Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Host Win2003 + 10x (!) Guest Win2003 Speicher Probleme

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2005, 14:03

Host Win2003 + 10x (!) Guest Win2003 Speicher Probleme

Beitragvon Richi » 17.10.2005, 14:19

Hallo,

wir haben folgende Config:
- Host Windows 2003 mit 4 GB RAM und 2 CPU 2,8 MHz.
- VMWare 5.0.0.13124
- "Fit all virtual machine memory to be swapped"
- Alle 10 Guests laufen als Win2003 mit jeweils 256 MB.

Folgende Probleme/Fragen:
1. Guest Memory:
So wie es aussieht, wird nach dem Start für jeden Guest (lt. Taskmanager Host) ca. 300 MB Speicher für jede wmware-vmx.exe benötigt. Nach ein paar Minuten/Stunden, fällt der Speicher auf ca. 180 MB. Warum?

2. Im Guest haben wir jeweils 500 MB als Swap-Größe (mindestens und maximal) konfiguriert. Ist das ok/sinnvoll?

3. Der Speicherbedarf des Hosts fällt von ca. 3,3 GB (anfangs) auf 1,22 GB (beim laufenden Betrieb) von 10(!) VMWares. 10*180 MB + Host ist weit mehr als 1,22 GB.

4. Wofür ist die Datei XXX.vmem im VMWare Verzeichnis. Ist für alle VMs exakt 256 MB, also Hauptspeicher.

Vielen Dank für Eure Antworten,
Gruss,
Richi

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 17.10.2005, 17:31

Hallo,
solange Du VMWare erlaubt den Speicher eines Gastes auszulagern, wird soviel wie möglich vom Gast in die *.vmem Datei geschrieben.
Der Gast belegt damit min, viel RAM vom Host, das ist im Normalfall ok.
Ein eigenes Swapping im Gast macht deshalb keinen echten Sinn, stört aber auch nicht.
Du könntest einen der Swap-Bereiche ausschalten.
Grüße, Martin

Member
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2005, 14:03

Beitragvon Richi » 18.10.2005, 15:36

hm, verstehe ich so nicht:
Die VMWare Gäste haben je 256 MB RAM zugewiesen. Es ist jeweils ein 512 MB (konfiguriert mit min. und max. Größe 512 MB, also fix) Swapp-File innerhalb der VM angelegt.

Das XXX.vmem File im Host ist genau 256 MB, also so groß wie der "physikalische" RAM der VM.

Richi

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 18.10.2005, 20:29

das Swap-File der Gäste liegt natürlich auf der virtuellen Festplatte der Gäste
das hat NIX mit dem vmem File von VMWare zu tun

Durch das vmem File können die Gäaste in Summe mehr RAM haben, als der Host physikalisch zur Verfügung hat. 8)

Member
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2005, 14:03

Beitragvon Richi » 22.10.2005, 23:39

MSueper hat geschrieben:das Swap-File der Gäste liegt natürlich auf der virtuellen Festplatte der Gäste
das hat NIX mit dem vmem File von VMWare zu tun

Durch das vmem File können die Gäaste in Summe mehr RAM haben, als der Host physikalisch zur Verfügung hat. 8)

@MSueper
ok, leuchtet mir ein. Auch wenn wir (wie beschrieben) genug physikal. RAM dem Server spendiert haben, wofür also den Festplattenplatz verschwenden...

Was hat es aber nun mit dem "Speicherabbau" auf sich?

Richi

Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.10.2005, 17:11

Beitragvon ijontichy » 27.10.2005, 17:38

Eine richtige Lösung hab ich nicht, aber vielleicht nen Hinweis:
Kann es sein, dass auf den Guests irgendwelche Softwareanwendungen laufen, die sich etwas seltsam benehmen?

Ich für meinen Teil hatte mit ZoneAlarm auf ner virtuellen Maschine schlechte Erfahrungen gemacht: Hat sich fast 100 MB RAM gegönnt und auch ordentlich Prozessorlast gezogen ohne das nachzuvollziehen war, das da irgendwas passierte. Deinstalliert und Sygate genommen - dann war alles wieder i.o.

Schau mal durch, obs bei Dir irgendwelche Anwendungen gibt, die in der virtuellen Maschine mehr Ressourcen brauchen, als in einer echten - vielleicht hilfts.

Gruß
Ijon

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 28.10.2005, 11:23

Hallo,
trag folgende Zeile in die vmx Datei der Gäste ein (oder in die config.ini des Host-Users):

mainMem.useNamedFile=FALSE

dann wird kein vmem-File mehr erzeugt.
Grüße, Martin


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste