Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMware Fusion 7 - SCSI Treiber für XP installieren

VMware auf dem MAC

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 239
Registriert: 24.06.2009, 12:12

VMware Fusion 7 - SCSI Treiber für XP installieren

Beitragvon franc » 08.11.2014, 20:13

Hallo

ich habe meinen MacBook Pro (von 2009) von OS 10.6.8 auf Yosemite upgedatet und damit auch Fusion von Version 3 auf 7.
Ich habe eine XP VM von davor, die meckert aber jetzt beim Start, dass ein SCSI Treiber fehlen würde:

Mindestens ein virtuelles SCSI-Gerät ist auf dieser virtuellen Windows XP-Maschine installiert
Windows XP enthält keine Treiber für den Buslogic SCSI Adapter, den VMware Fusion für virutelle SCSI Geräte nutzt.
installieren sie zur Nutzung dieser virtuellen SCSI-Geräte den VMware Treiber auf der virtuellen Maschine. Laden Sie den Treiber unter ... herunter


Der Link stimmt nicht mehr, aber ich hab dann den Link dort gefunden:

http://kb.vmware.com/selfservice/micros ... Id=1007122

und den vmscsi-1.2.0.4.flp als Diskettenimage dem XP beigefügt, aber da ist ja gar keine Installationsdatei drin, nur inf und sys.

Wie installiere ich das, brauche ich das überhaupt?

Eine andere Frage am Rand: früher konnte ich mit der Maus im Vollbildmodus von der XP-VM oben an den Rand fahren, dann ist das Menü runtergeklappt.
Jetzt geht das nur noch beim Hochfahren des XP-VM, nach dem Anmelden dann aber bald nicht mehr.
Kann man das dauerhaft aktivieren?

Danke

franc

King of the Hill
Beiträge: 12266
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 09.11.2014, 07:52

Alte Windows Betriebssysteme fragen dich bei der Installation mit dem druecken von F6 ob du einen Storagetreiber bereitstellen moechtest und laden diesen dann von Diskette nach. Also vorher die Floppy einlegen und verbinden.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 239
Registriert: 24.06.2009, 12:12

Beitragvon franc » 09.11.2014, 11:46

Aber es ist doch schon installiert.
Ich habe ja nur die Fusion Version upgedatet.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 09.11.2014, 19:13

Manchmal hilft einfach ignorieren am besten 8)

Ich gehe mal davon aus dass deine VM schon installiert ist und läuft.
Höchstwahrscheinlich von einer virtuellen IDE-disk.
Trotzdem hat sie wahrscheinlich wie alle VMs perdefault
scsi0.present = "true"

Wenn der Controller aber keine SCSI-platten angeschlossen hat braucht man keinen Treiber.
Man kann ihn aber installieren indem man XP die inf-datei zeigt.

Durch das Update auf Fusion 7 wird einfach eine Messagebox aktiviert die man normalerweise wegkjlicken würde ...

Member
Beiträge: 239
Registriert: 24.06.2009, 12:12

Beitragvon franc » 10.11.2014, 23:20

OK, danke. Dann ignoriere ich einfach bzw. deaktiviere in der vmc
Läuft ja alles.

Member
Beiträge: 239
Registriert: 24.06.2009, 12:12

Beitragvon franc » 15.11.2014, 16:22

Ich habe jetzt doch noch geforscht und diesen Beitrag auf vmmaschinen.de gefunden.

Das hab ich so gemacht, also über Hardwareassistenten den Treiber vmscsi-1.2.0.4.flp (im Diskettenlaufwerk A: eingebunden in den Einstellungen der vm) installiert, im Gerätemanager den Treiber mit dem Rufezeichen (gelb) aktualisiert und nach Neustart ist die Meldung tatsächlich weg!

EDIT:
Eine andere Frage am Rand: früher konnte ich mit der Maus im Vollbildmodus von der XP-VM oben an den Rand fahren, dann ist das Menü runtergeklappt.
Jetzt geht das nur noch beim Hochfahren des XP-VM, nach dem Anmelden dann aber bald nicht mehr.
Kann man das dauerhaft aktivieren?

VMware Fusion / Darstellung / Vollbild-Miniatur-Titelleiste / Automatisch ein- und ausblenden
Aber das funktioniert nicht zuverlässig im Vollbildmodus.
Immer geht: ctrl+cmd dann poppert die Leiste runter, aber jetzt mach ich nicht mehr Vollbild sondern zieh das Fenster fast ganz voll, ist besser so im allgemeinen Mac-Fenster-Verhalten.

Member
Beiträge: 239
Registriert: 24.06.2009, 12:12

Beitragvon franc » 08.12.2014, 22:34

Zu früh gefreut, die Meldung kam dann alsbald wieder :(
Ich habe dann doch (dummerweise):

scsi0.present = "FALSE"

in die "Windows XP.vmx" geschrieben und neu gestartet, bzw. abgewürgt und ausgeschaltet und neu gestartet und jetzt habe ich ein:

NTLDR is missing
Press any key to restart.

Mist, da habe ich wohl durch das Abwürgen den NTLDR zerschossen.

Das letzte Snapshot ist vom 12. Juni 2013 :(
Nun ja, damals hatte ich dieses Snapshot nach einem Shrink auf 17 GB gemacht, könnte also nicht schaden, das wieder zu beleben und nur Updates einzuspielen.

Das Beste aber ist: die Meldung kommt trotz Änderung in der vmx immer noch. Schalte ich auf FALSE, wird es alsbald umgestellt oder das XP fahrt gar nicht hoch, weil es gar keine Festplatte findet! Es wird dann probiert über das Netzwerk zu booten.
Diese Einstellung scsi0.present ist also kein Luxus sondern einfach die Festplatte der VM.

Also somit alles umsonst probiert.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 09.12.2014, 01:42

Sicher ?
ntldr not found kann auch durch Booten von einem nicht startfähigeM Floppy entstehen

Member
Beiträge: 239
Registriert: 24.06.2009, 12:12

Beitragvon franc » 09.12.2014, 14:13

continuum hat geschrieben:Sicher ?
ntldr not found kann auch durch Booten von einem nicht startfähigeM Floppy entstehen
Tatsächlich war das Floppy mit dem Treiber noch eingebunden, zwar nicht als Startvolumen ausgewählt, aber anscheinend hat Fusion dann versucht, das zu nehmen, nachdem die Festplatte durch das scsi0.present="FALSE" nicht mehr vorhanden war.

Ich verstehe eigentlich gar nicht, warum man disen Schalter überhaupt setzen sollte, das ist doch die virtuelle Festplatte der vm, bei der Installation wird die doch standardmäßig als SCSI emuliert (I/O Controller Types > SCSI Controller BusLogic, Recommended).
Das ist ja quaisi wie: Festplatte="KEINE".

continuum hat geschrieben:...
Ich gehe mal davon aus dass deine VM schon installiert ist und läuft.
Höchstwahrscheinlich von einer virtuellen IDE-disk...
Ja, in den Einstellungen wird IDE angezeigt, aber vmware emuliert anscheinend SCSI.
continuum hat geschrieben:...Trotzdem hat sie wahrscheinlich wie alle VMs perdefault
scsi0.present = "true"
Wenn der Controller aber keine SCSI-platten angeschlossen hat braucht man keinen Treiber...

SCSI ist doch der VM-Standardcontroller für die VM, nur für die VM wird IDE vorgegaukelt, wenn ich das richtig verstehe.

EDIT: ich hab jetzt die in den Einstellungen tatsächlich fehlende Festplatte wieder hinzugefügt, die richtige war die MACBOOK-XP-VM-000001.vmdk, danach ging es wieder, das alte System.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 09.12.2014, 17:44

SCSI ist doch der VM-Standardcontroller für die VM, nur für die VM wird IDE vorgegaukelt, wenn ich das richtig verstehe.


Anscheinend nicht wirklich ...

Eine VM kann folgende Controller haben:

- IDE : Primary und Secondary = 2
- SATA = 4
- SCSI = 4

Per default ist in jeder neuen VM IDE0, IDE1 und SCSI0 durch "silent" vmx-Einträge aktiviert.


Zurück zu „Fusion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste