Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vmx Datei schützen?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 13
Registriert: 17.11.2005, 12:43

vmx Datei schützen?

Beitragvon vitn » 16.05.2006, 16:38

Hallo,

die vmx Datei kann ja durch Editieren geändert werden. Die Frage:
Wie kann man diese so schützen, dass die nicht veränderbar ist aber die VMs ausgeführt werden können.
Dabei ist es für mich wichtig, dass durch einen Benutzer, der kein Admin ist an Netzwerkeinstellung nichts gemacht werden darf (z.B. NAT auf Bridge).

Ich benutze:

VMware Player
Host: WinXP pro
Gast: WinXP pro

Danke im voraus,

vitn

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 16.05.2006, 16:57

Hi
normalerweise brauchst du fuer sowas ACE.

Aber ...
es ist machbar - ich arbeite zur Zeit an der Sache, dauert aber noch was und wird auch nicht ganz trivial zu handhaben sein.

Ulli

Member
Beiträge: 13
Registriert: 17.11.2005, 12:43

Beitragvon vitn » 17.05.2006, 09:25

Danke Ulli,

habe es jetzt, provisorisch, mit der Benutzer-Rechtevergabe gelöst, was aber nicht das Beste ist. Habe also die Rechte an vmx Dateien so vergeben, dass nur Administratoren diese verändern können. Sehr umständlich!

Warte dann auf dein Tool und auf weitere Tipps.

Mfg,
vitn

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 122
Registriert: 12.05.2004, 12:46
Wohnort: Schweiz

Beitragvon rosco » 02.06.2006, 11:32

Seid Ihr bei diesem Thema schon weiter gekommen?
Würde mich auch sehr interessieren.

Gruss rosco

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.06.2006, 15:11

Hi rosco

hatte noch keine Zeit was auszuarbeiten - geplant ist das in etwa so:

Es soll Plattentyp monolithicSparse vetwendet - hier bei kann man den embedded descriptor entfernen und die Platte somit sogut wie unlesbar machen.

Der user startet ein verschluesseltes Auto-it script
dieses fragt ein Passwort ab
wenn alles ok ist, wird der descriptor neu geschrieben und in die binaere Datei injiziert
danach wird die vmx geschrieben und direkt gestartet
(vmx-entries machen ein Aendern der Nics unmoeglich)
der wrapper versteckt sich im Hintergrund und wartet bis der zur vmx gehoerige Prozess beendet wird.
Danach verschluesselt er wieder die vmx und den descriptor und loescht alle temporaeren Dateien und beendet sich dann selbst.


Das knowhow ist da -ich habe es aber nicht eilig damit. Wenn du so was brauchen kannst, dann musst du mich gelegentlich etwas in der Hintern treten ;-)

Ulli

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 122
Registriert: 12.05.2004, 12:46
Wohnort: Schweiz

Beitragvon rosco » 02.06.2006, 16:31

Hi Ulli...

danke für deine Ausführungen..
Was mir so vorschwebt:

Es würde mir reichen, wenn ich nach beenden der Konfiguration vom vmx File das file vor unbefugtem öffnen oder editieren schützen könnte.
Sprich, nicht das ein User auf die Idee kommt er könnte im vmx File Pfade usw. ändern gehen.

eigentlich nichts grosses, aber sicherlich nicht so einfach realisierbar, das die VMware normal läuft und zugriff auf das file hat.

Gruss rosco


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste