Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

VMware Workstation5 ...erste VM bootet nicht.

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 5
Registriert: 23.06.2005, 10:28
Wohnort: Frankfurt/Main

VMware Workstation5 ...erste VM bootet nicht.

Beitragvon tja » 23.06.2005, 10:39

Hallo,

ich habe mir eine Workstation5 Demo gezogen.
Gast und Host sind WinXP Pro SP2.
Gast soll später XP Pro sein :)

Ich habe folgendes Problem, dass derzeitig einem Kauf der Vollversion entgegenspricht.
Ich habe zwei VMs eingerichtet (Typical, "einfach alles durchgeklickt")
Nun tritt folgendes auf:
- die erste "gestartete" VM bootet nicht und bleibt beim ersten Boot-Screen haengen. Nicht einmal der graue Statusbalken erscheint. Ich sehe nur das VMWare-Logo und Schluss.
- starte ich parallel die zweite (identisch eingerichtete VM) ist alles gut.
- die Reihenfolge der VMs kann ich tauschen. Es haengt immer an der "ersten" VM, nicht an einer bestimmten VM
- die VM, die haengt kann ich auch nicht mehr stoppen oder reseten, es kommt immer ein Fehlermeldung von wegen "power on in progress.." oder so.

Bei der ersten "gestarteten" VM sind HD, Floppy, CD, Ethernet nicht connectet und kann es haendisch auch nicht anbinden. Wird die zweite VM gestartet, kommt eine Fehlermeldung, dass das Floppy schon durch eine andere VM in Nutzung waere. HD, CD, Ethernet sind aber connectet.

Hardware ist Athlon XP, 512 MB RAM, 40GB HD mit 25 GB frei, im Host laeuft Antivir, Windows-Firewall

Vielleicht hat ja jemand noch n Tipp?
Danke und Gruss Thomas

PS: auf meinem Laptop PentiumM, 512MB funktionierts problemlos.

Kleiner Nachtrag: die nicht startende VM ist auch nach einem Abmelden noch blockiert. Clean Disk funktioniert z.b. nicht. Nur nach einem Reboot ist alles wieder clean.

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 23.06.2005, 19:34

Hallo,
weis der Floppy und den CDs mal Disk-Images bzw. ISO-Images zu in der "ersten VM". Ggf. hat VMWare ja Probleme mit der Floppy. Du hast doch auch eine, ja?
Floppy images kann man zuhaus aus dem Netz laden oder mit dd (Linux) bzw. Winimage (Shareware für Windows) erstellen. Iso-Images kann eigentlich jedes gute Brennprogramm erzeugen.
Alternativ setz Floppy und CD-Laufw. beim dem Starten der VM auf disconnected.
Grüße, Martin

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.06.2005, 01:08

Beitragvon CHAP » 23.06.2005, 22:33

SERS @tja

grundsätzlich solltest du alles was du nicht unbedingt in der virtuellen Maschine brauchst disconnecten

" Check nach ob unter Edit virtuell Machine Settings alles richtig eingestellt ist, wie z.B, das Working directory und das auch das richtige configfile eingestellt ist"
grundsätzlich solltest alle Devices disconnecten ggf ein physisches Laufwerk auf autodetect lassen..

ein ISO File solltest nur mounten , wenn du neu installieren willst , du hast aber ja bereits geschrieben, das Host und Guest WINXPSP2 sind ??
Hast du nach der Installation der ersten VM auch die VMware Tools nachinstalliert und hast die VM überhaupt schon einmal normal starten können ?

Also bei mir gibbet kein Problem damit , hab eine komplette ADS mit SBS und SMS Server auf dem Nodi drauf

liegen deine .vmdk und .vmx files zusammen auf einer seperaten Platte oder verstreut ? Pack im Notfall alle Files einer VM zusammen in einen Ordner und tue die VM neu reggen unter File --> OPEN


CHAP

Member
Beiträge: 5
Registriert: 23.06.2005, 10:28
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon tja » 24.06.2005, 09:05

Hallo,
erstmal Danke fuer Eure Antworten.

@MSueper
Ja, ich habe eine Floppy.
Als ersten Versuch habe ich gestern alle Geraete die ich nicht benoetige deaktiviert. Also nur die Platte connectet. Es blieb dabei. Immer die erste "gestartete" VM bootet nicht sondern bleibt bein VMWare-Logo bzw. Statusbalken haengen.

@CHAP
Alles unnoetige ist disconnected.
Host-OS und VMware ist unter C: installiert. VMs liegen auf D: in einem Ordner ordentlich sortiert in Unterordnern. C (NTFS) und D (fat) sind getrennte Partitionen einer Platte.
ALLE Files fuer die VMs sollten also zusammen in den entsprechenden Unterordnern liegen.
Das Working-Directory habe ich noch nicht "verstellt". Sollte noch immer was mit C:\... sein

Habe gestern eine VM XPPProSP2 vom Laptop (VMW WS 5 Demo) auf den betreffenden Rechner uebertragen. Also jetzt wirklich Host und Guest XP Pro. Funktioniert als "zweite" gestartete VM wirklich ohne Probs.

Ja, nach dem Starten der "Pre-Load-VM" (leere XPPro-VM) ohne Installation kann ich die eigentliche VM IMMER problemlos starten.
VMware-Tools sind installiert.

So der Stand :(

Hat vielleicht noch jemand ne Idee?

Danke und Gruss Thomas

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 24.06.2005, 10:13

hört sich blöd an, könnte dein problem aber beheben: komplett deinstallieren (mit hilfe des vmware registry-cleaners - den link findest du hier irgendwo im forum) und vmware neu aufsetzen. es gibt immer mal wieder installationen bei denen irgendwas schief gelaufen ist und die virtuelle hardware nicht richtig initialisiert werden kann (so wie es immer mal wieder missglückte office/irgendwas-installationen gibt - nicht mehr aber auch nicht weniger) - ich würd mir da nicht so den kopf drum machen.

Member
Beiträge: 5
Registriert: 23.06.2005, 10:28
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon tja » 24.06.2005, 10:26

@looping

Danke fuer den Tipp. "Normales" Reinstall hatte ich schon probiert.
Werde ich heute abend mal testen. Danke.

Gruss Thomas

Member
Beiträge: 5
Registriert: 23.06.2005, 10:28
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon tja » 28.06.2005, 10:31

cleaner reinstall hat leider nix gebracht. :(
Schade, dann wird es wohl doch n Wechselrahmen und ne neue Platte.

Danke fuer Eure Tipps.

Gruss Thomas

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.06.2005, 01:08

Beitragvon CHAP » 28.06.2005, 21:59

tja hat geschrieben:cleaner reinstall hat leider nix gebracht. :(
Schade, dann wird es wohl doch n Wechselrahmen und ne neue Platte.

Danke fuer Eure Tipps.

Gruss Thomas


jetzt warte doch mal , nicht so schnell wir muessen ja dein szenario ja auch irgendwie nachbauen, sry bei mir läuft WS 5 ohne probs..

CHAP

also Finger wech von Wechselrahmenzeugs

Member
Beiträge: 5
Registriert: 23.06.2005, 10:28
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon tja » 29.06.2005, 08:25

:) Wenn es etwas hilft installiere ich das Teil gerne nochmal und poste mal die logs.

Gruss Thomas

PS: welche log-Files sind eigentlich entscheidend?


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste