Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMware 4 und VMware 5 nebeneinander betreiben

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 15
Registriert: 13.06.2003, 12:10

VMware 4 und VMware 5 nebeneinander betreiben

Beitragvon THW68 » 09.11.2005, 15:47

Hallo

Ich habe VMware 4.5.2 build-8848.

Nun möchte ich VMware 5.0 installieren um es Testen zu können.
Aber VMware 4.5.2 will ich nicht deinstallieren.

Gibt es irgendwelche Schwierigkeiten wenn ich bei einer vorhandenen VMware 4.5.2 die neue VMware 5.0 installiere ohne die ältere zu deinstallieren?

Ich benutze Windows XP Prof. SP2

Danke und Gruß
THW68

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14759
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 10.11.2005, 00:29

Hi
du kannst die beiden Versionen nicht parallel laufen lassen - jedenfalls sagt man das so.
Im Normalfall bleibt dir nur die Moeglichkeit ein zweites System aufzusetzen und Dualboot zu betreiben.

Ich denke seit einer Weile ueber dieses Problem nach und halte es mittlerweile fuer moeglich aber extrem schwierig - es ueberschneiden sich ca 10 Dateien aus dem system32-Ordner - alles Treiber oder Coinstaller.
Diese Dateien kann man zwar recht locker mit junction umtauschen ohne die Pfade zu aendern:
du nennst zB die vmx86.sys von WS 4.5 vmx86.45 und die von der WS 5 vmx86.5 - dann kannst du mit
junction.exe vmx86.sys vmx86.45
die 4.5er Variante aktivieren und mit
junction -d vmx86.sys vmx86.45
junction vmx86.sys vmx86.5

auf die 5er Version wechseln.
Aehnlich kann man mit den VM-ordnern verfahren - ich habe zB auf meinen BartPE-CDs mehrere Versionen unter R:\vm\ws452 oder R:\vm\ws5 und R:\vm\ws55 - die Version die ich gerade benutzen will linke ich mit junction.exe nach R:\vm\vmware

Das ist allerdings nur der leichte Teil der Uebung - abgesehen von den Dateien musst du naemlich beim Wechsel von einer Version auf eine andere ca 500-1000 Registry-eintraege austauschen. Diese sind sich alle verflucht aehnlich und es ist extrem schwierig die ganze Austausch-aktion sauber vorzunehmen.

Kurz gesagt: das ganze hat nur Zweck - wenn du es als sportliche Herausforderung siehst .... ansonsten bis du mit einem Dualboot-system besser bedient.

Du kannst uebrigens 2 mal XP in eine Partition installieren - aber auch das ist nicht ganz trivial ...


Zusammengefasst kommt man ungefaehr auf den folgenden Tip:
vergiss es :(

Ulli

Member
Beiträge: 15
Registriert: 13.06.2003, 12:10

Beitragvon THW68 » 10.11.2005, 08:21

Hi

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich werde mir eine neue Festplatte zulegen, auf der Windows XP installieren und dadrauf dann VMware 5.

Von dieser Booten (kann man ja schön beim Rechnerstart auswählen von welcher Platte gebootet werden soll).
Dann kann ich VMware 5 ausfühlich testen.

Und wenn es besser als die 4.5.2er Version ist kommt die 5er Version auf dem Rechner.

Gruß
THW68


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste