Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Bestehende VM Festplattengrösse ändern

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 1
Registriert: 11.07.2005, 17:36

Bestehende VM Festplattengrösse ändern

Beitragvon rupertburns » 11.07.2005, 17:42

Ich suche eine Möglichkeit bei einer bestehenden VM-Testmaschine/Umgebung eine Lösung die Festplattengrösse nachträglich zu ändern/vergrössern. Ohne die VM-Machine zu zerstören.
Würde mich über eine Anleitung/Tipps freuen.

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 12.07.2005, 13:35

Hallo,
Das Tool der Wahl für den 1. Schritt ist:

C:\Programme\VMware\VMware Workstation\vmware-vdiskmanager.exe

hier ne Ausgabe des Tools unter Windows:

Code: Alles auswählen

VMware Virtual Disk Manager - build 13124.
Usage: vmware-vdiskmanager.exe OPTIONS diskName | drive-letter:
Offline disk manipulation utility
  Options:
     -c                   : create disk; need to specify other create options
     -d                   : defragment the specified virtual disk
     -k                   : shrink the specified virtual disk
     -n <source-disk>     : rename the specified virtual disk; need to
                            specify destination disk-name
     -p                   : prepare the mounted virtual disk specified by
                            the drive-letter for shrinking
     -q                   : do not log messages
     -r <source-disk>     : convert the specified disk; need to specify
                            destination disk-type
     -x <new-capacity>    : expand the disk to the specified capacity

     Additional options for create and convert:
        -a <adapter>      : adapter type (ide, buslogic or lsilogic)
        -s <size>         : capacity of the virtual disk
        -t <disk-type>    : disk type id

     Disk types:
        0                 : single growable virtual disk
        1                 : growable virtual disk split in 2Gb files
        2                 : preallocated virtual disk
        3                 : preallocated virtual disk split in 2Gb files

     The capacity can be specified in sectors, Kb, Mb or Gb.
     The acceptable ranges:
                           ide adapter : [100.0Mb, 950.0Gb]
                           scsi adapter: [100.0Mb, 950.0Gb]
        ex 1: vmware-vdiskmanager.exe -c -s 850Mb -a ide -t 0 myIdeDisk.vmdk
        ex 2: vmware-vdiskmanager.exe -d myDisk.vmdk
        ex 3: vmware-vdiskmanager.exe -r sourceDisk.vmdk -t 0 destinationDisk.vmdk
        ex 4: vmware-vdiskmanager.exe -x 36Gb myDisk.vmdk
        ex 5: vmware-vdiskmanager.exe -n sourceName.vmdk destinationName.vmdk
        ex 6: vmware-vdiskmanager.exe -k myDisk.vmdk
        ex 7: vmware-vdiskmanager.exe -p m:
              (A virtual disk first needs to be mounted at m:
               using the VMware Diskmount Utility.)


Mit dem Befehl
vmware-vdiskmanager.exe -x <Size> <Festplatte>.vdmk
Kannst Du die Platte vergrößern. Es entsteht dabei ein "nicht allokierter" Bereich am "Ende" der Festplatte. Je nach OS kann man den dann als neue Partition einbinden oder eine bestehende damit erweitern.
Bei W9x benötigt man noch Tools a lá "Partition Magic", um das zu machen.

Meine Meinung dazu:
- Mach vorher eine Kopie des gesamten VM-Ordners, damit Du die VM nicht durch einen Vertipper beschädigst.
- Du solltest keinen nicht angewendeten Snapshots haben (hab hier aber keine Erfahrungen).
- Wenn Deine jetzige Platte nicht gerade winzig ist, häng lieber ein 2. Disk-Image an (3 IDE-Anschlüsse hat man ja zur Verfügung).
Grüße, Martin

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 12.07.2005, 21:07

Hi
um eine virtuelle Festplatte zu vergroessern, ist in der Tat vdiskmanager das Tool der Wahl -- aber wer will schon Festplatten vergroessern - in der Regel will man seine Partition vergroessern: das kann der vdiskmanager aber N I C H T

Von daher ist fuer den Fall, das man eine sagen wir mal 4GB XP-installation lieber auf einer 8GB-partition haette - ghost fuer mich das Tool der Wahl.
Wenn du dasselbe mit vdiskmanager machst, ist das XP danach nicht mehr bootfaehig und man muss in jedem Fall tricksen - es gibt einen Weg mit Diskpart - aber .... aber ... aber ...
Ghost ist eine saubere Sache - man nimmt 'ne 2. Platte - bootet in ghost und cloned partition zu partition!

Bei dieser Variante hat man auch im allerschlimmsten Fall, das Original immer noch zur Verfuegung.
Mit dem Vdiskmanager haengt man zwischendurch eine Weile ohne startfaehige VM da.

Ich habe im US-forum schon mehrfach gefordert, dieses Un-feature aus dem vdiskmanager zu entfernen - oder aber die Funktion sauber zu implementieren - laut Petr ist das aber nicht moeglich
Immerhin gibt es etwas in der KB was den diskpart-hack beschreibt.

Meine ganz eindeutige Empfehlung:
fuer Partitionsaenderungen bei Windowsgaesten keinesfalls den VMware-vdiskmanager verwenden - falls man es doch tuen sollte - nur wenn Partitionmagic vorhanden ist und man einen Abend Zeit zum Fluchen hat.
Falls man Partitionmagic hat - auch dieses kann das geforderte direkt erledigen - 2. Platte einbauen und Partition kopieren ...

Ulli

Member
Beiträge: 2
Registriert: 18.08.2005, 22:06

geht auch mit exterber software

Beitragvon afa » 18.08.2005, 22:19

Hallo ,
ich habe folgendes gemacht,zuerst eine neue Platte größe deiner Wahl hinzugefügt über datenträgerverwaltung aktiviert und dann mit acronis disk director 9 meine neuen partitionen (je nach bedarf) zurecht gemunkelt.
hoffe dir geholfen zu haben
viel spaß
afa


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste