Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Problem bei Install. von ME: Meldung: Falsche ME- Version!

VMware auf dem MAC

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2008, 10:58

Problem bei Install. von ME: Meldung: Falsche ME- Version!

Beitragvon dauberich » 03.10.2008, 11:41

Hallo!
Ich habe gerade folgendes Problem: Ich versuche, nachdem ich erfolgreich und ohne Probleme XP installiert habe, nun auch ME, zu installieren, das ich benötige um eine bestimmte Anwendung (F&A für Windows) laufen zu lassen. (F&A für Win ist nie für etwas jüngeres als ME herausgekommen).
Leider ist spätestens nachdem ME in den Bildschirm mit der Darstellung der Installationsschritte wechselt, als dem Bildschirm der als erster nicht mehr nur DOS ist, Schluss: ME meldet dass es nicht möglich sei, diese Version von ME auf diesem Computer zu installieren, der Fehlercode lautet "SU 0173".
Frage also: Was ist der Grund der Inkompatbilität und wie komme ich dennoch weiter ?
Danke für die Hilfe!

mit freundlichem Gruß, Stefan Schröder

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 03.10.2008, 15:50

Hast du es schonmal mit dem Kompatibilitätsmodus in XP versucht, um dein F&A zum Laufen zu kriegen? Da ich das Programm nicht kenne: Braucht es denn unbedingt DOS als Unterbau, also die 9x-Serie der Windows-Familie?

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2008, 10:58

Danke, der "Comp- Mode" schffts es nicht bei F&

Beitragvon dauberich » 03.10.2008, 18:09

Hallo Lockheed F-104! (oder bist ein anderer Starfighter?)

Danke für den Tipp, ja ich habe den Kompatibilitätsmodus ausprobiert, zugegeben gerade eben erst, aber ich hatte schon befürchtet, dass das nicht helfen würde, da es (vor vielen Jahren) jede menge frustrierte F&A- Nutzer gab, die ab XP in die Röhre guckten und der Kompatibilitätsmodus sicher als "Allheilmittel" bekannt geworden wäre, so er denn geholfen hätte. Die Felhermeldung ist übrigens die gleiche wie im Original XP Betrieb.
Es gab auch einen "Patch" oder ähnliches, das es F&A erlauben sollte, trotzdem unter XP zu laufen, allerdings sollte das 50$ kosten. Da ich nicht sicher war, ob das klappen würde, habe ich es bei einem zweiten ME- Rechner belassen.
Tja, wenn es also doch ME aufm Mac sein muss, wie installiert man es über die geannte Hürde hinaus?

Gruß, dauberich

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 03.10.2008, 19:20

OT: Mein Nick ist nicht von Kampfjets oder ähnlichem abgeleitet, sondern über die Jahre durch mein großes RL-Hobby entstanden: Pen&Paper-Rollenspiele, speziell Shadowrun. Und der Name gefällt mir bis heute so gut, daß er mittlerweile mein Internet-Alias ist.
Wieder zum Thema: Ich selbst habe weder ME oder dieses F&A jemals eingesetzt (mein erstes Betriebssystem überhaupt, daß ich je genutzt hatte, wenn auch nur beruflich, war NT 4.0 WS). Braucht dieses F&A denn ne GUI oder ist es auch in ner Shell lauffähig? Ich würde dir dann nämlich dazu raten, DosBox zu nehmen (gibt es ja auch unter Mac plus einige gute Frontends). Dann geht es vlt. wieder mit deinem Programm...

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 03.10.2008, 20:00

Hallo,

ich habe mal ein WinME in einer VM installiert, und das funktionierte ohne Probleme. Hast Du vielleicht bei der Auswahl des virt. OS im Wizzard aus Versehen nicht WinME sondern XP eingetragen, dann hast Du virt. Hardware, die das WinME nicht erkennt.

Gruß
Ronny

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2008, 10:58

Fehler vielleicht gefunden: Mein ME könnte "gebundelt&a

Beitragvon dauberich » 03.10.2008, 20:23

Hallo Ronni!
Doch ich glaube, dass ich, wo auch immer beim Installieren es eine Auswahl dazu gab, immer "ME" angegeben habe.
Aber ich habe möglicherweise gerade die Fehlerursache entdeckt: Meine ME CD stammt von meinen alten Dell PC, die CD ist mit dem Hinweis "..verwenden sie diese CD nur zur Neuinstallation der Jahrtausendausgabe von Microsoft Windows in einem Dell Computer" bedruckt.
Ich habe bisher nicht geglaubt, dass man sich bei Dell die Mühe gemacht hat, extra "gebundelte" installationsversionen zu erstellen, aber möglicherweise ist das hier der Fall.
Mal sehen, vielleicht bekomme ich noch irgendwo ein ME her, dürfte wohl keine Frage der doppelten Registrierung mehr sein (..hoffe ich jedenfalls).

Hat noch jemand ein ME?

Oder klann man das mittlerweile irgendwo "einfach so" runterladen ?

Gruß, Dauberich

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 04.10.2008, 10:49

Hallo,

ich glaube diese Frage werden hier wohl alle geflissentlich überhört haben, denn das ist trotz des Alters von ME verboten. Schau mal bei ebay o.ä. nach ME oder einem Uralt-PC mit ME ohne Lizenzkoppellung an die Hardware. Das Ganze kostet dich wahrscheinlich auch nur 30 Euro und Du bekommst noch einen Rechner für z.B. eine Firewall dazu. Ich z.B. richte für alle Bekannten und Verwandten die PCs ein und bekomme immer den Rest, der nicht mehr benötigt wird, hab' aber derzeit kein ME frei.

Gruß
Ronny

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2008, 10:58

Ist keine Nachfrage zu einer illegalen ME- Version gewesen!

Beitragvon dauberich » 04.10.2008, 16:34

Hallo Ronny, danke für den Tipp!
In Gedanken bin ich auch schon die Reihen der Verwandten und Kollegen durchgegangen um irgendwo eine ME- Leiche zu lokalisieren. Die vermuteten EX ME-er dürchften aber allesammt mit dem alten Rechner auch das Betriebssystem beerdigt haben.
Meine Vermutung, dass man ME möglicherweise wirklich runter laden kann, war übrigens nicht auf die Nutzung von irgendwelchen obskuren Quellen gerichtet, bei Anwendungen im PC Bereich ist es ja tatsächlich so, dass es einzelne Alt- Programme gibt, die für lau sogar direkt beim Hersteller geladen werden können, zugegeben bei ME war die Wahrscheinlichkeit nicht so hoch (könnte aber auch an der Nachfrage liegen ..)

Inzwischen ist zumindest für mich eine neue Lösung aufgetaucht:
Jemand hat einen Patch für mein F&A geschrieben, den er sich zwar mit 50$ bezahlen lässt. der aber nach dem Tausch einer Datei, die ich als Anhang einer Mail von ihm erhalten habe, F&A unter XP laufen lässt. Scheinbar ohne Murren. ;-))

Ich erwähne dass nur für den unwahrscheinlichen Fall, dass jemand ähnliches noch mal vorhat.
Lt. Hersteller ist es auch der erste ihm bekannt gewordene Fall, dass jemand F&A unter XP, unter einer VM (DER VM!) unter MAC OS 10.5 installiert hat.
Wer also auf diesen Threat stösst weil er ähnliches vorhat: Gerne übermittel ich den Kontakt zum "Patch- Man".

Gruß, Stefan

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 04.10.2008, 18:12

Hast du denn kein 98 oder 98 SE mehr zur Verfügung? Reicht doch genauso aus ...

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2008, 10:58

XP ist okay..

Beitragvon dauberich » 04.10.2008, 21:29

Ne, in der Abteilung "Unzuverlässige Betriebssysteme" bin ich momentan völlig auverkauft.

Ist aber okay, XP habe ich sowieso wegen einer anderen, leider unter MAC OS nicht zu bekommeneden Anwendung installieren müssen. ("Thumbs", siehe meine anderen Threads zu Apertures und IPhotos Fähigkeiten so komplexe Aufgaben wie "Verzeichnisbaum zeigen und benutzen" zu leisten).

Und erlich gesagt finde ich die Verzeichnisdarstellung im Explorer immer noch klarer und "ehrlicher" als beim Finder, der ja tw. von den physikalischen Speicherorten "abstrahiert".

Aber ansonsten war der Umstieg sehr richtig!

Gruß, dauberich


Zurück zu „Fusion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste