Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Brauche Hilfe zur Nutzung von PCMCIA

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 19.09.2005, 09:04

Brauche Hilfe zur Nutzung von PCMCIA

Beitragvon andi_cologne » 19.09.2005, 09:20

Hallo zusammen,
hab mich hier im Forum angemeldet, da ich der Verzweiflung nah bin und hoffe hier im Forum Hilfe bekomme.
Mein Problem: ich bin absolut verzweifelt, da ich absolut nicht hinbekomme eine AVM PCMCIA - Karte unter VMWare mit WinXP ans laufen zu kriegen :cry:

mein Hostsystem: Win2000 SP4
VMWare: 5.0.0 build 13124
BS unter VMWare: WinXP SP2

Nachtrag: also unter Win2000 läuft alles an PCMCIA - Unterstützung

Member
Beiträge: 141
Registriert: 03.02.2005, 19:20
Wohnort: NRW

Beitragvon chexma » 19.09.2005, 09:33

Hmm,

eine AVM Karte ??
Hört sich stark nach ISDN an und das kannst du mit PCMCIA unter VMware vergessen, da VMware das zum virtuellen Betriebssystem nicht durchreichen kann oder will.

mfg

Andre

Member
Beiträge: 2
Registriert: 19.09.2005, 09:04

Beitragvon andi_cologne » 19.09.2005, 11:49

Hmmm??
heisst das,das man dass allgemein unter VMware vergessen kann, eine PCMCIA Karte ans laufen zu bringen? - Denke mal es sollte ja relativ egal sein, ob es ne AVM ISDN Karte ist oder ne 3Com Netzwerkkarte.
Habe irgendwie keinerlei PCMCIA - Karten ans rennen gekriegt (ISDN, Netzwerkkarte, zusätzliche Com- Schnittstelle).

Gruß

André

Member
Beiträge: 141
Registriert: 03.02.2005, 19:20
Wohnort: NRW

Beitragvon chexma » 19.09.2005, 13:13

Wie gesagt,

VMware Workstation kann keine PCMIA ISDN Geräte durchschleifen.
Wenn du in den Einstellungen deiner virtuellen Maschine neue Hardware hinzufügst, siehst du welche Möglichkeiten du hast.
ISDN Adapter sind bei mir zumindest noch nicht dabei ;-)
Eine Möglichkeit ist eventuell wenn du ein USB ISDN Device an die VM bindest.

Wenn du eine PCMIA Netzwerkkarte hast die richtig installiert ist, müsstest du eigentlich die Möglichkeit haben VMware auf diese Karte zu bridgen.
Unter Edit - Virtual Network Settings - Host Virtual Network Mapping müsstest du dann unter VMnet0 deine PCMCIA Karte einstellen.
Dann ist die virtuelle Netzwerkkarte deiner VM im gleichen physikalischen Netzwerk unterwegs wie deine PCMCIA Netzwerkkarte.
Das hat bei mir funktioniert, ich habe ein PCMCIA WLAN Device, damit gehts einwandfrei...


mfg

Andre

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 20.09.2005, 01:53

Fritz USB läuft. Zumidest konnte ich in einem SuSE Gast einen Faxserver einrichten. Internet sollte dann auch gehen.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 18.11.2005, 20:22

Beitragvon Alfons » 22.11.2005, 23:48

@minimike,

du hast in einem Suse Gast mit einer Fritzcard Usb einen FaxServer eingerichtet??
Daran verzweifle ich gerade, aber schön zu hören, dass es geht.

Ich bekomme die Firmware einfach nicht geladen.
Welche Suse hast du verwendet?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 23.11.2005, 01:07

Ich mein es war SuSE 8.2 oder 9 :/ bei einem Bekannten. Derzeit teste ich SuSE 10, ist gar nicht mal so übel. Wenn mir jemand ne Fritz Telefonanlage mit USB besorgen ( gegen Bares oder als Tausch ) kann mach ich mit! Wurde jetzt mehrmals darauf angesprochen und mit meiner eigenen DeTeWE Telefonanlage komme ich nicht weiter ( grrrr ). Modul geladen Karte erkannt trotzdem kein ISDN.
Anders als ihr will ich das mit XEN realisieren.
Warum lädt die SuSI die Firmware nicht? Hast du die auch korrekt im ISDN Firmwareordner abgelegt? Ansonsten weis ich bei SuSE auch nicht gaanz so Bescheid, es war schon eine akrobatische Übung das vollkommen blöde KDE loszuwerden und MP3 und MP4 Dateien oder Streams abspielen zu können. Zudem nervt das man kein Theme im GDM wählen kann

Member
Beiträge: 4
Registriert: 18.11.2005, 20:22

Beitragvon Alfons » 23.11.2005, 08:19

Eigentlich möchte ich die Fritzcard USB unter Debian 3.1 zum Laufen überreden. Nach der Suse Version hatte ich gefragt, weil du es damit hinbekommen hast; es also grundsätzlich gehen muss, die Fritz in der VM zu betreiben.

Die Idee ist, eine vorkonfigurierte VM als schnelle Faxserver-Lösung einsatzbereit zu haben (um nicht immer wieder von vorne anzufangen).

Die Firmware liegt im richtigen Ordner ( /etc/isdn/ ), nur ist die USB Ressource "busy", wenn die Firmware geladen wird.

Hier ist beschrieben, wie ich bisher vorgegangen bin:

http://vmware.itst.org/viewtopic.php?t=4582

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 23.11.2005, 19:34

http://www.pl-berichte.de/t_hardware/ho ... ci2.0.html

Lösche mal den Eintrag mit der Firmware so habe ich noch vor 6 Monaten eine Fritz DSL an den Start gebracht :/. Jetzt bin ich bei NetCologne und die verteilen eigene Modems. Ist leider nur ein Schuss ins blaue

Evtl wäre eine weitere Kopie der Firmware in /usr/lib/hotplug/firmware sinvoll :/


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast