Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Windows 7 VM auf SSD

VMware auf dem MAC

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 22
Registriert: 16.12.2009, 13:53

Windows 7 VM auf SSD

Beitragvon pronto » 21.04.2013, 12:22

Hi Community,

Windows 7 bringt zur Optimierung der Performance einige Mechanismen mit, wie zB eine regelmäßig ausgeführte Defragmentierung sowie Fetch bzw Superfetch. Diese werden zT von Windows automatisch deaktiviert, wenn eine SSD Festplatte erkannt wird, weil dadurch unnötigerweise Daten auf der Platte verschoben werden und eine SSD diese Optimierungen nicht benötigt, da es dort keine Schreib-/Leseköpfe mehr gibt.

Wird aber nun eine Windows VM auf einer SSD installiert, wird die virtuelle Festplatte nicht als SSD erkannt. Sollte man nun, um unnötige Datenschiebereien auf der virtuellen Festplatte zu verhindern, diese Dienste deaktivieren?

Thx & Bye Tom

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 21.04.2013, 13:50

Jein, da gibt es einiges zu beachten...
Bei Win7 und erst recht bei Win8 sind einige der mit solcher Optimierung betrauten Dienste auch mit erkannter SSD aktiv. Ein generelles Abschalten ist daher absolut kontraproduktiv für die Gesamtsystemperfomance. Einzig die automatische Defragmentierung wird bei beiden OS immer abgeschaltet, wenn eine SSD erkannt wurde. Diese Erkennung kann man bei beiden OS zwangsweise durchführen, indem man den Win-Leistungsindex (Windows-Taste + Pause-Taste drücken) erneut ausführt. In einem virtuellen System ändert sich dann natürlich nichts und man sollte die Defragmentierung manuell abschalten.


Zurück zu „Fusion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast