Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Viren und Firewall mit VMWare

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, Dayworker

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 34
Registriert: 15.03.2005, 23:47
Wohnort: Warschau (Polen)

Viren und Firewall mit VMWare

Beitragvon Ziplaufwerk » 26.09.2005, 13:18

Wie schaut es mit der Internetsicherheit (Viren und Firewall) aus, wenn man die VMWare installiert hat?

Genügt es, wenn der Host "sicher" ist, also mit Firewall und Antivirus abgeschottet ist? Oder muss auf der Guest gesichert werden?



-----------------------------------------------
http://www.angelfire.com/folk/fati

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 26.09.2005, 17:41

Hallo Ziplaufwerk,
der Gast ist quasi ein eigener Rechner!
Wenn Dein Host einen Proxy mit Virenscanner hat, kann das ggf. schon reichen, sofern der Gast nur über diesen speziellen Proxy ins Web geht.
Ein Scanner auf dem Host ist aber völlig nutzlos im Allgemeinen, da der Host den Traffic zum Gast hin gar nicht sieht!
Gleiches gilt für die Firewall, besser einer HW-Firewall oder einen IPCop vor alle Systeme schalten.

Wenn Du dem Gast nicht persistente Platten gibst, ist er aber nach jedem Reboot wieder im alten Zustand, dann kann man zwar während einer Sitzung befallen werden, aber nicht darüber hinaus. Solche Systeme benötigen keinen Scanner (theoretisch).

Grüße, Martin

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 34
Registriert: 15.03.2005, 23:47
Wohnort: Warschau (Polen)

Beitragvon Ziplaufwerk » 26.09.2005, 18:15

Oha, ein Fachmann :lol:

In diesem Fall kann ich also nicht einfach einen Linux als Host nehmen und dann frisch und fröhlich Windows als Guest nehmen in der Annahme, dass nichts passieren kann.

Nun ergibt sich daraus eine neue Frage: Was für einen Virenscanner könnt ihr mir für Windows NT 4 als Guest empfehlen? Ich habe bisher immer Norton Antivirus 2002 genommen. Vielfach gab es aber Probleme, u.a. konnte ich auf dem Guest (Win NT) keine Updates durchführen. Grrrrr!!! :evil:

Eine weitere Frage: Was ist gemeint mit "der nicht persistenten Platte, die immer wieder in den Urzustand gesetzt werden kann?"[quote][/quote]

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 26.09.2005, 21:34

ist die virtuelle platte auf "independent nonpersistent" gestellt (das geht über das edit-menue und die unterpunkte [hard disk] -> [advanced]) wird jegliche änderung an der platte bei einem neustart verworfen - d.h. du kannst die virtuelle maschine in einem definierten zustand "einfrieren", dir alle viren dieser welt draufladen und nach dem nächsten neustart ist alles so, wie es schon immer war (wenn du das wirklich tun willst, solltest du vorher die shared folders deaktiviren und die guest-isolation einschalten!). von einem nonpersistenten system können allerdings keine snapshots mehr gemacht werdern. anders eine persistente platte: diese behält jegliche änderung über den neustart hinaus wie ein reales system auch

als virenscanner würde ich antivir-pe empfehlen - oder f-prot. die norton antivirus-produkte eignen sich nur für relativ neue betriebssysteme.


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste