgendes Problem:

Bei mir läuft das VC (Vers. 2.5 Update 1 Build 85606) auf einer VM (Windows 2003 Server Standard). Die Datenbank ist MS SQL 2000 auf einem anderen Server. Der Lizenzserver wurde auf der VM installiert, auf dem auch der VC läuft.

Diese Konfiguration lief mehrere Wochen problemlos.

Vor ein paar Tagen wurde der Windows 2003 Server auf dem die VC läuft, zum Domaincontroller hochgestuft. Seitdem funktioniert die Verbindung mit dem VC nicht mehr (weder über localhost noch von einem anderen PC mit VMware Infrastructure-Client, auch nicht per Webzugriff).

Die Dienste sind alle gestartet, außer "VMware VirtualCenter Server", der auch nicht "per hand" gestartet werden kann (er meldet dann, dass er sofort wieder beendet wird).

Im Ereignisprotokoll stehen dann folgenden Meldungen:

Ereignistyp: Informationen
Ereignisquelle: VMware VirtualCenter Server
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1000
Datum: 16.07.2008
Zeit: 11:41:31
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: AMTAS020
Beschreibung:
Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 1000 ) in ( VMware VirtualCenter Server ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen oder DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden. Weitere Informationen stehen in Hilfe und Support. Ereignisinformationen: Starting VMware VirtualCenter 2.5.0 build-85489.


Ereignistyp: Informationen
Ereignisquelle: VMware VirtualCenter Server
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1000
Datum: 16.07.2008
Zeit: 11:41:31
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: AMTAS020
Beschreibung:
Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 1000 ) in ( VMware VirtualCenter Server ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen oder DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden. Weitere Informationen stehen in Hilfe und Support. Ereignisinformationen: Log directory: C:\Dokumente und Einstellungen\Default User\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\VMware\vpx..



Ereignistyp: Informationen
Ereignisquelle: VMware VirtualCenter Server
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1000
Datum: 16.07.2008
Zeit: 11:41:33
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: AMTAS020
Beschreibung:
Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 1000 ) in ( VMware VirtualCenter Server ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen oder DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden. Weitere Informationen stehen in Hilfe und Support. Ereignisinformationen: Shutting down VMware VirtualCenter....


In der Log-Datei (viclient-x.log) des VMware VirtualCenter Server erscheinen folgende Meldungen, wenn man sich mit dem Server verbinden will:

[ :startup ] 2008-07-16 11:30:48.099 Log for VI Client Launcher, pid=4048, version=2.5.0, build=build-85586, option=release
[ :Error ] 2008-07-16 11:31:02.664 Error retrieving clients.xml
System.Net.WebException: Die Verbindung mit dem Remoteserver kann nicht hergestellt werden.
System.Net.Sockets.SocketException: Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der Zielcomputer die Verbindung verweigerte 127.0.0.1:443
bei System.Net.Sockets.Socket.DoConnect(EndPoint endPointSnapshot, SocketAddress socketAddress)
bei System.Net.Sockets.Socket.InternalConnect(EndPoint remoteEP)
bei System.Net.ServicePoint.ConnectSocketInternal(Boolean connectFailure, Socket s4, Socket s6, Socket& socket, IPAddress& address, ConnectSocketState state, IAsyncResult asyncResult, Int32 timeout, Exception& exception)
--- End of inner exception stack trace ---
bei VpxClient.Login.LoginProcess.DownloadClientXML(Boolean silent)
bei VpxClient.Login.LoginProcess.<OnConnect>b__4(Object obj)


Ich habe eine "Reparatur" und eine komplette Neuinstallation des VC versucht (bei Beibehaltung und Initialisierung der Datenbank und unter Beibehaltung des Lizenzservers)... Beides hat keine Besserung gebracht.

Was kann ich noch tun?

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 838
Registriert: 06.04.2006, 14:36
Wohnort: bei Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Heros » 16.07.2008, 13:31

DC und VC auf einer Maschine klingt schon blöd... Warum macht ihr das?

Starte VC mal mit vpxd.exe -s

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 16.07.2008, 13:37

oder wieder. die logfiles anschauen...

Member
Beiträge: 9
Registriert: 16.07.2008, 11:52

Beitragvon MierschB » 16.07.2008, 15:04

Danke für die schnelle Antwort.

1. Ich hab beide Funktionen auf einer Maschine, weil ich sonst 2x das Windows lizenzieren müsste (jedesmal ca. 600 Euro)- ich würde es eher blöd finden 2 x Lizenzen zu bezahlen und die beiden Server sich langweilen zu lassen... ;)

Mir kommt auch bisher das VMware als recht bedienerfreundliches Verfahren vor. Die Installation war leicht zu bewerkstelligen, die VMs sind einfach zu verwalten - und es hat auch alles beinahe reibungslos funktioniert - bis auf das jetzt...

2. Nach dem Starten des Programmes vpxd.exe kommen folgende Ausschriften:

C:\Programme\VMware\Infrastructure\VirtualCenter Server>vpxd.exe -s
[2008-07-16 14:42:56.879 'App' 748 info] Current working directory: C:\Programme\VMware\Infrastructure\VirtualCenter Server
[2008-07-16 14:42:56.879 'BaseLibs' 748 info] HOSTINFO: Seeing AMD CPU, numCoresPerCPU 2 numThreadsPerCore 1.
[2008-07-16 14:42:56.879 'BaseLibs' 748 info] HOSTINFO: numPhysCPUs is 0, bumping to 1.
[2008-07-16 14:42:56.879 'BaseLibs' 748 info] HOSTINFO: This machine has 1 physical CPUS, 1 total cores, and 1 logical CPUs.
[2008-07-16 14:42:56.879 'App' 748 info] Log path: C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\VMware\VMware VirtualCenter\Logs
[2008-07-16 14:42:56.879 'App' 748 info] Initializing SSL
[2008-07-16 14:42:56.957 'BaseLibs' 748 info] Using system libcrypto, version 90709F
[2008-07-16 14:42:58.473 'App' 748 info] Vmacore::InitSSL: doVersionCheck = true, handshakeTimeoutUs = 120000000
[2008-07-16 14:42:58.520 'App' 748 info] Starting VMware VirtualCenter 2.5.0 build-85489
[2008-07-16 14:42:58.520 'App' 748 info] Log directory: C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator.AMTINTERN\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\VMware\vpx.
[2008-07-16 14:42:58.520 'App' 748 info] Account name: Administrator
[2008-07-16 14:42:58.520 'App' 748 info] [VpxOsLayer] Enabled low-frag process heap.

[2008-07-16 14:42:58.520 'App' 748 info] [VpxOsLayer] Enabled low-frag crt heap.


[2008-07-16 14:42:58.520 'App' 748 info] [VpxLRO] 34 max LROs
[2008-07-16 14:42:58.536 'App' 748 info] [VpxLRO] 6 reserved internal LROs
[2008-07-16 14:42:58.536 'App' 748 info] [VpxLRO] 6 reserved blocker LROs
[2008-07-16 14:42:58.536 'App' 748 info] [VpxLRO] 6 reserved short LROs
[2008-07-16 14:42:58.536 'App' 748 info] [VpxLRO] 4 reserved long LROs
[2008-07-16 14:42:58.536 'App' 748 info] [VpxLRO] 600-second task lifetime
[2008-07-16 14:42:58.833 'App' 748 error] [Vdb::IsRecoverableErrorCode] Unable to recover from 42000:195
[2008-07-16 14:42:58.833 'App' 748 error] [Vdb::IsRecoverableErrorCode] Unable to recover from 42000:8180
[2008-07-16 14:42:58.911 'BaseLibs' 748 warning] [VpxdOsLayer] Couldn't read registry entry vmdbPort
[2008-07-16 14:42:58.911 'BaseLibs' 748 warning] [VpxdOsLayer] Couldn't read registry entry managedIP
[2008-07-16 14:42:58.942 'App' 748 info] [VpxdMoOptionManager] Invoking callbacks for key vpxd.npivWwnGeneration.singleNodeWwn
[2008-07-16 14:42:58.958 'App' 748 info] [VpxdMoOptionManager] Invoking callbacks for key vpxd.npivWwnGeneration.portWwnNumber
[2008-07-16 14:43:00.239 'Locale' 748 info] Locale subsystem initialized from C:\Programme\VMware\Infrastructure\VirtualCenter Server\locale/ with default locale de.
[2008-07-16 14:43:00.255 'App' 748 info] Initializing SSL Contexts
[2008-07-16 14:43:00.255 'App' 748 info] [SSL] Setting VerifySSLCertificates to FALSE
[2008-07-16 14:43:00.380 'BaseLibs' 748 info] [ADS] Running on PDC
[2008-07-16 14:43:00.380 'BaseLibs' 748 info] [ADS] Local Domain: AMTINTERN
[2008-07-16 14:43:00.380 'BaseLibs' 748 info] [ADS] IsWorkgroup: No
[2008-07-16 14:43:00.380 'BaseLibs' 748 info] [ADS] Local Machine:
[2008-07-16 14:43:00.520 'Locale' 748 warning] Default resource used for 'LicenseRestrictedEvent.category' expected in module 'event'.
[2008-07-16 14:43:00.520 'Locale' 748 warning] Default resource used for 'LicenseRestrictedEvent.fullFormat' expected in module 'event'.
[2008-07-16 14:43:00.520 'Locale' 748 warning] Default resource used for 'LicenseRestrictedEvent.formatOnDatacenter' expected in module 'event'.
[2008-07-16 14:43:00.520 'Locale' 748 warning] Default resource used for 'LicenseRestrictedEvent.formatOnComputeResource' expected in module 'event'.
[2008-07-16 14:43:00.520 'Locale' 748 warning] Default resource used for 'LicenseRestrictedEvent.formatOnHost' expected in module 'event'.
[2008-07-16 14:43:00.520 'Locale' 748 warning] Default resource used for 'LicenseRestrictedEvent.formatOnVm' expected in module 'event'.
[2008-07-16 14:43:00.567 'App' 2488 info] [VpxLRO] -- BEGIN task-internal-1 ---- VpxdDrmMainLoop
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.nt is NT
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.windows is WINDOWS
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.xp is XP
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.business is BUSINESS
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.server is SERVER
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.w2000 is 2000
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.w2003 is 2003
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.enterprise is ENTERPRISE
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.vista is VISTA
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.pro is PRO
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.advanced is ADVANCED
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.standard is STANDARD
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.web is WEB
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.datacenter is DATACENTER
[2008-07-16 14:43:00.676 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.v3dot1 is 3.1
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.w95 is 95
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.w98 is 98
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.me is ME
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.w64bit is X64
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.w64bit is 64-BIT
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.w64bit is 64
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.w64bit is ITANIUM
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.longhorn is LONGHORN
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 info] [VpxPvOsType] Entered value for key vcp2v.osToken.longhorn is 2008
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 error] Guided consolidation will not be started, as per user's request
[2008-07-16 14:43:00.692 'App' 748 error] [VpxPvVirtualizationManager::VpxPvVirtualizationManager]: not starting guided consolidation
[2008-07-16 14:43:00.755 'App' 748 error] [VpxPvCpCollectorDiscoveryAgent::SetHealth] Setting health of com.vmware.consolidation.VMwareDataSvc to notinstalled
[2008-07-16 14:43:00.755 'App' 748 error] [VpxPvCpCollectorDiscoveryAgent::SetHealth] Setting health of com.vmware.consolidation.VMwareDiscoverySvc to notinstalled
[2008-07-16 14:43:00.755 'App' 748 info] [VpxdMoOptionManager] Invoking callbacks for key VirtualCenter.MaxDBConnection
[2008-07-16 14:43:00.770 'App' 1936 info] [HeartbeatHandler] primary handler started
[2008-07-16 14:43:00.848 'BaseLibs' 748 info] VMLicense_GetInfo: feature not found: 'VC_DAS' v2005.05 [-5, 412]
[2008-07-16 14:43:00.848 'BaseLibs' 748 info] VMLicense_GetInfo: feature not found: 'VC_DRS' v2005.05 [-5, 412]
[2008-07-16 14:43:00.848 'BaseLibs' 748 info] VMLicense_GetInfo: feature not found: 'VC_DRS_POWER' v2005.05 [-5, 412]
[2008-07-16 14:43:00.848 'BaseLibs' 748 info] VMLicense_GetInfo: feature not found: 'VC_SERVERHOST' v2005.05 [-5, 412]
[2008-07-16 14:43:00.848 'BaseLibs' 748 info] VMLicense_GetInfo: feature not found: 'VC_SVMOTION' v2005.05 [-5, 412]
[2008-07-16 14:43:00.848 'BaseLibs' 748 info] VMLicense_GetInfo: feature not found: 'PROD_VC' v2005.05 [-5, 412]
[2008-07-16 14:43:00.864 'BaseLibs' 748 info] VMLicense_GetInfo: feature not found: 'VC_VMOTION' v2005.05 [-5, 412]
[2008-07-16 14:43:00.880 'HttpSvc' 748 info] Http Service started: [class Vmacore::System::NamedPipeServerWin32:056CC700]
[2008-07-16 14:43:00.880 'App' 748 info] Web server bound to pipe: \\.\pipe\vmware-vpxd-webserver-pipe
[2008-07-16 14:43:00.880 'App' 1080 info] [VpxLRO] -- BEGIN task-internal-2 ---- ScheduledTaskManager
[2008-07-16 14:43:00.911 'BaseLibs' 748 info] [ADS] Failed to lookup account AMTINTERN\Domain Admins (err: 1332, [16, 256])
[2008-07-16 14:43:00.958 'App' 748 error] Failed to add default permission: user AMTINTERN\Domain Admins found
[2008-07-16 14:43:00.958 'App' 748 error] Cannot start authorize - system has no access rules
[2008-07-16 14:43:00.958 'App' 748 error] [Auth] Failed to initialize: <Authorize Exception>
[2008-07-16 14:43:00.958 'App' 748 error] Failed to initialize security
[2008-07-16 14:43:00.958 'App' 748 info] Shutting down VMware VirtualCenter...
[2008-07-16 14:43:00.973 'App' 748 info] [VpxdServer] Exit done.

C:\Programme\VMware\Infrastructure\VirtualCenter Server>


Könnte das was mit dem Nutzer zu haben (fehlende Rechte)? Der Dienst "VMware VirtualCenter Server" wird bei mir als "System" gestartet... Das o.g. als "Administrator"...

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 838
Registriert: 06.04.2006, 14:36
Wohnort: bei Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Heros » 16.07.2008, 15:59

Da scheint es ein Problem mit den Usern zu geben.

Ist AMTINTERN der Name der Domain?

Wenn es dir ums Geld geht kauf ne Büchse mit XP drauf oder kauf ne XP Lizenz.

[2008-07-16 14:43:00.911 'BaseLibs' 748 info] [ADS] Failed to lookup account AMTINTERN\Domain Admins (err: 1332, [16, 256])
[2008-07-16 14:43:00.958 'App' 748 error] Failed to add default permission: user AMTINTERN\Domain Admins found
[2008-07-16 14:43:00.958 'App' 748 error] Cannot start authorize - system has no access rules
[2008-07-16 14:43:00.958 'App' 748 error] [Auth] Failed to initialize: <Authorize Exception>
[2008-07-16 14:43:00.958 'App' 748 error] Failed to initialize security

Member
Beiträge: 9
Registriert: 16.07.2008, 11:52

Beitragvon MierschB » 16.07.2008, 16:21

Zu den Lizenzen: Ich versuche gerade, das "Mischmasch" der "Hilfssysteme" etwas zu straffen... die vielen verschiedenen Systeme machen einem das Leben auch nicht leichter... :?

AMTINTERN ist die Domäne...

Ich hab eben in einem anderen Thread jemanden gefunden, der genau dasselbe Problem hatte, und der es dann aufgab, es zu lösen und sich einen 2. Server hingestellt hat... Er hat aber nicht gesagt, warum ein DC nicht mit einem VC zusammen arbeiten will... Und mich befriedigt sowas nicht so recht...

Die Userrechte als Ursache wären etwas seltsam, denn der Administrator ist Mitglied der Gruppe Domain Admins... sollte also eigentlich dessen Rechte auch haben...

Ich tendiere eher in Richtung IIS-Funktionalitäten, die evtl. den Apache Tomcat ärgern... und die Ports abbiegen? Im viclient-Log stand ja was von Port 443...

Ich werd nichtsdestotrotz in diesen beiden Richtungen weitersuchen... evtl. finde ich ja noch was...

Vielen Dank für die Hilfe

B. Miersch

PS: Als ich die Installation plante und mit die Handbücher ansah, fand ich es sehr schade, dass der ESX zwar unter einem Linux läuft, das VC aber nur unter Windows... Ich hätte es gut gefunden, wenn auch der in einem Linux-BS laufen würde... Gibt es diesbezüglich irgendwelche Entwicklungen im Haus VMware?

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 838
Registriert: 06.04.2006, 14:36
Wohnort: bei Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Heros » 16.07.2008, 16:39

Nein, nichts bekanntes

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 16.07.2008, 17:00

is ja lustig: Ich hab gerade mal eines meiner VCs überprüft, da kommt derselbe Fehler :?
Leider keine Ahnung, seit wann das so ist, weil ich das eigentlich schon seit Wochen so vor sich hin läuft. Hab ich aus dem evtl. auch den DC gemacht??? Isch weiß nimmer :oops: ,muss ich beizeiten mal kucken.

Mal schauen, evtl. komm ich nächste Woche dazu, zum debuggen... Is bei mir net so wichtig, HA ist eingerichtet, und die VMs laufen ja...

Was auf jeden Fall helfen sollte, wäre ein
vpxd -b auf der Kommandozeile, aber das löscht halt die komplette Datenbank. Entspricht also ner Neuinstallation mit ner neuen Datenbank.

Der Fehler sieht danach aus, dass irgendwie Standardberechtigungen sich auf Benutzer/Gruppen beziehen, dies jetzt nicht mehr gibt. Drum startet das VC nicht, denn es gäbe eh keine User, der sich einloggen dürfte.

Gibts auf nem DC keine lokale Administratoren-Gruppe mehr? oder bekommen die ne neue SID, dass das nicht mehr passt?
Ist der Administrator auch Gruppe der Administratoren? Denn das ist die Standardberechtigung auf dem VC.

Schon mal ne Support-Case aufgemacht? Ich würde mal tippen, dass VMware da relativ schnell helfen kann, weil das ja anscheinend doch häufiger vorkommt...

Ich bleib am Ball, allerdings wirds wohl frühestens Ende nächster Woche was geben. Wenns also dringend ist, musst Du selber weiterschauen, helfen hier im Forum kann ich natürlich dann auch immer...

Viele Grüße,
Jörg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 838
Registriert: 06.04.2006, 14:36
Wohnort: bei Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Heros » 16.07.2008, 17:02

Es gibt nichts lokales auf einem DC. Weder Gruppen noch User

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 16.07.2008, 17:25

Tadaa, that's the problemo!!

Bei der Standardinstall ist die einzige Berechtigung für die lokale Windows-Gruppe "Administratoren". Und wenns die nicht mehr gibt, ist blöd...

Workaround: mir keine bekannt. evtl. kann man auf SQL-Ebene was machen, da würd ich aber vorher bei VMware nachfragen...

Grüße,
Jörg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 838
Registriert: 06.04.2006, 14:36
Wohnort: bei Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Heros » 16.07.2008, 17:36

Leute, man installiert kein VC und DC auf einer Büchse. Dafür sind beide einfach zu wichtig...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 16.07.2008, 20:16

findsch? :grin: bei mir lief jetzt anscheinend seit über nem Monat kein VC mehr, und keinem ist es aufgefallen.... :-)

Aber stimmt schon, ein DC sollte ein DCsein und sonscht nix. Dann gibts auch keine Probleme mit Backup/Replication, wenn man eigentlich "nur die anderen sachen sichern will.


viele grüße,
jörg

Member
Beiträge: 9
Registriert: 16.07.2008, 11:52

Beitragvon MierschB » 17.07.2008, 08:06

Ich versuche bestimmte Funktionen auf einem Server zusammenzufassen... Ich hab mittlerweile einfach zu viele Server laufen - und da ich alleine bin, verliere ich langsam den Überblick ;) ... Als ich begann war hier nur einer... jetzt sind es ca. 20... außerdem je mehr verschiedene Systeme man hat desto aufwändiger die Wartung...

Ansich scheint mir die Funktionalität des VC recht einfach zu sein... die Installation dauert nur ca. 30 Minuten und ist per Assistent sehr einfach zu erledigen... bisher lief er auch reibungslos... DC hab ich natürlich mehrere und der wäre dann der "Ersatz"-DC gewesen... Da die Datenbank des VC auf einem anderen läuft (der wiederum besonders gesichert wird) und eine VM sehr elegant gesichert und wiederhergestellt werden, kann ich eigentlich davon ausgehen, dass die Zusammenfassung der beiden Funktionen VC und DC auf einer VM organisatorisch-technisch hinhauen sollte...

Ich lass das jetzt erstmal sacken und sehe dann weiter (muss mich jetzt erstmal um meine andern Server kümmern)... Evtl. mach ich einen Supportfall bei VMware daraus...

Danke für die Unterstützung

B. Miersch

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1323
Registriert: 08.07.2005, 16:41
Wohnort: bei Trier

Beitragvon angoletti1 » 17.07.2008, 08:30

Ja ne, eben nicht. Wie du weiter oben lesen kannst gibt es dann Probleme mit lokalen Gruppen, da es diese auf einem DC nicht gibt. Es soll zwar auch mit dem AD-Gruppen gehen, aber VMware sagt ja schon selber:

Code: Alles auswählen

This practice of running on a domain
controller is not recommended.

Member
Beiträge: 9
Registriert: 16.07.2008, 11:52

Beitragvon MierschB » 21.07.2008, 13:49

Antwort vom VMware Support kam heute an:
-------------------------
Wenn das VC auf einem DC betrieben wird, führt das zu technischen Problemen. Diese Konfiguration wird nicht unterstützt... Man sollte es also sein lassen...
--------------------------
Ich darauf hingewiesen, dass ich nicht der erste und einzige Kunde bin, dem das aufgestoßen ist... Und möglicherweise doch ein gewisser Bedarf an dieser Konfiguration bestehen könnte... Für solche Anträge gibt es "Feature-Requests", welche lt. Servicetechniker die Programmierer in Trab bringen können, wenn sich mehrere Kunden mit gleichen Wünschen melden... ...

Ich hab also einen Feature Request gestellt... Ich bei der Gelegenheit auch gleich einen weiteren mit dem Wunsch nach Linux als BS für den VC vorgetragen... Wenn sich möglichst viele dem anschließen würden, wäre das nett... und die VMware-Programmierer setzen das dann vielleicht sogar um.

B. Miersch

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1323
Registriert: 08.07.2005, 16:41
Wohnort: bei Trier

Beitragvon angoletti1 » 21.07.2008, 13:58

Hi,

das mit dem Request wegen DC ist ja noch verständlich. Ich denke allerdings, dass du mit Linux nicht so viel Glück haben wirst, da hier zu wenig Nachfrage besteht. Zudem müsste man ja dann auch eine DB auf Linux supporten usw.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 838
Registriert: 06.04.2006, 14:36
Wohnort: bei Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Heros » 21.07.2008, 14:00

Also ich weiß net aber nen DC würde ich in Ruhe lassen. Wenn die Umgebung so klein ist das man sich keine XP Lizenz leisten kann dann sollte man vielleicht über VMware Server statt VI nach denken?

Member
Beiträge: 9
Registriert: 16.07.2008, 11:52

Beitragvon MierschB » 22.07.2008, 10:54

Na ja, ich denke schon, dass da eine gewisse Nachfrage bestehen könnte:

1. Linuxlizenzen kosten (fast) nix (dito sind DB unter Linux kostenfrei)

2. Kann man ja auch eine bestehende SQL-DB auf einem anderen Server für VC nutzen (wie wir das machen)...

3. Linux läuft normalerweise stabiler als Windows (massenweise Patche und dauernde Neustarts wegen Installationen fallen auch weg) ...und die Bedienung ist mit KDE und Yast etc eigentlich so einfach wie bei Windows... ist jedenfalls meine Erfahrung in meinem Netzwerk...

4. für Leute ohne Linuxerfahrungen kann der VC Server unter Linux auch wie eine "Blackbox" betrieben werden (den VI-Client kann man ja auf seinem Windows PC laufen lassen)...

5. ESX ist eh eine Linuxanwendung, also warum nicht auch den VC Server als solche?

B. Miersch

Member
Beiträge: 9
Registriert: 16.07.2008, 11:52

Beitragvon MierschB » 22.07.2008, 11:00

Heros hat geschrieben:Also ich weiß net aber nen DC würde ich in Ruhe lassen. Wenn die Umgebung so klein ist das man sich keine XP Lizenz leisten kann dann sollte man vielleicht über VMware Server statt VI nach denken?

VMware Server hab ich auch (unter Windows 2003 Server)... was mir im "Dauerbetrieb" einige Probleme macht, aber für kleinere Sachen läuft er schon recht gut... Ist mein "Einstiegsmodell" - um erstmal mit der "Virtualisierung" bekannt zu werden... Ich kann dann auch z.B. die bestehenden VMs einfach in den ESX migrieren...

Ich glaube, die "Hauptnutzer" dieses Teils sind Leute, die Systeme, Programme und Funktionen vor dem Echteinsatz erstmal in sicherer Umgebung testen wollen...

B. Miersch

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 838
Registriert: 06.04.2006, 14:36
Wohnort: bei Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Heros » 22.07.2008, 11:06

MierschB hat geschrieben:5. ESX ist eh eine Linuxanwendung, also warum nicht auch den VC Server als solche?


Warum nicht wie jetzt auch unter Windows?

MierschB hat geschrieben:3. Linux läuft normalerweise stabiler als Windows (massenweise Patche und dauernde Neustarts wegen Installationen fallen auch weg) ...und die Bedienung ist mit KDE und Yast etc eigentlich so einfach wie bei Windows... ist jedenfalls meine Erfahrung in meinem Netzwerk...


Wenn Linux stabiler läuft frage ich mich welches Windows du verwendest?

MierschB hat geschrieben:2. Kann man ja auch eine bestehende SQL-DB auf einem anderen Server für VC nutzen (wie wir das machen)...


Was meinst du? Klar geht das und das ist ja auch gut.

MierschB hat geschrieben:1. Linuxlizenzen kosten (fast) nix (dito sind DB unter Linux kostenfrei)


Das ist nicht dein ernst? Ich hoffe das diese Diskussion hier nicht anfängt...

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 838
Registriert: 06.04.2006, 14:36
Wohnort: bei Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Heros » 22.07.2008, 11:11

MierschB hat geschrieben:
Heros hat geschrieben:Also ich weiß net aber nen DC würde ich in Ruhe lassen. Wenn die Umgebung so klein ist das man sich keine XP Lizenz leisten kann dann sollte man vielleicht über VMware Server statt VI nach denken?

VMware Server hab ich auch (unter Windows 2003 Server)... was mir im "Dauerbetrieb" einige Probleme macht, aber für kleinere Sachen läuft er schon recht gut... Ist mein "Einstiegsmodell" - um erstmal mit der "Virtualisierung" bekannt zu werden... Ich kann dann auch z.B. die bestehenden VMs einfach in den ESX migrieren...

Ich glaube, die "Hauptnutzer" dieses Teils sind Leute, die Systeme, Programme und Funktionen vor dem Echteinsatz erstmal in sicherer Umgebung testen wollen...

B. Miersch


Ich kenne viele Kunden die VMware Server produktiv einsetzen und das auch sehr erfolgreich. Also ich finde den VMware Server sehr gut und ein optimales Produkt für die Nutzung in kleinen Projekten. Zum Testen natürlich auch perfekt


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast