Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Harwareprofil auf Suse einrichten?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.09.2005, 16:48

Harwareprofil auf Suse einrichten?

Beitragvon error1408 » 15.09.2005, 16:53

Hi,
ich möchte gerne suse linux als zweit system installieren, und das ganze entweder per dualboot oder unter winxp virtuell laufen lassen. nun habe ich gelesen man muss in linux ein hardwareprofil einrichten damit dies funktioniert. kann mir jemand sagen wie und wo ich das machen muss? und wo wählt man dann aus welches profil verwendet wird?
Ich hoffe ihr könnt mir schnell helfen.
Gruß

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 15.09.2005, 17:27

http://oprofile.sourceforge.net/news/ good luck!

Wenn du nicht SuSE hättest müstest du nur die konfiguration für die grapische Oberfläche wechseln. Der Rest wäre mitzusätzlichen Modulen in der initrd zu händeln. Selbstverständlich werden die Platten real wie unter VMware als IDE angesprochen, natürlich sollte auch die Positionierung gleich sein

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.09.2005, 16:48

Beitragvon error1408 » 15.09.2005, 22:04

Gibt es keine Möglichkeit einfach wie unter Windows vor Start des Betriebssystems zu wählen welche Hardware ich habe (z.b. die VMWare Hardware im Virtuellen Modus, und im echten Betrieb meine richtige Hardware)????

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 15.09.2005, 22:53

So weit ich weis narda. Allerdings, ich meine im Konfigtool YAST sowas wie Profile gesehen zu haben.Ich nutze aber kein SuSE. Es reicht meinen Ansprüchen nicht aus.
Wenn wir gerade dabei sind wie richtet man das unter Windows ein :). Bin eher Debian OS User und kenn mich mit Windows weniger aus

Edit. In der Regel ist das Grundsystem im schnitt 300 MB ohne /home /usr /var /opt /tmp und /srv . Du kannst natürlich zwei gleiche "Basissysteme" nutzen die beide ebengenannte Mountpoints/Verzeichnisse nutzen. Sie sind in der /etc nur ein weinig Unterschiedlich konfiguriert. Da wären noch einige andere Möglichkeíten aber da ist wirklich nix für angehende Fortgeschrittene bei.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.09.2005, 16:48

Beitragvon error1408 » 16.09.2005, 15:40

hmm mist...
zu deiner frage, unter windows macht man das in dem man in die systemsteuerung geht, dort auf SYSTEM und im darauf folgendem Fenster die Lasche Hardware wählt->Button Hardwareprofile

Member
Beiträge: 51
Registriert: 29.03.2004, 19:52

Beitragvon Looki » 16.09.2005, 17:44

dumme Frage meinerseits,
geht es hier darum Linux als Gast-System einzurichten?
Das sollte doch einfach sein.
Wozu die Hardwareeinstellung ändern?

Looki

Member
Beiträge: 4
Registriert: 15.09.2005, 16:48

Beitragvon error1408 » 16.09.2005, 17:51

Das ganze deswegen, weil ich möchte WinXp auf meiner Platte 1 haben, Linux auf Platte 2. Das ginge ja virtuell auch, ABER ich will meine 3D Karte nutzen, und das geht nur wenn ich Linux direkt von der Platte starte. Jetzt ist im Linux aber die VMware Hardware eingerichtet->Hardwareprofil wäre die beste Lösung...
Im übrigen hab ich ne Funktion dafür gefunden, man kanns allerdings nur während der Laufzeit umschalten, fragt sich ob Linux da mitspielt


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste