Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

SuSE 9.3 unter VMWare 4.5.2

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 02.05.2005, 15:39
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

SuSE 9.3 unter VMWare 4.5.2

Beitragvon oboehm » 02.05.2005, 16:00

Hallo,

hat schon mal jemand SuSE 9.3 unter VMWare 4.5.2 zum Laufen bekommen? Ich kann zwar das Image booten, aber das Netz fehlt (Treiber pcnet32 ist aber geladen) und ich bekomme kein "|" von der Tastatur hin (AltGr-Taste scheint nicht zu gehen).
Hat jemand ähnliche Probleme? Behebt evtl. ein Update auf VMWare 5 das Problem? Oder muss ich unbedingt die VMWare-Tools installieren (Gastsystem ist noch SuSE 9.2)?

mfg
oli b.

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 02.05.2005, 21:05

Hallo,
ich blick da nicht so richtig durch:

Gast = Suse Linux 9.3 oder 9.2?
Host = ??

Bei mir: Host = XP, Gast = Suse 9.3, VMware = 5.0, Status = läuft seit einigen Tagen stabil

Das Pipe Symbol kann ich erreichen, sonst wäre Linux auch ziemlich beschnitten. Ich tippe mal eher auf ne falsche Einstellungen innerhalb von Suse. Hast Du auch "German Keyboard Layout with no dead keys" gewählt? Notfalls in der KDE (Kontrollzentrum) umsetzen.
Bei Tastaturen ohne die Windows-Tasten muss man die Layouts bisweilen probieren.
Bei M$'s VM-Tool ist AltGr der Host-Griff (default), wodurch die deutsche Tastatur ausgehebelt ist. Zum Glück ist VMWare da etwas klüger gewesen...


Zum Netz: benutze "bridged Network" für den Gast, wenn dieser wie ein normaler PC in Deinen Netzwerk auftreten soll. Wenn der Host nicht physikalisch mit dem Netzwerk in Verbindung steht (z.B. weil er keine Karte hat oder der Kabel gezogen wurde!) nimm für den Gast "Host-only Network". Im letzeren Falle, musst Du der Host-seiten NIC eine sinnvolle IP zuweisen und dem Gast eine passende!
Grüße, Martin

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 02.05.2005, 21:09

Zur zweiten Frage:

die VMWare-Tools sind unter Suse Linux weitgehend unnötig. Graphik und Sound werden von Suse 9.2+ korrekt erkannt. Ferner kann Suse Linux den virtuellen PC auch korrekt ausschalten. Die Tools haben nicht mit dem Tastatur-Problem wohl aber mit der Mause zu tun. Ohne Tools bleibt die Mause im VMware-Fenster "eingesperrt mit, kann man den Zeiger aus der VM herausbewegen. Das störrt mich aber eher... Ferner bieten die VMWare-Tools noch zusätzliche Schnittstellen zum Host; scp, samba und ftp sollten aber immer reichen.
Wenn Du mit dynamisch wachsenden Platten arbeitest und bisweilen riesige ZIPs auspackst oder so und wieder löscht, wächst die virt. Platte. Du benötigst die Tools, um die virt. Platte wieder zu verkleinern.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 02.05.2005, 15:39
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Beitragvon oboehm » 03.05.2005, 08:38

Sorry, dass ich mich etwas ungenau ausgedrückt habe, aber ich komme immer selber mit Gast/Host durcheinander. Ich versuch's nochmal:
    VMWare selbst läuft auf SuSE 9.2
    innerhalb VMWare läuft eine SuSE 9.3

Ich werde jetzt abwarten, bis VMWare 5 eintrifft und es dann nocheinmal mit einem Image eines Kollegens ausprobieren. Falls ich dann immer noch die Probleme habe, weiß ich ja jetzt, wo ich nachschlagen kann.

Zum Netz: hier vermute ich das Problem beim Treiber. Er ist zwar geladen, aber ich kann der Schnittstelle keine IP-Adresse zuweisen - weder manuell noch per DHCP. Ich hoffe, dass es mit VMWare 5 hier keine Probleme gibt.

Danke für die Hilfe


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste