Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Debian, XEN 3.0.1 und 2 mal bridged Interface

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Debian, XEN 3.0.1 und 2 mal bridged Interface

Beitragvon minimike » 26.03.2006, 16:42

Hi

Folgendes System in VMware; Debian Sarge mit XEN 3.0.1 ( XEN selber kompeliert, keine fremde Installationsquellen ). Als Netzwertyp verwende ich die Variante mit Ethernetbridging. Ich habe ein Minilinux ( ttylinux ) als vitualisiertes System Das Netzwerkdevice heist xenbr0. Bei xenbr0 sind eth0 und das virtuelle Interface von ttylinux zusammen drinn. Ping von Debian Gast ins gesamte Netzwerk ( Host und Router ) geht, Ping vom Host zu Debian geht, Ping von ttylinux zu Debian geht, Ping von ttylinux zu Host geht nicht und Ping von Host (SuSE 10) zu ttylinux über Debian mit der Bridge geht auch nicht. Ipforwarding läuft ( testweise mal befohlen ). Mit NAT auf dem Host gar keinen Erfolg (soll aber eh nicht sein)
Netz sollte eigendlich gehen nur geht halt nicht :roll:

Vieleicht hocke ich seit gestern zu lange am Rechner, trotzdem suggestions

Danke

Member
Beiträge: 2
Registriert: 11.03.2006, 11:52

Wie sieht das Netz aus?

Beitragvon timpetus » 27.03.2006, 17:15

Wie sieht das Netz aus:
Host: Suse 10 - VMware
Xen unter VMWare und Debian als Gast unter Xen?

Wo läuft dann nun Minilinux: Gast unter VMWare oder Gast unter Xen?

Oder sieht alles ganz anders aus?


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste