Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Probleme bei der Installation von Suse auf WinXP Pro.

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2006, 16:47

Probleme bei der Installation von Suse auf WinXP Pro.

Beitragvon avalon » 19.05.2006, 17:14

Hallo Leute, bin absoluter Newbie in Sachen VM.
Habe auch diesen Artikel in Chip gelesen und fand das sofort super, da ich gelegentlich mit Suse arbeite. Allerdings bisher per Bootmanager.
So nun aber zu meinem Problem: Habe mich an die Anleitung von Chip gehalten. VMPlayer installiert-mit VMXwizard eine vmx erstellt, bis dahin alles super. Dann startet der VMPlayer und gibt mir ersteinmal eine Fehlermeldung auf englisch, mit irgendwelchen USB-Treiberproblemen. Diese bestätige ich mit ok und dann startet die Installation von Suse 10.0 64bit vom DVD-LW, da kommt dann schon das nächste Problem. SuseInstallation startet wie gesagt, erst ganz normal, dann der Begrüßungsbildschirm: leider nur in der Konsolenübersicht. Soll heißen, eigentlich ist ja bei der Installation der schöne Bildschirm von Suse zu sehen, wo man mit der Maus weiter arbeiten kann. Leider nicht bei mir, hier kommt ein blauer Bildschirm, bei dem ich nur per Tastatur die Installation fortführen kann. Nach der dieser steht mit Suse nur als Konsolenversion zur Verfügung.
Installation mit "normalen" Bootmanager von Suse auf seperater Partition läuft ganz normal, also sind alle Treiber meiner Hardware auf der DVD vorhanden. Nur bei der VM-Variante scheint die Installation ein Problem mit den Treibern zu haben.
Könnt ihr mir bitte helfen!?

Host: Win XP Prof. AMD64bit Graka: ATI 9800pro RAM 512 USB-Maus

Member
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2006, 16:47

Re: Probleme bei der Installation von Suse auf WinXP Pro.

Beitragvon avalon » 19.05.2006, 19:52

avalon hat geschrieben:Hallo Leute, bin absoluter Newbie in Sachen VM.
Habe auch diesen Artikel in Chip gelesen und fand das sofort super, da ich gelegentlich mit Suse arbeite. Allerdings bisher per Bootmanager.
So nun aber zu meinem Problem: Habe mich an die Anleitung von Chip gehalten. VMPlayer installiert-mit VMXwizard eine vmx erstellt, bis dahin alles super. Dann startet der VMPlayer und gibt mir ersteinmal eine Fehlermeldung auf englisch, mit irgendwelchen USB-Treiberproblemen. Diese bestätige ich mit ok und dann startet die Installation von Suse 10.0 64bit vom DVD-LW, da kommt dann schon das nächste Problem. SuseInstallation startet wie gesagt, erst ganz normal, dann der Begrüßungsbildschirm: leider nur in der Konsolenübersicht. Soll heißen, eigentlich ist ja bei der Installation der schöne Bildschirm von Suse zu sehen, wo man mit der Maus weiter arbeiten kann. Leider nicht bei mir, hier kommt ein blauer Bildschirm, bei dem ich nur per Tastatur die Installation fortführen kann. Nach der dieser steht mit Suse nur als Konsolenversion zur Verfügung.
Installation mit "normalen" Bootmanager von Suse auf seperater Partition läuft ganz normal, also sind alle Treiber meiner Hardware auf der DVD vorhanden. Nur bei der VM-Variante scheint die Installation ein Problem mit den Treibern zu haben.
Könnt ihr mir bitte helfen!?

Host: Win XP Prof. AMD64bit Graka: ATI 9800pro RAM 512 USB-Maus


übrigens, auch mit EsyVMX passiert dasselbe bei der Installation

Member
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2006, 16:47

Beitragvon avalon » 20.05.2006, 20:11

hat keiner eine idee? ich überlege die ganze zeit, ob es eventuell am 64bit-prozessor liegen könnte.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 21.05.2006, 05:41

Poste deine VMX-datei.
Warum installierst du mit aktiviertem USB-port?
Das schreit sozusagen nach Problemen!.

Die Treiber deiner normalen hardware werden nicht gebraucht - eine VM verwendet:

BUSlogic SCSI, LSIlogic SCSI oder IntelIDE
VMware SVGA 2 Grafik
AMD-PCnet32, VMXnet oder Intel E1000 Netzwerk

Falls du in der VMX den Eintrag
guestOS = "other"
findest - poste deine VMX erst recht - den Rest der dateien kannst du loeschen und besser nochmal neu installieren - mit brauchbaren Angaben.

Wichtigste Sache zum Schluss: vergiss was in der Chip stand.

Ulli

Member
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2006, 16:47

Beitragvon avalon » 21.05.2006, 13:19

@continuum hier meine vmx:

Output of "My_Virtual_Machine.vmx"

#!/usr/bin/vmplayer

# Filename: My_Virtual_Machine.vmx
# Generated 2006-05-21;13:17:45 by EasyVMX!
# http://www.easyvmx.com

# This is a Workstation 5 or 5.5 config file
# It can be used with Player
config.version = "8"
virtualHW.version = "4"

# Selected operating system for your virtual machine
guestOS = "suse-64"

# displayName is your own name for the virtual machine
displayName = "My_Virtual_Machine"

# These fields are free text description fields
guestinfo.vmware.product.url = "http://www.easyvmx.com/"
guestinfo.vmware.product.class = "virtual machine"

# Number of virtual CPUs. Your virtual machine will not
# work if this number is higher than the number of your physical CPUs
numvcpus = "1"

# Memory size and other memory settings
memsize = "256"
MemAllowAutoScaleDown = "FALSE"
MemTrimRate = "-1"

# Unique ID for the virtual machine will be created
uuid.action = "create"

# Remind to install VMware Tools
# This setting has no effect in VMware Player
tools.remindInstall = "TRUE"

# Startup hints interfers with automatic startup of a virtual machine
# This setting has no effect in VMware Player
hints.hideAll = "TRUE"

# Enable time synchronization between computer
# and virtual machine
tools.syncTime = "TRUE"

# USB settings
# This config activates USB
usb.present = "TRUE"
usb.generic.autoconnect = "FALSE"

# First serial port, physical COM1 is available
serial0.present = "TRUE"
serial0.fileName = "COM1"
serial0.hardwareFlowControl = "TRUE"

# Optional second serial port, physical COM2 is not available
serial1.present = "FALSE"

# First parallell port, physical LPT1 is available
parallel0.present = "TRUE"
parallel0.fileName = "LPT1"
parallel0.bidirectional = "TRUE"

# Sound settings
sound.present = "TRUE"
sound.virtualdev = "es1371"

# Logging
# This config activates logging, and keeps last log
logging = "TRUE"
log.fileName = "My_Virtual_Machine.log"
log.append = "TRUE"
log.keepOld = "1"

# These settings decides interaction between your
# computer and the virtual machine
isolation.tools.hgfs.disable = "FALSE"
isolation.tools.dnd.disable = "TRUE"
isolation.tools.copy.enable = "TRUE"
isolation.tools.paste.enabled = "TRUE"

# First network interface card
ethernet0.present = "TRUE"
ethernet0.virtualDev = "vmxnet"
ethernet0.connectionType = "nat"
ethernet0.addressType = "generated"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:e6:a7:82"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"

# Settings for physical floppy drive
floppy0.present = "TRUE"
floppy0.startConnected = "TRUE"
floppy0.autodetect = "TRUE"

# Settings for physical CDROM drive
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.deviceType = "cdrom-raw"
ide1:0.startConnected = "TRUE"
ide1:0.fileName = "auto detect"
ide1:0.autodetect = "TRUE"

# First IDE disk, size 15Gb
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "My_Virtual_Machine.vmdk"
ide0:0.mode = "persistent"
ide0:0.startConnected = "TRUE"
ide0:0.writeThrough = "TRUE"

# END OF EasyVMX! CONFIG

usb brauche ich, da ich eine infrarot-usb maus dran habe

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 21.05.2006, 18:20

usb brauche ich, da ich eine infrarot-usb maus dran habe



Wer soll diese Infra-rot Maus nutzen?
der Host? - dann schmeiss mal schnell den Eintrag fuer USB raus!
der Gast? - was verwendet dein Host denn dann - ne normale Maus oder wie?

Ulli

Member
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2006, 16:47

Beitragvon avalon » 21.05.2006, 19:19

continuum hat geschrieben:
usb brauche ich, da ich eine infrarot-usb maus dran habe



Wer soll diese Infra-rot Maus nutzen?
der Host? - dann schmeiss mal schnell den Eintrag fuer USB raus!
der Gast? - was verwendet dein Host denn dann - ne normale Maus oder wie?

Ulli


beide sollen die nutzen, sowohl Host als auch Gast.
aber warum installiert der Suse Linux nur als Konsolenversion, erkennt das Prog meine GRAKA nicht oder woran liegt das? in den Einstellungen kann man ja auch nichts ändern.
habe mir mal eine Ubuntu fertige Version heruntergeladen, damit sieht alles gut aus. ich wollte aber gern Suse drauf haben, da ich damit schon etwas gearbeitet habe. und außerdem läßt sich Ubuntu nicht auf deutsch umstellen, fragt immer nach einer InstallationsCD, die hab ich aber nicht.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2006, 16:47

Beitragvon avalon » 22.05.2006, 15:42

so, neuester Stand: habe mir mal testhalber FedoraCore5 geladen und damit funzt die Installationsroutine ganz normal mit grafischer Oberfläche. nur Suse will einfach nicht!!!

Member
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2006, 16:47

Beitragvon avalon » 22.05.2006, 20:02

habe jetzt Suse 10 als 32bit-Version genommen und siehe da, die funzt. warum auch immer, weiß einer warum?
wollte eigentlich die 64bit-Version benutzen, da ich ja schließlich einen 64bit-PC habe.

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 22.05.2006, 22:18

64 bit support nich ein "beta" Feature soweit ich weiss.
Deine Graka wird nicht erkannt, weil VMWare nur eine VESA-Karte emuliert und die reale in der VM nicht sichbar ist.
Wenn Du USB im Gast nutzen willst, mußt Du den Host auf W2003 aufrüsten, Linux nehmen oder immer als Administrator die VM starten. XP ist diesbezgl. buggy, der Gast kann USB nicht nutzen u.a. Umständen.
Die Mouse ist immer (bei mir) eine 3 Tastenmouse mit Rad am PS/2 Port, die echte kommt im Gast genausowenig an, wie die Graka. Was passiert, wenn die Mouse kein Rad hat, kann ich nur raten.
Grüße, Martin

Member
Beiträge: 8
Registriert: 19.05.2006, 16:47

Beitragvon avalon » 23.05.2006, 09:53

@MSueper
ist echt schade, das mit der 64bit-Unterstützung, wenn es dann so ist.
aber komisch ist, daß man ja Betriebssysteme mit 64bit auswählen kann.


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast