Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Networksettings

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2005, 20:10
Wohnort: Bremen

Networksettings

Beitragvon edgeHB » 15.10.2005, 20:25

Moin!
Ich bin noch relativ neu in Sachen VMware und habe mir so zum testen mal die Workstation 4.5 (mit dem berüchtigten c't key) installiert.
Als erste VM habe ich ein Debian (Sarge) system installiert, was auch wunderbar läuft und eine Verbindung ins internet hat (apt-get usw. funktioniert alles).

Nun die Schilderung in Stichworten:
- Ich habe bei den VMware Networksettings, beim einrichten der VM, den "bridged" Modus gewählt.
- Die VM bekommt eine IP vom DHCP Server (Sitecom W-Lan Router).
- Wenn ich nun vom Host Rechner (WinXP) das Guestsystem anpingen will bekomme ich eine Zeitüberschreitung und kann auch nicht mit putty dorthin connecten.
- In meinem Netzwerk habe ich noch einen normalen Win2k Rechner.
- Wenn ich von diesem, mit putty per ssh, versuche auf das Guestsystem auf dem WinXP Rechner zu kommen, funktioniert das nicht.
- ABER: Wenn ich vom Win2k Rechner zuerst das Guestsystem anpinge, bekomme ich beim ersten Versuch eine Zeitüberschreitung und die weiteren male einen sehr guten ping.
- Danach funktioniert auch das conncten mit putty über ssh.
- Vom Hostrechner komme ich aber immernoch nicht auf das Guestsystem.

[Nachtrag]
- Ich kann auch nicht vom Guest den Host anpingen.

[Nachtrag 2]
- Die Guestsysteme können sich auch untereinander anpingen.

Ich kann mir das leider nicht logisch erklären und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

MfG
edge

Member
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2005, 20:10
Wohnort: Bremen

Beitragvon edgeHB » 17.10.2005, 09:08

Moin!

Leider besteht das Problem immernoch. Und es wird noch seltsamer:

Ich kann das Guestsystem vom Host noch immer nicht anpingen ABER: Ich habe auf dem Guest den samba server installiert und ein Verzeichnis freigegeben. Wenn ich normal über die Netzwerkumgebung gehe wird mir der Rechner nicht angezeigt. Gebe ich nun aber \\192.168.1.103 ein, komme ich ohne Probleme auf das Guestsystem (vom Host) obwohl ich es nicht anpingen kann.
Weiterhin habe ich Squid (Proxyserver) + Dansguardian (Contentfilter) auf dem Guest eingerichtet. Wenn ich diesen vom Host nutzen will (Testweise in Firefox als Verbindung eingerichtet) funktioniert das erst nachdem ich kurz per \\192.168.1.103 auf dem Guest war.

Hatte noch nie jemand ein ähnliches Problem?

Das ganze wirkt als müsste man das Guestsystem aus einer Art "Sleep"-Modus aufwecken, bevor man es von einem anderen Rechner aus nutzen kann.

Gruß
edge

Member
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2005, 20:10
Wohnort: Bremen

Beitragvon edgeHB » 18.10.2005, 09:10

Hat keiner einen Tipp? :(

Member
Beiträge: 152
Registriert: 17.06.2005, 08:18

Beitragvon ioman » 18.10.2005, 09:54

Hast Du mal versucht die IP statisch im Gast zu vergeben?
Was zeigt ein ifconfig nach start des Gasts an?

Gruß
ioman

Member
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2005, 20:10
Wohnort: Bremen

Beitragvon edgeHB » 18.10.2005, 12:43

ifconfig gibt folgendes zurück:

Code: Alles auswählen

debian:/# ifconfig
eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:0C:29:0B:C9:8B
          inet Adresse:192.168.1.103  Bcast:192.168.1.255  Maske:255.255.255.0
          inet6 Adresse: fe80::20c:29ff:fe0b:c98b/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:12185 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:5218 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:1223552 (1.1 MiB)  TX bytes:766861 (748.8 KiB)
          Interrupt:185 Basisadresse:0x1080

lo        Protokoll:Lokale Schleife
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:23 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:23 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
          RX bytes:2415 (2.3 KiB)  TX bytes:2415 (2.3 KiB)

Hoffe das hilft weiter :)

Member
Beiträge: 152
Registriert: 17.06.2005, 08:18

Beitragvon ioman » 18.10.2005, 12:46

Und hast Du schon statische Adressen ausprobiert?

Wie machst Du den Ping, auf IP Adresse oder PCName?

Member
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2005, 20:10
Wohnort: Bremen

Beitragvon edgeHB » 18.10.2005, 13:25

Statische Adresse habe ich noch nicht ausprobiert.
(Bin gerade auf der Arbeit)

Den Ping mache ich auf die IP.

Gruß
edge


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste