Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Maus-Ruckler

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Maus-Ruckler

Beitragvon MSueper » 21.07.2006, 12:11

Hallo,
in VMs ohne die VMWare Tools kommt es meist zu einer ruckeligen Maus. Die Maus bewegt sich dann nicht so "flüssig" wie man es vom Host etwa gewohnt ist oder von VMs mit VMWare Tools.
Je nach CPU ist das Arbeiten mit der Maus aber dennoch problemlos, es sieht nur halt etwas komisch aus.

Kann man irgendwie die Abtastrate der Maus einstellen? Bislang habe ich da nichts gefunden...

Martin

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 21.07.2006, 13:15

ich umgehe das problem zumeist dadurch, dass ich die treiber aus den vmware-tools auslöse und einzeln installiere. bei den allermeisten modernen linux-distributionen ist der entsprechende x-server ja schon mit dabei, für windows-gäste gibt es unabhängig vom vmware-svga2-treiber einen maustreiber.

bei mir liegen die treiber/module im lan auf dem datenserver - das macht es einfach mal was "nachzuschieben". problematisch dabei ist einzig das netzwerk unter windows: wer eine e1000 oder die vmxnet verwenden will, kommt da wohl um eine treiberdiskette (floppy-image) oder eine geslipstreamte windows-version nicht herum.

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 21.07.2006, 18:04

Hallo looping,
tja, so einfach ist's halt eben nicht. Es geht um Gäste, für die es keine VMWare Tools gibt.
Mir scheint es so, als ob die Maus so ca. 2-3 x pro Sekunde abgefragt wird. Für eine flüssige Bewegung ist das zu wenig. Ich habe gehofft, es gäbe einen (versteckten) Parameter, mit dem man das hochsetzen kann.
Martin

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 21.07.2006, 19:43

Vielleicht hast du ja Lust mit diesen Eintraegen zu spielen

mouseResolution
mouseSampleRate
mouseScaling

leider kann ich zu brauchbaren Werten nichts sagen :-(

uLLI

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 23.07.2006, 10:23

Hallo,
so, habe mal probiert...
ich habe's mit Strings wie "High", "Fast" und Zahlen von 2-2000 für MouseSampleRate versucht. Egal, VMWare scheint das alles nicht zu stören, leider hat es auch keinen spürbaren Effekt gehabt. Schade.
Danke aber trotzdem.
Martin

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 23.07.2006, 14:05

mit welchen exoten experimentierst du denn grade?

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 23.07.2006, 17:13

Hallo,
aufgefallen ist mir das erstmalig bei einem alten Windows, namentlich Win 3.1. Das Problem ist aber von genereller natur und auch bei Linux ohne Tools und Solaris zu beobachten.
Martin

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 29.07.2006, 12:11

Hallo,
hier die Lösung des Problems und ein paar Tipps für andere Solaris Jünger:

-1- beim VMWare Server sind in der Final-Version (zumindest) Tools für Solaris dabei.
Die Tools lassen sich problemlos unter Solaris 9+ installieren. Man benötigt neben der "normalen" Installation folgende Pakete für die GUI von vmware-toolbx:
glib-1.2.10-sol10-intel-local
gtk+-1.2.10-sol10-intel-local
Das Shrumpfen der Platten bleibt aber weiterhin Handarbeit.
Für Solaris 9 sollte man sich Xorg installieren, sonst ist die Desktop-Integration nicht möglich.

-2- Wenn man dann über Xorg verfügt, sollte man alle Monitor-Auflösungen unter
/etc/X11/xorg.conf auskommentieren im Paragraph: Section "Monitor"
die man nicht wünscht, bzw. die der Monitor nicht hergibt.

-3- unter Section "InputDevice" im gleichen File muß man
Option "XkbModel" "pc104"
durch
Option "XkbModel" "pc105"
ersetzen, sonst ist ist das |-Symbol weg.

Die Tools funktionieren nun seit 1 Woche bei mir mit der Workstation und ich bin zufrieden wie es nun ist.
Für W3.11 ist natürlich weiterhin alles offen. Egal!

Grüße, Martin


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste