Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Bridged Networking Linux Host

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 5
Registriert: 21.02.2005, 21:48
Wohnort: Braunschweig

Bridged Networking Linux Host

Beitragvon kaman-thah » 27.06.2005, 19:41

Moinsen.

Trotz intensiver Suche habe ich für mein Problem noch keine Lösung gefunden, daher muss ich mal folgende Frage stellen:

Ich habe auf einem Linux-Host (SuSE 9.2) eine VMWare Workstation 4.5 aufgesetzt. Der Rechner verfügt über drei Netzwerkkarten, die den VM's zur Verfügung stehen sollen. Das Mapping sieht aus wie folgt:
eth0 -> /dev/vmnet0
eth1 -> /dev/vmnet2
eth2 -> /dev/vmnet3
/dev/vmnet1 ist ein Host-only-Netzwerk, über das sich die VM's untereinander verständigen sollen.

Es wurden zwei virtuelle Maschinen (jeweils Linux mit 2.4.x-Kernel) aufgesetzt:
Die erste VM nutzt alle 4 o.g. Interfaces in unterschiedlichen IP-Bereichen
Die zweite VM nutzt lediglich Host-only-Networking

Ich habe nun das Phänomen, dass die beiden VM's sich untereinander sehen, das Bridged Networking jedoch gar nicht funktioniert. Der Versuch, die VM "von aussen" anzupingen schlägt fehl, jeder Ping aus der VM heraus liefert ein "Destination Host Unreachable". Dies betrifft alle Kombinationen von Schnittstelle/IP-Bereich.

Any ideas?

Gruss,
K.-T.

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 27.06.2005, 21:33

Hallo,
Du hast auch bestimmt geprüft, welche virtuelle Karte auf welche physikalische abgebildet wird?
Ich schätze mal, hier wurden zwei verwechselt, dass kann ganz leicht passieren, da im Gast ja alle die gleiche HW haben.

Versuchs deshalb erstmal mit einer Karte, weis dieser notfalls nacheinander mal alle IPs zu und probier, mit welcher es geht. Dann die zweite ergänzen, usw.
Grüße, Martin

Member
Beiträge: 5
Registriert: 21.02.2005, 21:48
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon kaman-thah » 28.06.2005, 08:29

Moinsen.

Danke erstmal für die schnelle Antwort.

MSueper hat geschrieben:Du hast auch bestimmt geprüft, welche virtuelle Karte auf welche physikalische abgebildet wird?
Ich schätze mal, hier wurden zwei verwechselt, dass kann ganz leicht passieren, da im Gast ja alle die gleiche HW haben.

Bei der Verwechslungsgefahr gebe ich Dir recht: bei der Zuordnung war ich mir nicht ganz sicher, daher habe ich alle Kombinationen Karte <-> IP-Bereich ausprobiert - leider ohne Erfolg.
Versuchs deshalb erstmal mit einer Karte, weis dieser notfalls nacheinander mal alle IPs zu und probier, mit welcher es geht. Dann die zweite ergänzen, usw.

Das werde ich auch nochmal machen, leider werde ich das erst in den nächsten Tagen ausprobieren können. Meine Vermutung ist aber, dass das erfolglos bleibt, da ich bereits (wie oben erwähnt) alle Kombinationen durch habe.

Wenn also noch jemand Ideen hat: immer her damit, ich bin z.Zt. mit meinem Latein am Ende... :roll: :?

Gruss,
K.-T.

Member
Beiträge: 5
Registriert: 21.02.2005, 21:48
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon kaman-thah » 30.06.2005, 11:34

Moinsen.

So, ich habe das Problem lokalisiert.

Von den drei Netzwerkkarten im Host kann ich genau eine unter VMWare nutzen (eine Standard-100MBit-Karte).

Die beiden anderen sind GBit-Netzwerkkarten von D-Link. Beide Karten sind aus Sicht des Hosts korrekt eingerichtet (Treiber sk98lin) und ich kann sie auch benutzen. Lediglich der Gast hat Probleme.

Die Version des Kernels und der Kernel-Sourcen sind identisch, daher kann das Problem eigentlich nicht kommen.

Hat da noch jemand 'ne Idee?

Danke & Gruss,
K.-T.

Member
Beiträge: 5
Registriert: 21.02.2005, 21:48
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon kaman-thah » 30.06.2005, 13:41

Args! *Kopf@Tisch*

Lösung gefunden: wenn man zwei physische Adapter mit jeweils einem virtuellen Adapter koppelt sollte man in den Einstellungen der VM diese Adapter auch verwenden und nicht einfach "Bridged" einstellen... :roll:

Das war also ein klarer Fall von Selbstverar... :lol: :P

Ein "Danke schön" an Martin und alle, die über das Problem vielleicht mal nachgedacht haben... :oops:

Gruss,
K.-T.


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste