Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Win98

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 4
Registriert: 09.10.2005, 18:30

Win98

Beitragvon blackmamba » 09.10.2005, 19:24

hi
ich hab mir das programm heute zugelegt und ich kriege Win98 nicht installiert.
kann mir jemannd helfen??

Member
Beiträge: 5
Registriert: 27.09.2005, 11:35

Beitragvon Halva » 10.10.2005, 11:41

Was ist das genaue Problem ?

Member
Beiträge: 4
Registriert: 09.10.2005, 18:30

Beitragvon blackmamba » 10.10.2005, 14:59

No bootable CD, floppy or hard disk was detected.
To install an operating system, insert a bootable CD or floppy and restart the virtual machine by clicking the Reset button.

das oben is das problem ich hab die Win98 cd eingelegt und dann kommt das trotzdem.
was auch helfen würde eine deutsche anleitung gibt es die irgendwo?

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 10.10.2005, 16:42

die emulierte Platte ist noch total leer und unformatiert

also
- fdisk von boot disk ausführen,
- partitionieren
- formatieren
- Boot-Reihenfolge auf CD umstellen
- mit W98 CD booten und Installation starten

Member
Beiträge: 4
Registriert: 09.10.2005, 18:30

Beitragvon blackmamba » 10.10.2005, 17:08

wo kann man das mit den fdisk machen?


P.S. ich mache so was zum ersten mal!

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 10.10.2005, 20:03

Hallo,
fdisk ist ein DOS Tool, das auf der Boot Diskette drauf ist.

Leg halt die Boot Diskette oder ein entsprechendes Image ins Diskettenlaufwerk und starte fdisk von dort. Bei mir war das aber nicht nötig, meine W98 CD hat die Platte direkt formatieren können. Es gibt unterschiedliche Versionen von W98 und unterschiedliche CDs in allen. Recovery-CDs können ggf. nicht geeignet sein, da sie spezeille Treiber enthalten. Im Web gibts aber Tipps, wie man diese CD-Typen säubert, falls das bei Dir nötig ist.

Boot-Disketten für alle Wndows-Versionen kann man leicht per google finden:
http://www.bootdisk.com/bootdisk.htm

Damit die VM überhaupt installiert werden kann, muß man natürlich nach dem Klick auf den Run-Button nochmal in das VMWare Fenster klicken, damit die Eingaben dorthin gehen.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 09.10.2005, 18:30

Beitragvon blackmamba » 20.10.2005, 18:48

jez hab ich nen anderes problem:
so nach der partition kommt bei mir das ich was eingeben muss nur ich weiß nicht was :cry: .....also da steht: A:/> und da weiß ich net mehr was ich eingeben soll/muss

Member
Beiträge: 38
Registriert: 12.05.2005, 22:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon Christoph Schnauß » 20.10.2005, 21:56

hi,

MSueper hat geschrieben:- fdisk von boot disk ausführen,
- partitionieren
- formatieren

Das hatten wir doch grade. Ich wiederhole, daß ich diese Schritte für überflüssig halte, da das Win98-Setup das auch erledigen kann.

- Boot-Reihenfolge auf CD umstellen
- mit W98 CD booten und Installation starten

Das ist allerdings richtig. Wobei bei einem Erststart der VM noch nicht einmal im (virtuellen) BIOS die CD als erstes Bootmedium angegeben werden muß. Wichtig ist, daß die CD selber tatsächlich booten kann. Ist sie nicht bootfähig, nutzt das gar nix, dann muß man mit einer Win9x-Startdiskette beginnen, die den MSCDEX-Treiber in den Speicher lädt, um die CD ansprechen zu können. Bei "leerer" virtueller Platte ist eine vorhergehende Formatierung mit FDISK nicht zwingend erforderlich, es sei denn, man möchte ein ganz bestimmtes Partitionsschema verwirklichen, und da ist dann wieder Partition Magic oder Acronis besser geeignet als FDISK.

Member
Beiträge: 38
Registriert: 12.05.2005, 22:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon Christoph Schnauß » 20.10.2005, 22:16

blackmamba hat geschrieben:also da steht: A:/> und da weiß ich net mehr was ich eingeben soll/muss

Da ist aber vorher noch einiges andere gelaufen. "A:" ist dein Diskettenlaufwerk, da liegt also offensichtlich dein Bootmedium drin. Bist du vorher gefragt worden, ob die Diskette mit oder ohne CD-Unterstützung booten soll?

Die Vorgehensweise ist so: su legst deine CD ein und gleichzeitig deine Diskette. Wenn du am BIOS nichts verändert hast, bootet deine virtuelle Maschine - genauso wie eine physikalische - von der Diskette, fragt dich, ob du CD-Unterstützung haben willst, und zeigt dir dann dieses Prompt. Da tippst du den Laufwerksbuchstaben deines CDROM-Laufwerks ein (sollte in der Regel D:\ sein), und dort tippst du beispielsweise

setup /im /is /ie /nr /iv

Dann rattert das Setup los und installiert dir dein System.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 21.10.2005, 10:20

zur erklärung:

Christoph hängt dem befehl setup hier noch ein paar installations-optionen an - das kannst du machen, musst du aber nicht.

einige sind sinnvoll - andere weniger: die option /im unterdrückt zb. den memmory-check während der installation. da deine virtuelle maschine ja auf einem gut funktionierenden host läuft, ist diese überprüfung zwar nicht nötig aber auch nicht schädlich (und sie dauert nur wenige sekunden).

eine komplette liste aller setup-optionen findest du hier.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2005, 23:27
Wohnort: Karlsruhe

win98 installieren

Beitragvon Gurgelschlonz » 25.10.2005, 01:56

Hallo erstmal,
habe die Beiträge um win98 installieren so zieeeemlich alle gelesen. Bin leider Anfänger mit VM win XP war kein probl. Aber win98 schafft mich: die Frage: 1. kann ich auch mit Partition Magic Form. bzw.partitionieren?
2. Wie genau (Habe eine Recovery cd win98)
Diese bootet von CD aber format c: läßt er mich nicht machen. Fdisk geht super dann wars das.

P.s. kann mir jemannd die Einstellung im Bios booten von CD erklären?
Ich weiß was der so alles will.- Bin mit meinem Latein am Ende-
Aber bitte ganz genau da mach ich bestimmt einen Fehler.(Bios oder fdisk)

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 25.10.2005, 07:53

schau dir mal diesen thread an und guck in den unterordner command.

beim bios musst du das + drücken um den gewünschten eintrag "nach oben" zu rücken - wenn du von cd booten willst muss cdrom also oben stehen.

Member
Beiträge: 38
Registriert: 12.05.2005, 22:21
Wohnort: Berlin

Re: win98 installieren

Beitragvon Christoph Schnauß » 25.10.2005, 14:26

hallo,
Gurgelschlonz hat geschrieben:1. kann ich auch mit Partition Magic Form. bzw.partitionieren?

Ja, das kannst du. Aber es ist meistens überflüssig.

Gurgelschlonz hat geschrieben:2. Wie genau (Habe eine Recovery cd win98)

Äh ... Deine Recovery-CD hat mit Partition Magic nichts zu tun.

Gurgelschlonz hat geschrieben:Diese bootet von CD aber format c: läßt er mich nicht machen. Fdisk geht super dann wars das.

Ich habe das jetzt schon zweimal geschrieben: du brauchst FDISK nur dann, wenn du deine Partitionen wirklich von Hand anlegen möchtest. Bei einer (virtuellen) Platte von 2 GB Größe ist das nicht zwingend nötig. FDISK legt Partitionen an oder löscht sie, aber es kann keine Partitionen formatieren. Das tut die Programmdatei format.com. Sie wird automatisch vom Setup aufgerufen. Du brauchst sie also nicht extra von Hand zu starten.

Gurgelschlonz hat geschrieben:kann mir jemannd die Einstellung im Bios booten von CD erklären?

Du drückst, während VMware startet, die Taste F2. Im Menüpunkt "Boot" siehst du die voreingestellte Bootreihenfolge, die so aussieht:
+ Removable Devices
+ Hard Drive
CD-ROM Drive
Network boot from ...
Um die Bootreihenfolge umzustellen, markierst du erst mit der Pfeiltaste "nach unten" dein CDROM, dann drückst du die Minustaste. Achtung! - du hast hier die amerikanische Tastatur. Die Taste "-" ist dort die vorletzte Taste rechts oben, gleichzeitig bitte [Shift] drücken. Dann wandert der Eintrag für dein CDROM in der Liste nach oben. Wenn du das BIOS verläßt, wirst du gefragt, ob du deine Einstellungen speichern möchtest. Das möchtest du natürlich.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2005, 23:27
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Gurgelschlonz » 25.10.2005, 17:25

Hallo,
Dankschön für den Tipp in den Absatz schau ich gleich, aber zum Thema Bios: Ich komm mit den Einstellungen im "normalen Heim-Rechner " ganz gut klar aber hier hab ich vergessen zu sagen es dreht sich um ein Notebook Toshiba Satellit pro 4600. Und das mit der englischen Tastatur-Glaub ich. Denn das mit dem + u.- ist schon klar geht aber bei mir nicht. Gibt es da eine Übersetzung im WEb o. so?

Member
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2005, 23:27
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Gurgelschlonz » 25.10.2005, 17:32

Upss....
Hab die Antworten eben erst gesehen bin nur zwischendurch am Rechner gut das es so Foren gibt für so Computerfachkräfte wie mich. Super Erklärung wie gesagt probiers gegen 10 Uhr aus hab noch Abendschule deshalb brauch ich auch das win 98. Supersache tappe wenigstens nicht weiter im dunkeln.-

Member
Beiträge: 4
Registriert: 24.10.2005, 23:27
Wohnort: Karlsruhe

win98 installieren ein letztes

Beitragvon Gurgelschlonz » 25.10.2005, 23:15

Hut ab Christoph S.
alles funktioniert super bin win 98 am installieren. Soooooooo einfach shift und ´ und schon bootet er von cd. Dummer Fehler von mir.
Vielen Dank allen


P.s. werde jetzt Linux probieren hatte immer Angst - mit VM keinProblem....

Member
Beiträge: 7
Registriert: 19.10.2005, 22:42

Beitragvon Snoggi » 29.10.2005, 14:10

Hallo
Ich möchte eine Win98-VMWare erstellen. Ich habb von CD gebootet --> Win98 installieren. Dann steht da: BITTE ENTFERNEN SIE ALLE DISKETTEN ZUM NEUSTART DES SYSTEMS

Jetzt kommt das blöde:
Nachdem Neustart fängt die CD mit der gleichen Prozedur nochmal an. Und wenn ich im BIOS als 1. Bootpartition die Festplatte einstelle, sterht da:

UNGUELTIGES SYSTEM
DATENTRÄGER WECHSELN UND TASTE DRÜCKEN

Wie kommt ich aus dieser Schleife wieder raus?

Member
Beiträge: 25
Registriert: 30.10.2005, 19:05

Beitragvon DarkMind » 01.11.2005, 12:27

Hi,

wie man Win98 installiert, habe ich hier http://vmware.itst.org/viewtopic.php?t=4459 vorhin mal reingeschrieben.

Bei mir funktioniert das jedenfalls.

Gruß

Member
Beiträge: 2
Registriert: 07.12.2005, 23:43

Beitragvon CampinoF1 » 08.12.2005, 14:22

Hi Leute

Ich hab das VMWare progi jetzt auch und wollte, um ein älteres Spiel zu zoggen, das mit XP nicht funktioniert win98 installieren.

Nach dem ich mit der startdiskette gebootet hab kam die auswahl ob ich win98 mit der CD starten will... das hab ich gewählt, hatte die WIN98-Start-CD auch drin nur dann kam nach einiger Zeit die Meldung "CD enthält keine Installationsdateien". Hab ich was falsch gemacht, oder einfach nur die falsche CD???

Gruß Campi

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 08.12.2005, 14:53

Hi
woher sollen wir denn wissen, was du fuer eine CD eingelegt hast ?????????

Kannst du mit besagter CD einen legacy-rechner starten?

Ulli

Member
Beiträge: 2
Registriert: 07.12.2005, 23:43

Beitragvon CampinoF1 » 08.12.2005, 15:29

Naja ich schreib das es die WIN98-START-CD ist... Dies steht drauf.

Da ich aber mit XP groß geworden bin, hab ich realtiv keine Ahnung ob das nun die Install-CD ist oder was auch immer.

Es steht halt "Windows 98 START!" drauf.


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste