Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Monitor Frequenz ist Falsch

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2005, 14:06
Wohnort: Möhnesee
Kontaktdaten:

Monitor Frequenz ist Falsch

Beitragvon SK8T » 10.05.2005, 14:13

Hi,

also ich hab VMWare 5.0.0 unter Linux ordnungsgemäß zum laufen gebracht und nun Windows XP Home Edition (ohne SP1 und 2) installiert und auch brav die VMWare Tools installiert.

Nur das Problem liegt jetzt darin, das ich die VM nicht in Fullscreen nehmen kann, weil Windows die Falsche Monitor Frequenz widergibt.

Ich hab 1024x768 bei 32bit in der VM wie auch in "echt", der Monitor läuft mit 85 Hz (in echt), dass is auch dem seine Maximale Frequenz bei der Auflösung.
Nun, die VM gibt aber 86 Hz aus, so dass mein Monitor nur jede zweite zeile darstellt weil der mit der Frequenz nicht klar kommt.

Nun könnte man sagen: "800x600 is auch ok" - aber nein, bei 800x600 ist die Frequenz nur 56 Hz, mein Monitor braucht bei der Auflösung aber mindestens 60 Hz, also auch Fehlanzeige.

Folgendes Schon versucht:
- Wechsel 16/32 bit Farben in Windows, tut sich null
- "Dissable Accerlation" in VMWare
- PowerStrip installiert um "gewaltsam" die Frequenz zu ändern
- VMWare Tools wieder enfternt
- Update auf DirectX 9b

In Windows lässt sich die Monitor Frequenz nicht ändern.

Ich sags nur noch mal: Hier läuft VMWare 5.0 in LINUX, und emuliert wird Windows XP home

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 10.05.2005, 14:32

Hallo SK8T,
ich bin jetzt in der Firma und habe hier Dual-Screen am Linux-Host. Bei Dual-Screen geht Fullscreen überhaupt nicht. Habe aber zu Haue VMware 4.5.2 auf Debian Host (ohne Dual-Screen) und kann Dir dann noch posten wie hier die Einstellungen bzw. die Funktion ist.

Meiner Meinung nach muss VMware auch im Fullscreen Modus über die X11 Konfiguration gehen. Probiere mal mit folgenden Werten etwas zu spielen:

Section "Monitor"
.......
HorizSync 30-85
VertRefresh 50-160
....
EndSection

Mauze

Member
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2005, 14:06
Wohnort: Möhnesee
Kontaktdaten:

Beitragvon SK8T » 10.05.2005, 14:49

Hey danke

nur musst du mir sagen wo ich das machen muss,

ich muss auch sagen ich bin relativer Linux newbee.

Aber ich sag schon mal VIELEN DANK!!!!

Member
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2005, 14:06
Wohnort: Möhnesee
Kontaktdaten:

Beitragvon SK8T » 10.05.2005, 15:15

Meinst du etwa

/etc/X11/xorg.conf?

Member
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2005, 14:06
Wohnort: Möhnesee
Kontaktdaten:

Beitragvon SK8T » 10.05.2005, 15:18

Noch mal ein Nachtrag:
In meiner xorg.conf steht folgendes:

Code: Alles auswählen

Section "Monitor"
   Identifier   "Monitor0"
   VendorName   "Monitor Vendor"
   ModelName    "MD1772LA"
   DisplaySize  320   240
   HorizSync    30.0 - 72.0
   VertRefresh  50.0 - 120.0
   Option       "dpms"
EndSection


Mmh, irre ich oder bedeutet das das ich eigentlich gar nicht 85 Hz haben dürfte? (Es sind aber definitve 84.97 Hz)

Member
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2005, 14:06
Wohnort: Möhnesee
Kontaktdaten:

Beitragvon SK8T » 10.05.2005, 18:21

also für mein Monitor sind die Frequenz einstellungen die in der xorg.conf stehen vollkommen korrekt.

HILFE!

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 11.05.2005, 06:44

Der X-Server bzw. die Graka kann nur bestimmte Frequenzen bzw. Kombinationen von Horz./Vert. Frequenz, Du sollst also mit verschiedenen Festwerten spielen.

siehe auch /var/log/XFree86* (Pfad bei DEBIAN)

Mauze

Member
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2005, 14:06
Wohnort: Möhnesee
Kontaktdaten:

Beitragvon SK8T » 11.05.2005, 14:24

MMh,

scheint als wenn Debian XFree als X-Server nimmt, Fedora Core nutzt allerdings X.org 6.8 als X-Server.

Die datei exsistiert bei mir also nicht...

Member
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2005, 14:06
Wohnort: Möhnesee
Kontaktdaten:

Beitragvon SK8T » 11.05.2005, 14:43


Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 12.05.2005, 04:38

Hallo SK8T,
habe gerade zu Hause extra für Dich den Vollbildmodus im Gast gestartet, und siehe da - wie ich vermutet habe schlägt mir VMware auch nur 85Hz vor. Aber der Monitor läuft mit einer anderen Frequenz lt. Info-Taste vom Monitor.

Also VMware emuliert nur die Graka, die Frequenz hätten die sich evtl. auch schenken können, oder die von VMware wollten zeigen wie schnell sie sind.

Du kannst Dein Problem meiner Meinung nach nur über eine Konfigurationänderung von X11 im Wirt beseitigen.

Mauze

Member
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2005, 14:06
Wohnort: Möhnesee
Kontaktdaten:

Beitragvon SK8T » 12.05.2005, 15:01

Mmh

also über die Monitor Info taste wird dann 86 Hz angezeigt in Vollbild modus.

Und wie beseitige ich das über X11?

Nur zur Info, ich hab X.Org 6.8(.2) als X-Server

(in der /etc/X11/xorg.conf stehen die daten aber richtig vom monitor!)

Member
Beiträge: 1
Registriert: 24.09.2005, 18:47
Wohnort: Mönchengladbach

Hier ist eine gute Lösung :-)

Beitragvon meshuggah » 26.09.2005, 22:24

Hallo alle miteinander,

ich habe dasselbe Problem wie Sk8t und wie es aussieht noch einige andere... In der X-Konfigurationsdatei sind die vertikalen und horizontalen Frequenzbereiche des Monitors korrekt angegeben, aber wenn man z.B. bei vmware in den Vollbildmodus schalten will, dann wird die falsche Frequenz benutzt und die Anzeige ist fehlerhaft und mit Scanlines durchsetzt.
Hier habe ich jedoch eine schöne Lösung gefunden :D :

Also das beste ist meiner Meinung nach, dem X-Server zu sagen, welche Frequenzen er bei den jeweiligen Auflösungen benutzen soll.

Um das zu erreichen fügt man in die Konfigurationsdatei (bei mir ist das die /etc/X11/XFree86-4, bei xorg müsste das genauso gehen, hab ich aber noch nicht testen können, dann heißt die Datei /etc/X11/xorg.conf) so genannte "Modelines" unter der Section "Monitor" ein. Diese geben dem X-Server u.a. vor, welche vertikale Bildwiederholrate er Anwenden soll?

Wie finde ich aber die passenden Modelines für meinen Monitor heraus? Es gibt da ein praktisches tool namens xvidtune. In einer X-Session gebt Ihr dann einfach
xvidtune -show

ein. Bei mir kommt dann unter 1024*768 folgendes raus:
meshuggah@gameboy:~$ xvidtune -show
"1024x768" 94.50 1024 1072 1168 1376 768 769 772 808 +hsync +vsync

meshuggah@gameboy:~$

Diese Ausgabe wird mehr oder weniger 1:1 in die /etc/X11/XFree86-4 (bzw /etc/X11/xorg.conf) in die Section "Monitor" eingetragen... es muss nur noch das Wort "Modeline" (Ohne Anführungszeichen) davor geschrieben werden. Bei mir sieht das ganze dann so aus:
Section "Monitor"
Identifier "Generic Monitor"
HorizSync 30-72
VertRefresh 55-125
Modeline "1024x768" 94.50 1024 1072 1168 1376 768 769 772 808 +hsync +vsync
Modeline "800x600" 56.30 800 832 896 1048 600 601 604 631 +hsync +vsync
Modeline "640x480" 36.00 640 696 752 832 480 481 484 509 -hsync -vsync
Option "DPMS"
EndSection

Wichtig ist, dass Ihr das ganze natürlich macht in einer Umgebung, in der alles noch reibungslos funktioniert, ohne Scanlines, etc... Ich hab das z.B. unter der normales KDE-Umgebung gemacht :D
An die Modelines für die anderen Auflösungen bin ich ganz einfach gekommen: in die entsprechende Auflösung wechseln und dann wieder:
xvidtune -show

ausführen, Modelines in Konfigurationsdatei einfügen, fertig! Danach hatte ich keine Probleme mehr mit vmware und den Auflösungen. Wer jetzt noch fragen hat, kann sich gerne an mich wenden :D


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste