Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

ms-dos 6.22 / win 3.11 + soundprobleme

VMware auf dem MAC

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2009, 13:22

ms-dos 6.22 / win 3.11 + soundprobleme

Beitragvon soeren.staubach » 23.02.2009, 13:49

hallo liebe forums-mitglieder,

nachdem ich jetzt schon längere zeit im internet herumgetrieben habe und keine lösung fand für mein problem, wende ich mich jetzt an die hiesigen forums-mitglieder, die mein problem vielleicht auch mal hatten und inzwischen gelöst haben.

ich würde gerne mit fusion (v2.0.1 build 128865) in einer vm dos 6.22 und win 3.11 zum klingen bringen, sprich sound haben. folgendes habe ich schon gemacht, aber erfolg brachte es mir leider nicht:

- sb16-treiber heruntergeladen auf zamba's vmware-page (http://www.scampers.org/steve/vmware/index.htm#dosdrv)

- meine .vmx-datei hat dabei folgendermaßen sound-bezogene einträge:
sound.present = "TRUE"
sound.virtualDev = "sb16"
sound.fileName = "-1"
sound.autodetect = "TRUE"
sound.baseAddr = "0x220"
sound.dma16 = "7"
sound.dma8 = "1"
sound.irq = "5"
sound.mpu401baseAddr = "0x330"
sound.Opl3BaseAddr = "0x388"
sound.deviceNr = "-1"
sound.device = "/dev/dsp"
sound.pciSlotNumber = "33"

- das installations-programm ausgeführt, wobei ich immer bei dieser meldung steckenbleibe: "Wrong Base I/O Address or Audio Card is not detected at 220H..."

- das ändert sich auch nicht, wenn ich die base-addresse in der vmx-datei auf auf 240, 260 oder 280 ändere und bei der installation entsprechend auswähle.

was mache ich falsch? für jedwede hilfe dankbar, sören staubach

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 23.02.2009, 14:14

Hallo,

im WS-Forum gibt's einen Sticky-Post mit diesem Link: http://vmware0.tripod.com/index.htm und das gleiche Thema ist hier schon einmal gewälzt worden: Suchfunktion: Sound, Dos oder Win98 (weil auch Dos drunter).

Member
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2009, 13:22

Beitragvon soeren.staubach » 23.02.2009, 15:57

hi. danke für den link. den habe ich im internet zuvor auch schon gefunden gehabt. da steht leider nicht mehr als: ändere den text in der vmx-datei in Sound.VirtualDev = "sb16" und installiere den zuvor runtergeladenen treiber. das habe ich ja bereits gemacht. resultat: das installations-programm beharrt darauf, daß keine soundkarte im system auf i/o 220H ist. was ja wiederrum genau mein problem ist an dem ich nicht weiterkomme.

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 23.02.2009, 16:02

Hallo,

ich kann mich dunkel erinnern, dass zu Dos-Zeiten irgendetwas mit IRQ- und Adress-Umleitung in Bios einzustellen ging. Geh' mal ins vBios und suche mal.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2009, 13:22

Beitragvon soeren.staubach » 23.02.2009, 16:41

hi again, danke für den bios-tip. nur: wie komme ich dummerchen ins v-bios denn hinein? dos startet in der vm so rasend schnell, daß keine zeit für weitere tastendrücke bleibt...

den anderen tip im forum zu suchen unternahm ich ja schon zuvor. interessant waren die hinweise hier (http://sanbarrow.com/vmx/vmx-sound.html), jedoch brachte mir auch keiner dieser parameter töne hervor.

dafür beobachtete ich etwas interessantes: während die dos-vm ausgeschaltet ist, ist ein haken in den audio-einstellungen der sound-konfiguration von vm-ware zu sehen ("audiogerät aktivieren"). wenn die dos-vm startet geht in der gleichen sekunde der haken weg.

danke so long, sören

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 23.02.2009, 17:29

Hallo,

gleich nach dem Starten der VM in das Fenster klicken, dann kannst Du die Tastatur verwenden (da sind flinke Finger gefragt).
Zum zweiten Phänomen: Du hast doch nicht etwa noch eine VM zu laufen, die den Sound-Adapter für sich haben will?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2009, 13:22

Beitragvon soeren.staubach » 23.02.2009, 17:37

hi,

und was soll ich dann drücken? ich haue in alter tradition schon wie bekloppt auf die entf-taste sobald ich die vm starte, aber das dos ist immer schneller als ich...

und was für eine version ich habe: wie anfangs schon geschrieben: fusion v2.0.1 build 128865.

und nein, soweit ich das an meinen anderen vm's sehe (xp, vista, 2000, 98, suse 11) wird der sound durchgereicht an den host (mac os x 10.5.6 auf mac pro quad-core xeon).

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 23.02.2009, 18:18

Hallo,

schreib' mal in die *.vmx folgende Zeile:

Code: Alles auswählen

bios.bootDelay = "5000"

dann wartet das vBios 5 Sekunden, in dieser Zeit einmal mit der Maus in das VM-Fenster reinklicken und entf-Taste drücken.
Ich meinte ansich nur, ob gleichzeitig eine andere VM mit aktiviertem Sound-Adapter läuft, denn die reserviert sich vielleicht dann deinen Hardware-Sound-Adapter (einer kann ihn nur bekommen).

Member
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2009, 13:22

Beitragvon soeren.staubach » 23.02.2009, 18:33

hi,
der tip mit dem bio-bootdelay war super! jetzt bin ich ins vm-bios gekommen. schön, was man da alles einstellen kann. leider nichts mit irq- und adress-umleitung.

ich habe mal parallelport und com-schnittstellen abgeschaltet, weil ich als alter dos-hase (habe mit ms-dos 5 und dr-dos 6 meine laufbahn begonnen) ja weiß, daß die auch adressen belegen, die sich gerne mal mit soundkarten stritten. doch hier: kein effekt. es bleibt beim installieren bei: Wrong Base I/O Address or Audio Card is not detected at 220H...

die andere sache: klar habe ich alle anderen vm's ausgeschaltet. es kann nur einen geben...

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 24.02.2009, 23:46

Hallo,

schau Dir mal auf der Seite von continuum die Sound-Parameter an: http://sanbarrow.com/vmx/vmx-sound.html

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 25.02.2009, 00:06

hast du start_connected = true ?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.2009, 13:22

Beitragvon soeren.staubach » 25.02.2009, 09:24

hi + hi,

danke für die beiden nächsten tips, mit dem sanbarrow-link und dem start_connected: den link hatte ich auch schon gefunden und das connected=true ebenfalls mir in die datei getippt: gleiches ergebnis, die maschine bleibt stumm, das lautsprechersymbol in der statusleiste ausgegraut. ich weiß echt nicht, was ich falsch mache. kann es sein, daß unter fusion 2.0.1. dos-sound schlichtweg nicht möglich ist?

ich habe inzwischen sogar von original-disketten von creative, die ich zusammen mit meinem ersten soundblaster 1992 bekam, die treiber versucht einzuspielen, die aber auch an der 220h-geschichte scheitern. ebenso habe ich auch einen soundblaster 16 mein eigenen genannt und sogar davon noch die originaldisketten aus dem schrank gezaubert. auch die hängen an der 220h-geschichte (oder alle anderen adressen, die ich probeweise eigetragen habe).

ich glaube eher, die vm startet die soundkarte überhaupt nicht, wegen dem ausgegrauten symbol vermute ich das. aber warum nicht? mag mir jemand mal seine vmx-datei zumailen / anhängen?


Zurück zu „Fusion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast