Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

win98 bootdisk unter linux erstellen

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2006, 19:39
Wohnort: Hamburg

win98 bootdisk unter linux erstellen

Beitragvon r-driver » 15.01.2006, 19:50

Hi *,

bitte steinigt mich nicht, falls ich hier etwas frage, was schon längst beantwortet wurde, aber weder die Forum-Suche noch google haben etwas für mich Brauchbares ergeben. Also dann:

Bei mir läuft SuSE 10.0. Von meiner alten Firma habe ich noch eine Win98SE-Lizenz. Leider (bitte jetzt keine Flame-Wars starten, OK? ;-) ) muss ich jetzt für meine Steuererklärung Win98 installieren. Meine Win98SE-CD wird zwar erkannt, aber irgendwann fordert sie immer eine Bootdiskette. Aber wie kann ich mir die unter Linux installieren, ohne ein laufendes Win? Es gibt zwar dutzende Downloadmöglichkeiten, aber das sind immer nur Sachen, die zumindest "irgendein" Windows erfordern. Aber etwas für nativ Linux habe ich bislang nicht gefunden.
Und "JA", ich habe auch schon versucht, die Win-Tools mit wine zu starten, klappt auch nicht.

Any help would be much appreciated

Bis dann
Stefan

Achja: WMware Workstation 5.5 eval-Lizenz, falls das wichtig sein sollte.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 15.01.2006, 22:35

Das einzige, was mir einfällt:

Die Daten sind selbstentpackende Archive. Eventuell mal die Datei in "x.zip" umbenennen und dann mit "unzip x.zip" entpacken.

Member
Beiträge: 383
Registriert: 03.10.2005, 03:29

Beitragvon al!ve » 15.01.2006, 23:05

die dinger sind meines wissens eben genau nicht nur selbstentpackende archive, die schreiben auf die diskette auch nen bootsektor, den man mit normalem kopieren nich auf die diskette kriegt.

aber dass windows wenn das setup schon läuft noch ne boot diskette verlangt ist mir neu. sollte dem wirklich so sein und das windows-setup noch ne diskette verlangen sollte #2 genügen. sollte windows von dieser diskette booten wollen genügt #2 leider nicht.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2006, 19:39
Wohnort: Hamburg

Beitragvon r-driver » 16.01.2006, 12:02

Genau die Sache mit dem Bootsektor ist das Problem. :-(

Es muss doch irgendwo ein win98 Floppy-Image geben, dass ich mir unter Linux mit dd auf Diskette packen kann. Weiss da jemand vielleicht was?

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2006, 19:39
Wohnort: Hamburg

Beitragvon r-driver » 16.01.2006, 13:44

So, mittlerweile habe ich mir irgendwoher ein .img-File geladen, mit dd unter linux auf ein diskette gepackt, und dann am entsprechenden Moment eingelegt. Und nun? Ich bekomme ein dos-prompt, mit dem ich leider nichts mehr anfangen kann.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 16.01.2006, 19:28

Irgendwas passt an deiner Kombination nicht.

Entweder ist die CD bootfähig, dann baruchst du auch keine Diskette.

Oder du hast eine Bootdiskette mit CDROM Treiber, machst "fdisk", "format c:" und dann e:\setup.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2006, 19:39
Wohnort: Hamburg

SOLVED

Beitragvon r-driver » 17.01.2006, 17:00

Hi,

jetzt läuft es auf jeden Fall: Habe im Netz ein bootfähiges Image gefunden und dies mit dd auf eine diskette gepackt. Dann wie üblich fdisk, format und von CD installiert.

Nun gibt es USB-Probleme, aber die schildere ich gleich an passender Stelle.

Thanks
Stefan


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste