Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

zum 100. : VMware-tools installieren in Suse 10.1

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 9
Registriert: 26.05.2006, 18:55

zum 100. : VMware-tools installieren in Suse 10.1

Beitragvon logo24 » 29.05.2006, 12:22

Ich hab inzwischen VMware Workstation 5.5.1 auf meinem Windows XPHome (SP2) installiert, dann Linux SUSE 10.1 als Gastsystem erfolgreich zum Laufen gebracht und möchte jetzt die VMware tools installieren.

Nachdem ich die Schritte u.a. entsprechend http://vmware-forum.de/viewtopic.php?p= ... eren#12045 durchgeführt habe, erscheint in Linux ein neuer Datenträger VMware Tools. Gehe ich im Linux in das entsprechende Verzeichnis /hdc, sehe ich jedoch Windows Installations Dateien ?? (Anlage)
Sollte es nicht ein tar-Verzeichnis sein? Was habe ich hier falsch gemacht?

Zusatzfrage: Ich benötige momentan die Tools wohl nur, um auf die originäre Linux-Konsole per <Strg><Alt><F2> zu gelangen ! Diese Tastenkombination wird offensichtlich durch die VMware Maschine abgefangen! Oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit...?

Edit: Das Problem mit der Tastenkombination ist gelöst: Unter Edit/Preferences kann ich die Hotkeys ändern...Umschalten auf die Konsole klappt jetzt.
Bleibt noch das Problem mit den Tools...

Gruß...Hans
Dateianhänge
suse.jpg
Screenshot
suse.jpg (74.7 KiB) 804 mal betrachtet

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 29.05.2006, 16:20

Hi
wieso hast du denn das windows.iso eingelegt?
Nimm das Linux.iso ...

Die Tastenkombination kannst du umstellen ... ich nehme zB
CTRL + ALT + SHIFT

Member
Beiträge: 9
Registriert: 26.05.2006, 18:55

Linux.iso

Beitragvon logo24 » 29.05.2006, 17:06

Hallo,

continuum hat geschrieben:Hi
wieso hast du denn das windows.iso eingelegt?

wo eingelegt? Die beiden isos hab ich bisher nur in einem Windows Ordner.
Wie ist das windows.iso bei der vmtools installation ins linux gekommen:?:
Ich hab doch bloß ein cdrom-Laufwerk und darin steckt die Linux-CD!!!

continuum hat geschrieben:Nimm das Linux.iso ...

wie bringe ich die linux.iso in die VMware workstation ?

continuum hat geschrieben:Die Tastenkombination kannst du umstellen ... ich nehme zB
CTRL + ALT + SHIFT

Das hab ich jetzt auch gemerkt, zwar spät, aber immerhin...

Vielleicht gibst du einem Anfänger noch ne Chance :idea:
Gruß...Hans

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 29.05.2006, 17:46

Linux-CD?
Dein Screenshot zeigt eindeutig eine Tools-CD fuer Windows - wo hast du die denn her?

Bist du etwa auf das Zeug im emule-Netzwerk reingefallen ? ;-)

Na ja - jedenfalls gibt es im Installationsverzeichnis von VMware eine linux.iso ...
Diese verfuetterst du an deine Suse entweder ueber das GUI oder von Hand:

ide1:0.deviceType = "cdrom-image"
ide1:0.filename = "linux.iso"


(Pfad anpassen nicht vergessen ...

Wenn das geklappt hat - findest du auch den tarball ...

Ulli

Member
Beiträge: 9
Registriert: 26.05.2006, 18:55

Beitragvon logo24 » 29.05.2006, 18:27

Ich bin jetzt wohl einen Schritt weiter gekommen:
ich habe das Linux.iso über das feature "use image ...." ins Laufwerk der VMware eingelegt und erhalte beigelegtes Screenshot !

Wenn ich dann aber "install vmware-tools" klicke, hab ich wieder den alten Zustand!:evil:



Gruß...Hans
Dateianhänge
suse.jpg
Screenshot
suse.jpg (61.74 KiB) 803 mal betrachtet

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 29.05.2006, 18:39

Mahlzeit,

su -
Passwort: <Dein Root-Passwort>
cp /media/hdc/*.tar.gz ~/
cd
tar xvfz vm*.tar.gz
cd vmware*

Dort das einzige Programm (wird grün angezeigt) ausführen:
./vm*

Aber mal im Ernst, wieso willst Du die VMWare Tools noch installieren, Dein Desktop hat doch schon Farben und mehr als 640x480 Bildpunkte?!
Martin

Profi
Beiträge: 853
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Martin » 30.05.2006, 11:12

logo24 hat geschrieben:Ich bin jetzt wohl einen Schritt weiter gekommen:
ich habe das Linux.iso über das feature "use image ...." ins Laufwerk der VMware eingelegt und erhalte beigelegtes Screenshot !

Wenn ich dann aber "install vmware-tools" klicke, hab ich wieder den alten Zustand!:evil:


Ist evtl. in der .vmx Datei unter guestOS Windows eingetragen? "install vmware-tools" macht nichts anderes, als die zum (eingetragenen) GuestOS passende ISO Datei zu mounten. Im Windows würde dann automatisch die Installation starten.
Wenn als guestOS ein Linux eingetragen ist, sollte das Linux.iso automatisch gemounted werden. Danach kann dann (manuell) die Tools-Installation gestartet werden.

Martin

Member
Beiträge: 9
Registriert: 26.05.2006, 18:55

Beitragvon logo24 » 30.05.2006, 19:24

Hallo,
tja, nicht, dass ich erst deshalb so spät antworte, weil mich der letzte Tread verjagt hätte ;)
aber bitte nicht böse sein: mit der Antwort kann ich (fast) nichts anfangen! Eine kurze Erklärung zu jeder Anweisung wäre gut!
So wie ich die Lage hier im Forum bzgl des Themas einschätze, sind die meisten Poster Linux-Anfänger wie ich und wollen auf diesem eigentlich komfortablen Wege der Zusatzinstallation von Linux auf einem vorhandenen Windows-Rechner (ohne die manchmal nicht unkritische Einrichtung eines Multibootsystems) erste Linux-Erfahrungen sammeln.
Das bedeutet, dass es ohne Schritt-für-Schritt-Erklärungen zum Thema Installation der VMwaretools einfach nicht geht, auch wenn das hier kein reines Linux-Forum ist.

Nun zurück zu meinem Problem!
Wahrscheinlich ist durch mein Rumprobieren irgendwie das Windows.Iso ins Linux gelangt, ich kanns echt nicht nachvollziehen.
Tatsache ist: Ich habe in einem Windows-Ordner die beiden VMwaretool-ISOs (Linux und Windows) entpackt !
Wie gelingt es mir jetzt, das Linux.iso über die VMware Workstation ins Linux zu schieben, die Tar-Datei zu entpacken und zu installieren?
Vielleich kann man einem Linux-Anfänger eine Anleitung geben, die ich dann z.B. auch für meine Ubuntu-Installation nutzen kann.

Gruß...
Hans
Dateianhänge
suse.jpg
Konsolenshot
suse.jpg (90.11 KiB) 799 mal betrachtet

Member
Beiträge: 9
Registriert: 26.05.2006, 18:55

Beitragvon logo24 » 30.05.2006, 19:30

Hallo Martin,
sorry, ich hab dein Thread wohl eben übersehen!

Wo kann ich dies mit dem GuestOS überprüfen bzw. verändern?

Edit: Ah...meinst du etwa das (Anlage!)
Dann schau ich mal, wie ich das ändere...

Edit: Das war der entscheidende Tip, danke, dann schau ich mal weiter...

Gruß..Hans
Dateianhänge
suse.jpg
Screenshot
suse.jpg (43.77 KiB) 798 mal betrachtet

Member
Beiträge: 9
Registriert: 26.05.2006, 18:55

Beitragvon logo24 » 30.05.2006, 20:59

Jetzt ist die korrekte Linux.iso eingelegt. Ich hab dann unter VMwaretools install... geklickt und, wie im Thread von oben auf der Konsole geschrieben. Seht selbst...(Anlage)

Wie geht`s weiter ?

Gruß..
Hans
Dateianhänge
suse.jpg
Konsolenshot
suse.jpg (20.63 KiB) 804 mal betrachtet

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.05.2006, 21:16

Hi Hans

mach mal kleiner Schritte ...

wenn du die CD eingelegt hast:

cd /mdia/hdc
ls - jetzt sollte dir irgendwas in der Art von *.tar.gz angezeigt werden
cp *.tar.gz /tmp -- Leerzeichen nicht vergessen
cd /tmp - an die Stelle gehen wo du es hincopiert hast
ls --- gucken ob es angekommen ist
tar zxf *.tar.gz - auspacken

cd vmware*
...

Member
Beiträge: 9
Registriert: 26.05.2006, 18:55

Beitragvon logo24 » 31.05.2006, 22:08

Hallo Continuum,
jetzt wars für mich verständlich!

continuum hat geschrieben:wenn du die CD eingelegt hast:
cd /mdia/hdc


Das Verzeichnis mit der CD bei mir war " /media/VMware_Tools" , aber die restlichen Schritte paßten!

Danke !

Gruß...
Hans


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste