Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

O2 Surf Stick wird nicht als Netzwerk erkannt

VMware auf dem MAC

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 03.03.2009, 11:00

O2 Surf Stick wird nicht als Netzwerk erkannt

Beitragvon Mareadriver » 03.03.2009, 11:09

Hallo!

Wie kann ich Fusion beibringen, dass es einen O2 Surf Stick als Netzwerk akzeptiert und ich dieses Netzwerk in den virtuellen Maschinen bridgen kann? Das Ganze läuft auf einem MacBook mit 4 GB RAM, Leopard und VMware Fusion (alles aktuell). Der Stick wird unter OS X als Modem eingebunden. Lokal funktioniert alles top, nur eben nicht virtuell.

Danke!

Gruß aus Köln, Wolfram.

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 03.03.2009, 12:38

UMTS bridgen? Kannste eigentlich knicken, ich habe das schon so oft versucht, weil die Kunden es wünschten, aber das funktioniert nicht. Kannst ja mal versuchen (ich kenne Fusion nicht so gut wie die Workstation) den VMware-Netzwerkanschluß explizit an den Stick zu binden. Wird aber wohl scheitern, leider. Unterm Strich bleibt dir da nur NAT, anders wird das sonst nix ...

Member
Beiträge: 2
Registriert: 03.03.2009, 11:00

Beitragvon Mareadriver » 03.03.2009, 13:06

Hallo,

danke für Deine Infos! Habe die Maschinen jetzt per NAT eingebunden. Von außen muss ich die auch nicht erreichen.

Thx a lot!

Gruß, Wolfram.

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 03.03.2009, 14:04

Man hilft ja gerne ... ;)

Member
Beiträge: 3
Registriert: 17.05.2010, 19:58

Hilfe

Beitragvon XIIX » 17.05.2010, 21:50

Ich weiß, dass dieser Thread schon uralt ist, aber um keinen neuen aufzumachen, stelle ich meine Frage hier:
Wie kann ich den Virtuellen VMWare-Adapter (nat) an meinen Surfstick binden, der ja über eine Einwählverbindung ins Internet gelangt?

Falls es wichigt ist: Ich habe den XS-Systems W14 und mein OS ist Windows 7.

Vielen Dank im Vorraus :)

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 17.05.2010, 22:46

Falls es wichigt ist: Ich habe den XS-Systems W14 und mein OS ist Windows 7.
Was wolltest du uns damit sagen :?:

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 17.05.2010, 22:59

Du kannst entweder über die Konfiguration von Fusion auf NAT umstellen (einfach mal in den Menüs umsehen) oder du schleifst den Stick, sofern USB, direkt in die VM und nutzt ihn dort. Beim Durchschleifen ist es dann aber auch nicht mehr möglich, daß der Host ihn nutzt ...

Member
Beiträge: 3
Registriert: 17.05.2010, 19:58

Beitragvon XIIX » 17.05.2010, 23:19

Es tut mir leid, dass ich mich so undeutlich ausgedrückt habe :oops:
Also der Surfstick ist der von mir Benannte und das Host-OS ist Windows 7.

Mein Problem ist eigenlich ein Anderes:
Ich wollte es schaffen, dass der VMWare-Adapter sozusagen die Verbindung des Surfsticks weiterleitet, da dieser einen Netzwerk-Dienst (Virtual Machine Network Service) nicht unterstützt, der WMWare-Adapter jedoch schon.

Es ist auch nicht so gedacht, dass ich den Adapter in einem Guest-System benutzen kann, er soll lediglich von einem Programm benutzt werden, das diesen virtual machines service braucht. Deshalb ist auch das Durchschleifen leider keine Option.

Die Frage bezog sich also nur auf das Host-System, und wie der Virtuelle NAT-Adapter an die Einwählverbindung des Sticks gebunden werden kann.

Ich weiss, dass das nicht in dieses Forum gehört, aber nach langem googeln war dies die einzige Seite die ich fand, die mir ein kleines Bisschen Hoffnung gab. :cry:

Trotzdem vielen Dank

PS: Da ich in diesem Gebiet nicht sehr bewandert bin, wäre ein Hinweis, falls das so garnicht funktionieren kann wie ich mir das denke, sehr hilfreich. (Auch wenns im Falschen Forum ist :oops: )

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 18.05.2010, 00:15

Hallo,

versuch' es doch mit einer Router-VM wie ich hier: http://vmware-forum.de/viewtopic.php?t=18179&highlight=stick

Member
Beiträge: 3
Registriert: 17.05.2010, 19:58

Beitragvon XIIX » 18.05.2010, 00:54

Also im Endeffekt soll ja ein Netzwerk-Adapter, ob physikalisch oder virtuell vorhanden sein, der den virtual network driver unterstützt. Ist dieser Adapter bei einer Router-VM dann einer der virtuellen VMWare-Adapter, oder wie kommt der traffic wieder aus der VM "heraus"?

Eine ganze VM mitzuschleppen, für ein, zwei Megabyte, die übertragen werden wär schon ein bisschen heftig.

Gruß

King of the Hill
Beiträge: 13079
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 18.05.2010, 10:32

Wenn das Host-OS W7 ist, dann ist das doch gar kein Problem. Für den Surfstick gibt es doch passende W7-Treiber.

Ich verstehe irgendwie immer noch nicht deine Systemangaben. Du hantierst mit Fusion und erzählst was von W7 als Host-OS. Hast du mit BootCamp W7 neben Mac OS X installiert? Was ist eigentlich dein XS-Systems W14?

PS: In dem von Ronny aka "e-e-e" verlinkten Thread gehts hoffentlich um die Einbindung in eine Router-/FW-VM. Die Vorgaben der VM sind dabei extrem gering, sie paßt ohne Erweiterungen wahrscheinlich auch noch auf eine 1.44er Floppy-Disk.


Zurück zu „Fusion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast