Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Windows XP, VmWare 4.5.1, Suse8.0 und Xfree86?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 1
Registriert: 04.06.2005, 13:42

Windows XP, VmWare 4.5.1, Suse8.0 und Xfree86?

Beitragvon ell » 04.06.2005, 13:58

Hallo Leute,

bin ein totaler VmWare und Linux Newbie... ich hab WinXP, VmWare 4.5.1 und darauf SuSe 8.0 als GastSystem. Beim Start des SuSe Systems weist VmWare mich darauf hin, dass die VmWare Tools noch nicht installiert seien. Dies habe ich dann über die Konsole pobiert. Das klappt auch bis ich die Tools konfigurieren möchte. Dann bricht die Installationab, da es wohl nicht mit Xfree86 zu starten ist... Nun, wir kann ich die Geschichte denn umgehen?
Ich habe schon im AnmeldeModus alle möglichen Sitzungsvarianten versucht, da ich gedacht und es irgendwo gelesen habe, dass Xfree86 was mit KDE zu tun hat. Diese Versuche haben aber auch keinen Erfolg gebracht.

Wie kann ich die Tools dennoch zum laufen bekommen?

Danke im voraus

ell

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 04.06.2005, 21:51

erstmal sind die tools unter suse 8.0 meines wissens nach nicht nötig - suse erkennt die vmware-hardware und richtet sie normalerweise richtig ein. wenn du die tools trotzdem installieren möchtest benötigst du die zu deiner kernel-version passenden kernel-headers, außerdem sollte die entwicklungsumgebung (oder wie immer das bei 8.0 hieß) installiert sein - du benötigst zumindest einen ordentlichen compiler. hast du alles, verlässt du den grafischen modus (init 5), indem du auf der konsole als root "init 3" aufrufst. nun bist du im nichtgrafischen modus - d.h. der xserver ist abgeschaltet - und musst dich neu anmelden - sinnvoller weise gleich als root. die tools ersetzen die "treiber" für den x-server - das geht nicht im laufenden betrieb, deswegen muss der x-server vorher abgeschaltet werden. wie du die tools installierst findest du entweder über das user-manual oder über die suchfunktion hier im forum heraus. nach erfolgreicher installation, wechselst du (immernoch als root) mit "init 5" wieder in den grafischen modus.

aber wie gesagt, eigentlich sollte das bei suse 8.0 nicht nötig sein - schau mal im yast (oder besser im sax2) nach, welches x-server-modul er geladen hat - wenn da irgendwas von "vmware-svga" (oder ähnlich) steht, ist das richtige modul schon geladen.

mfg

looping


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste