Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Probleme mit den Netzwerkarten bzw. Adressen...

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2006, 16:38

Probleme mit den Netzwerkarten bzw. Adressen...

Beitragvon izokama » 23.01.2006, 16:59

Moin,

erstmal ein dickes Lob an das Forum! Super Sache!

Nun zu meinem Problem, ich arbeite mit der VMware 4.5, und habe dort 2 Testsyteme Laufen.

Im Host befindet sich eine Netzwerkarte, da ich diese Adreese nicht über DHCP beziehe hat diese die folgende einstellung:

IP-Adresse:192.168.1.140
Subnetmaske: 255.255.255.0
Standartgateway 192.168.1.1

Bevorzugter DNS-Server: 192.168.1.49
Alternativer DNS-Server: 192.168.1.48

Die beiden VM´s sollen die IP 192.168.1.141 & .142 bekommen!

Sie sollen von ausser auch ansprechbar sein, habe den Modus "Bridged" ausgewählt, aber leider komme ich irgendwie nicht weiter...

Habe den VM´s in der Systemsteuerung --> Netzwerkeigenschaften die oben genannten IP eigenschaften eingetragen, aber ich kann sie von aussen nicht "anpingen"

Was mich ach stutzig macht wenn ich mir die MAC Adresse bei den VM´s und den neu "automatisch" hinzugefügen beim Host vergleiche, dann stimmen diese nich überein!

Irgendwie mache ich wolh komplettt was falsch...

Wer weiß rat?

Danke
Izo

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 23.01.2006, 17:15

hallo,
jedes ziel im netzwerk hat eine eindeutige mac adresse. die mac adresse ist die physikalische "postanschrift" des gerätes. die emulierten netzkarten gelten dabei als eigenständige geräte und haben deshalb auch eigene mac adressen. die ip adresse ist nur der identifikator für das ip protokoll.
bridged ist schon mal ne gute wahl. du must neben der ip auch die subnet mask und das default gateway einstellen. letztere beiten sind identisch mit den einstellungen auf dem host zu halten.
schalte dann mal die firewalls aus und probier es per ping.
die netzkarte des hostes muß, damit überhaupt irgendwas geht an einem hub/switch/router angeschlossen sein.
grüße, martin

Member
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2006, 16:38

Beitragvon izokama » 23.01.2006, 17:34

Hi,

das ging ja schnell... !

Das mit der Mac Adresse & der IP war mir schon klar ;-)

Habe die Netzwerkeinstellungen vom Windows xp "host" auf die Virtuelle kompellt bis auf die eingedlich ip übernommen (VM1= .141 VM2=.142)

Firewall ist aus... Der Rechner hängt an einem Netzwerk...

Nur das Problem mit den Unterschiedlichen MAC andressen, macht mich halt stutzig...

Muss man selber noch Netzwerkkarten auf den VM installieren?

Wie gesagt, bei der installation wurden auf dem Host 2 Netzwerkarten hinzugefügt, und auch bei jeder VM je 1´ne...

Aber die Mac Adressen sind komplett unterschiedlich...! Müßten die auf den VM´s mit den beiden auf dem Host identisch sein?

Gruss
Izo

Member
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2006, 16:38

Beitragvon izokama » 23.01.2006, 17:40

ach ja, nochwas...

Hatte ja geschrieben, das auf dem Host jetzt 2 Virtuelle Netezwerkkarten hinzugekommen sind! Habe dafür auch die einstellungen der IP kommplett übernommen (eine ist jetzt .141 die andere .142)

Wie auch auf den VM´s eine (.141 und eine .142)

Das ganze kommt mir auch nciht richtig vor, rein logisch würde ich jetzt sagen, die Virtuellen auf dem host bekommen die .141 & .142! da sie ja auch auf dieses IP von aussen erreichbart sein sollen!

Nur was stellt man dann bei dne VM´s ein?

Danke
Izo

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 23.01.2006, 18:06

ohje, guck mal ins manual.

die beiden bei der installation angelegten adapter sind vmnet1 und vmnet8 für host-only netze und für nat respektive.
nochmal: jede karte muß eine unterschiedliche mac haben, die gäste also auch.
jeder gast nutzt vmnet0, das ist der bridged adapter. jeder gast hat eine eigene "instanz" davon (das kann man auf dem host nicht sehen, vmnet0 wird dort nicht angezeigt).
den vmnet1 und vmnet8 adapter irgend eine ip zuzuweisen ist nicht hilfreich, speziell nicht die, die die gäste nutzen sollen. stell dort bitte dhcp oder irgendeine andere ip ein, sonst gibt es ip-konflikte, besser deaktivier die zwei.
in der vm sind die 192.168.1.142 und 141 einzustellen.

Member
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2006, 16:38

Beitragvon izokama » 23.01.2006, 18:58

Hi, erstmal danke!

Welches Manual? Nutze im moment die ct´edition...


Ich fasse als omal eben kurz zusammen, um zu schaune, ob ich es richtig verstanden habe...

1. Die Virtuellen Netzwerkkarten auf dem Hostrechner wieder auf dhcp umstellen... bzw. deaktivieren...

2. Die beiden Netzzwerkkarten der VM kann ich so lassen...


Das mit den "vmnet0" + "vmnet1" + "vmnet8" adapter verstehe ich irgendwie nicht...

Danke für deine gedult...

Izo


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste