Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMWare 4.5 und Fritzcard

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2005, 20:01

VMWare 4.5 und Fritzcard

Beitragvon Peter50 » 19.12.2005, 15:09

Hallo alle,

auf meinem PC mit XP prof. habe ich am Wochenende VMWAre 4.5 installiert und darin dann Win2000 prof. und es klappt fast alles sehr gut.

Mir ist es aber nicht möglich, die auch im Host-XP-System vorhandene Fritzcard ordentlich in VMWare-Win2000 zu installieren. Es erscheint im Gerätemanager ein gelbes Ausrufezeichen und im Eigenschaftenfenster "Fehler Code 10". Nahch mehrfacher Deinstall. und erneuter Installation komme ich nicht weiter.
Auf dem Host-System ist alles ok. Die Fritzklarte funktioiniert dort einwandfrei.

Danke für Eure schnelle Hilfe
Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 19.12.2005, 15:50

Wenn deine Fritz-card eine interne PCI-karte ist dann lautet die Antwort: njet

Hast du hingegen einen externen Fritz, den du via USB oder Seriellen Port verbinden kannst - dann ist die Antwort: et jeht.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2005, 20:01

Beitragvon Peter50 » 19.12.2005, 16:20

Danke für die schnelle Antwort. Es ist in der Tat eine interne PCI-Karte. Ich kann sie also nicht verwenden. Sicherlich ist das bei der neuen Version 5.5 von VMWare ebenso.

Danke nochmals
Gruß
Peter

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 19.12.2005, 17:33

Yep - grundsaetzlich sind PCI-karten normalerweise nicht erreichbar fuer VMs.

Einzige Ausnahme sind hier SCSI-controller - aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte.

Du hast allerdings noch eine Variante zur Auswahl - die dir Martin wahrscheinlich naeher erklaeren kann.
Mir ist das so unsympathisch, dass ich es noch nie probiert habe.

Huhu Msueper!
erzaehl dem Kandidat doch mal eins von deinen Schauermaerchen ueber das Bruecken von Nics unter XP. ;-)

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 19.12.2005, 20:57

Hallo,
meint ihr mich?

Also, ich bin fast zwei Jahre glücklich mit Jana2, einem Proxy, gewesen.
Das geht so:

-1- installiere jana2 auf dem Host und nutze jana2 für die Einwahl ins Internet . Jana2 kann mit den meisten Einwahlmechanismen umgehen.

-2- du benötigst einen Switch oder musst den host-only Adapter (=2te NIC) zum Gast hin nutzen => Also vmnet1 eine sinnvolle IP zuweisen und dem Gast eine des gleichen Sub-Net.

Jana2 transferiert nun TCP-Packete zwischen der ISDN-Karte und der 2ten NIC. Im Gast wird die IP der 2ten NIC und der Port 3128 als Proxy eingetragen. Fertig.
Zu Jana2 gibt es ein eigenes Forum oder frag hier mal nach...
Grüße, Martin


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste