Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Gast-XAMPP nicht erreichbar

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2006, 08:20

Gast-XAMPP nicht erreichbar

Beitragvon Krawallfisch » 14.03.2006, 09:06

Moinsen.

Ich bin mit VMware nicht ganz unerfahren, aber ich komme nicht weiter.

Situation, so wie sie bisher immer funktioniert hat:

Ich habe eine SuSE 10 als Host-System.

Hierauf läuft mit VMWare 5.5 für Linux:

[*] Eine Gast-Suse 10 als Konstruktions-Web-Server mit PHP 4 [192.168.0.21]

[*] Eine Gast-Suse 10 als Konstruktions-Web-Server mit PHP 5 [192.168.0.22]

VMWARE läuft als "Brige-Network" , also alles über die Host-Netzwerkkarte.

So.

Das hat alles ganz traumhaft funktioniert, bis ich aufgrund von DSL Umstellung mir einen neuen Router zulegen musste (NETGEAR]. Jetzt nicht "abschalten" -> es kann eigentlich nicht mehr am Router liegen.

Ich erreiche die Gast-Hosts nicht mehr. (Jetzt schreit jeder "der Router").

Wenn ich einen XAMPP direkt auf dem Host installiere, dann ist der Webserver erreichbar. NICHT erreichbar sind lediglich die beiden Gäste [!].

Da alles über eine Netzkarte läuft, kann es ja nicht am Router liegen , denn das Hostsystem ist ereichbar.

Die Unerreichbarkeit der Gäste stellt sich so dar, dass im Browser-Title zwar angezeigt wird "Xampp .. Bla " und in der Statusleiste steht auch "http://192.168.0.21/xampp/index.htm wird geöffnet" , aber es kommt keine Verbindung zustande.

Firewalls bei den Gästen ist deaktiviert.

Hat jemand eine Idee?

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 14.03.2006, 11:15

Hallo,

mache erstmal einen ping (mit ip) vom Host an Gast1, Gast2 und Router. Dann von den Gästen einen ping (mit ip) an den Host und den Router.
Danach das gleiche nur eben mit den Namen und nicht über die IP-Adr..
Danach einen ping auf einen Server im WWW über den Namen, zuerst vom Host - dann von den Gästen aus. Mit Sicherheit klemmt es hier schon bei der default Route oder bei den DNS Einstellungen.

Mauze

Member
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2006, 08:20

Beitragvon Krawallfisch » 14.03.2006, 13:12

Danke für Deinen Support.

Die Lösung war folgende:

Bei den Einträgen der Firewall des SUSE-10-Hostes gab es bei "Schnittstellen" ZWEI Einträge. Einmal die Netzkarte des Asrock Boardes und dann einen Eintrag darunter: "any" [Benutzerdefinierter String].

Den hatte ich permanent übersehen. Nach Einsicht in die entsprechende sysconf scheint die bei Suse 10 per default eingerichtet zu werden - ich zumindest habe diesen Eintrag nie angelegt. *grübel*

Diesem Eintrag waren auch keine Werte zugeordnet . Dadurch wurde scheinbar permanent "nichts" überprüft und deshalb kam wohl keine Verbindung zustande. Jedenfalls hat der Webserver nach dem Entfernen dieses "dubiosen" any-Eintrages geantwortet.

Merke: Du wirst alt wie `ne Kuh und lernst immer noch dazu.



Grüsse: Krawallo


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast