Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VM WARE und USB

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 1
Registriert: 21.01.2006, 08:47

VM WARE und USB

Beitragvon muscher » 21.01.2006, 08:52

Hallo,

ich habe auf meinem win2000 System die VMWare installiert.
Jetzt habe ich allerdings eine USB Festplatte mit einer vorhandenen Win Server 2000 Installation. Wie kann ich diese vorhandene Installation mit der VmWare nutzen?
Danke.

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 21.01.2006, 12:01

Mehrere Möglichkeiten:
-1- Ghost Image ( !! Nur Ghost 9 !! ) des W2000er Servers machen und von VMWare konvertieren lassen.

-2- die USB-Platte als RAW-Disk in VMWare nutzen, keine Ahnung ob das geht?

-3- neues W2000 installieren in VMWare, altes W2000 mit NT-Backup sichern, bkf-File kopieren, mit NT-Backup die Daten/Programme wieder einspielen (anstelle von NT-Backup geht auch ein File-Sync/Copy).


Wenn nicht gerade absolute Unikate installiert sind, würde ich immer zu einer Neuinstallation raten. Dann biste zumindest virenfrei und ohne unnötige Treiber und zerschossene Installationen.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 21.01.2006, 14:19

Wenn du die Platte als raw-disk einbindest, wird sie wahrscheinlich als SCSI-disk eingebunden.
Davon zu booten wird wahrscheinlich nicht so ohne weiteres gehen - ich wuerde es mit einem Floppy-boot versuchen.
Wie man ein 2k-SCSI-Notfall-boot-floppy baut ist bekannt oder ?

Ulli

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 21.01.2006, 21:16

Als Raw device einbinden klappt mit meiner USB Platte ohne Murren allerdings wird die in der VM als lahme IDE Disk verkauft. Als Systeme hatte ich darauf Colap, SuSE 10 und Windows 2003 installieren können. Das booten mit Windows klappte aber nur einseitig, entweder als echte Kiste laufen lassen oder nur als VM. Dualboot Real/VM klappte auf jedenfall so nicht. Dein Windoof könnte mit einer Reperaturinstallation in der VM ans laufen kommen, aber wie gesagt die läuft dann nur noch als VM.


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste