Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Installproblem bei SUSE 9.3

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 5
Registriert: 18.08.2005, 18:39
Wohnort: Naboo

Installproblem bei SUSE 9.3

Beitragvon joe200575 » 21.08.2005, 14:37

Hi, Leute.

Ich habe versucht mit VMware gerade Suse 9.3 von CD zu installieren.
Nun wo ich WMware für Linux eingerichtet habe, konnte ich nur 64 MB an Ram einrichten, und deshalb konnte beim installieren, kein Yast geladen werden.Dann wollte Suse irgendein Swap Partition angegeben haben ,die ich aber nicht hatte.
Wie kann ich mehr Ram einrichten (128) damit Yast geladen werden kann?
Mein System hat real z.Z nur 256 MB ram, liegt es daran?

Member
Beiträge: 15
Registriert: 18.07.2005, 23:33

Beitragvon Sisko » 21.08.2005, 15:42

dein host hat nur 256mb-ram?
das ist etwas....sehr dürftig ;)
könnte daran liegen, dass du nur 64mb auswählen konntest, n bisschen möchte der host ja auch noch haben

ich denke mal ab 1gb dürfte es sich lohnen da das ganze system, wenn es dauernd swapt viel zu langsam wird. ich arbeite hier an meinem system mit 2gb und 2vm's mit jeweils 512mb ram und es läuft. die vm's sind eh nur kleine templatesysteme die überwiegend überwachunsaufgaben haben.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 5
Registriert: 18.08.2005, 18:39
Wohnort: Naboo

Beitragvon joe200575 » 21.08.2005, 16:10

Ja, gut, ich habe zZ halt nur 256 MB ram, aber es muss auch so irgendwie gehen, oder muss ich es richtig unter DOS installieren?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 21.08.2005, 18:50

Nö allerdings must du die VMware Platte vorher Partitionieren. Probier mal ne Minilive CD von z.B. Gentoo Linux ( ich mein 93 MB gross ) oder den Installer von Debian Woody ( 40 MB ). Zugegeben etwas stressig. Wen du nur 56 K als Inet Verbindung ( das reicht immer noch für die meisten Menschen ) hast, lass SuSE sausen. Schick besser Porto richtung Ubuntu Linux, die schicken dier ihre CD's zurück. Ubuntu basiert auf Debian ist zwar nicht so gut wie Debian aber qualitativ besser wie die Nürnberger ;). Jedenfalls easy to use...
Eine 512 MB Grosse swappartition reicht aus. Bedenke Yast wird evtl versuchen diese zu löschen. Wenn Yast die abschiest begeht Yast automatisch selbstmord


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste