Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Host und Gast PC lassen sich nicht anpingen!

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2005, 17:09

Host und Gast PC lassen sich nicht anpingen!

Beitragvon Pete1969 » 25.04.2005, 17:15

Hallo.
Ich hab heute VMWare 5 aufgespielt.
Mein Host: Win XP Prof.
Mein Gast: Win XP Prof.
Ich sitze hinter einem Router und hab "Bridged" bei den LAN-Einstellungen des Gastes angegeben und dort dann eine IP im IP-Bereich des Hosts angegeben. Ich kann aber den Host nicht anpingen, sondern nur den Router. Auch vom Host aus kann ich den Gast nicht anpingen.
Ich habe auch alle 3 andren NIC-Einstellungen vorgenommen, aber da wurden andere IP's in einem anderen Adressenbereich vergeben.
Was mach ich denn falsch?
Nochmal zur Info: Ich würde dem Gast gerne eine IP-Adresse in dem IP-Adressenbereich des Hosts geben; der Gast soll auch ins Internet connecten können.

Danke für die Hilfe.

Pete

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 25.04.2005, 21:44

Hallo Pete1969,

das sollte mit bridged funzen, kontrolliere noch mal genau Deine IP-Einstellungen in Wirt/Gast. Wenn Du kein DHCP verwendest, dann ersetze zum Test mal der Router durch einen normalen HUB.

Mauze

Profi
Beiträge: 618
Registriert: 06.03.2005, 10:34

Beitragvon franzkat » 25.04.2005, 22:43

Nimm zunächst mal wieder die Bridged-Einstellung vor und poste dann mal ipconfig /all sowohl des Host- als auch des Gast-Systems.

Member
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2005, 17:09

Beitragvon Pete1969 » 25.04.2005, 23:51

also ich hab den Gast von 192.168.1.* in 192.168.2.* gesetzt und den IP Bereich im Host hinzugefügt.. nun funktioniert sowohl der Kontakt zwischen Host und Gast als auch das Internet... komisch...

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 26.04.2005, 13:34

gesetzt und den IP Bereich im Host hinzugefügt

Was meinst Du mit diesem Satz ?

Bei 192.168.x.x ist die Netmask normalerweise 255.255.255.0 (quasi per RFC-Gesetz). Du hast jetzt zwei verschiedene Netzwerke auf Deinem Kabel zum Router. Wie franzkat schon gesagt hat, poste mal die ipconfig/all von Wirt/Gast und zusätzlich noch Netzwerkeinstellungen von Deinem Router.

Wohin geht denn die andere Seite von Deinem Router ??? (DSL ? VPN-Router ?).

Mauze

Member
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2005, 17:09

Beitragvon Pete1969 » 26.04.2005, 19:00

Na, dass ich aus ehemals 192.168.1.200 beim Gast 192.168.2.200 gemacht habe und im Host die IP 192.168.2.* hinzugefüt hab.

LAN Host:

Ethernetadapter LAN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Eth
ernet-NIC
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-E0-7D-C6-25-70
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.2.200
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.206
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.1
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 194.25.2.129
213.191.74.18

LAN Gast:

Ethernetadapter LAN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : VMware Accelerated AMD PCNet Adapter

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-0C-29-65-5D-39
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.200
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.2.206
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.1
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 194.25.2.129
213.191.74.18

Router: IP : 192.168.1.1
Subnetzmaske: 255.255.255.0
DHCP: off

gestern gings, heute komischerweise nichtmehr...

Profi
Beiträge: 618
Registriert: 06.03.2005, 10:34

Beitragvon franzkat » 26.04.2005, 19:18

Da gibt es ein paar Merkwürdigkeiten :

Wenn die Subnetmask 255.255.255.0 ist, dann können sich die beiden Rechner 192.168.2.200 und 192.168.1.200 auch nicht finden, weil sie eben nicht im selben Subnet sind. Du müßtest also z.B., wenn der Host 192.168.2.200 hat, für den Gast 192.168.2.201 wählen.

Deaktiviere die Dienste Vmware NAT Service und Vmware DHCP Service in den Diensten, damit keine weitere virtuelle NIC-Schnittstelle aktiviert wird. Auch im Gast tritt noch eine weitere Schnittstelle mit einer zweiten IP auf. Auch das sollte nicht sein im reinen Bridged-Modus. Überprüfe da noch einmal die Netzwerkeinstellungen.
Gibt es einen eigenständigen DNS-Server in deinem Netzwerk, weil die IP des Routers nicht mit der des DNS-Servers übereinstimmt ?

Member
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2005, 17:09

Beitragvon Pete1969 » 26.04.2005, 19:46

wie bereits erwähnt hatte ich ursprünglich auf dem Host 192.168.1.200 und auf dem Gast 192.168.1.201...
Da dies aber nich ging gab ich dem Gast 192.168.2.200 und fügte in den LAN Einstellungen im Host die IP 192.168.2.1 hinzu!
Ich habe die Dienste nu ma deaktiviert und check das Ganze nochmal...
Die DNS Server hab ich manuell eingestellt..

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 26.04.2005, 20:28

Hab mal ein ping auf 194.25.2.129 gemacht | geht bei mir | muss also ein DNS aus dem INET sein. Die IP des DNS sollte nicht in Deinen Rechnern hart ins INET konfiguriert werden. DNS und Gateway sollten mit der IP Deines Routers gesetzt werden (es gibt da allerdings auch Ausnahmen). Dein Router holt sich dann z.B. über DCHP die richtigen Werte vom Provider, alle DNS-Anfragen aus Deinem Netz werden dann vom Router ins INET geschickt.

Beide Rechner haben jeweils eine IP aus jedem Deiner beiden Netze, das ist mormalerweise völliger Blödsinn. Du solltest einer NIC immer nur eine IP zuordnen.

Router-IP 192.168.1.1
Wirt-IP 192.168.1.2
Gast-IP 192.168.1.3

Mauze

Netmask überall 255.255.255.0
Gateway und DNS in Wirt/Gast 192.168.1.1

-DNS im Router aktivieren

Member
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2005, 17:09

Beitragvon Pete1969 » 26.04.2005, 20:50

nichts für Ungut aber ich komm nir 'n bischen verarscht vor! :)
Zum 3ten Mal: Die von Dir angegeben Einstellungen funzen nid! Ich hatte bereits beide PC's im selben IP-Adressenbereich! Das hat nich gefunzt! Daher hab ich die Gast-IP in nen andren Bereich gesetzt und jenen im Host eingetragen: ging gestern noch, heute nichtmehr... :shock:
DNS wurde von mir manuell im Router eingetragen.. also ises nat. einer ausm INET... ich hab die DNS auf den PC's jetz mit der Router IP getauscht... kommt aber prinzipiell s selbe bei raus!

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 26.04.2005, 21:02

Muss aber funzen,

wichtig zu erwähnen ist nur eben noch, das ein bridged Network nur dann funzt, wenn das RJ45 Kabel beim Wirt phys. mit dem Router verbunden ist. Ansonsten Router down-> NIC Wirt down -> auch keine Verbindung Wirt <> Gast.

Mauze

Member
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2005, 17:09

Beitragvon Pete1969 » 26.04.2005, 21:48

tjaa... leider is da n kleiner Unterschied zwischen "es muss funzen" und "es funzt"
Welche Möglichkeiten hab ich nu noch?

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 27.04.2005, 06:28

Jetzt würde ich versuchen das Problem zu finden, es muss ja einen Grund geben.

-Ist da evtl. eine Firewall im Router oder Wirt ?
-Mal versuchen einen Gast z.B. mit 98 zu betreiben. (Test ob Fehler bleibt)
-Gegenseite des RJ45-NIC-Kabels des Wirtes auf einen anderen Rechner, Router, Switch, ... stecken: Wenn bridged Netzwerk OK, dann muss ein Ping Wirt <> Gast funzen.

Mauze

Member
Beiträge: 6
Registriert: 26.04.2005, 13:05

Beitragvon Erschie » 27.04.2005, 15:25

hallo,

ich habe ein ähnliches problem.
Ich habe als normales OS Windows 2000 Server laufen (bei professional passiert das gleiche), das gast betriebssystem ist ein Mandrake Linux host.
Mein Server hat 192.168.25.109
VMWare ist in bridged eingestellt und der Linux Host hat 192.168.25.110
DNS und Gateway ist ja erstmal egal da sie sich nur unterhalten sollen per ping auf IP erstmal.
beide gleiche Subnet!!

Jetzt kommt das heisse an der geschichte:

momentan kann ich nur vom Windows Host die Linux Maschine anpingen, von keinem anderen Rechner im Netzwerk! genau dasselbe auch vom linuxHost aus. Der Windows Server über die IP .109 am Ende erreiche ich allerdings aus dem gesamten netzwerk.

Gebe ich dem Linux Host nun die Ip Adresse 192.168.1.100 (die gar nicht im Netzwerk normalerweise verwendet wird) kann ich von jedem anderen PC im Netzwerk wo ich als 2.IP eine aus dem 1er Bereich genommen habe, (da ja die subnet sonst nicht passt! ) den Linux host anpingen. Das Problem tritt scheinbar nur auf wenn der Host und das Gastsystem im gleichen Range liegen, d.h habe ich folgende Konfiguration:

Host:
192.168.1.50
Gast:
192.168.1.100

funktioniert es auch nicht!!!

Kann mir da wer helfen, da ich davon ausgehe das irgendwas nicht korrekt mit der VMWare läuft, bzw. eingestellt ist, mit den verschiedenen Netzen versteh ich alles, komm ja aus dem bereich :lol:

Gruß

Daniel

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 28.04.2005, 07:01

Habe gerade folgendes mit bridged getestet: (funzt)

Wirt: W2kServer
Gast: Debian Linux
zusätzlicher Server im LAN: Debian Linux

Jede Büchse hat nur eine IP und jeder kann jeden pingen.

Evtl. ist das ja bei Euch ein Fehler in VMware, bei mir funktioniert es.
Meine VMware Version ist: 4.5.2 build-8848.

An Pete1969 und Erschie: Postet doch bitte zwecks Vergleich die VMware Version

Profi
Beiträge: 618
Registriert: 06.03.2005, 10:34

Beitragvon franzkat » 28.04.2005, 07:07

Dein Router holt sich dann z.B. über DCHP die richtigen Werte vom Provider


Also über's Internet funktioniert das nicht per DHCP.Das hat nur eine Funktion für das lokale Netzwerk.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 28.04.2005, 07:30

Mauze: Dein Router holt sich dann z.B. über DCHP die richtigen Werte vom Provider

franzkat: Also über's Internet funktioniert das nicht per DHCP.Das hat nur eine Funktion für das lokale Netzwerk.

Ich hatte vorher schon folgende Frage gestellt:
Mauze: Wohin geht denn die andere Seite von Deinem Router ??? (DSL ? VPN-Router ?).


..aber keine Antwort erhalten.

Bei spez. VPN-Routern oder z.B. bei INET von ISH über BK holt sich der Router die entspr. Einstellungen als quasi DHCP-Client und gibt diese dann als DHCP-Server weiter ins LAN.

Ich stelle Fragen nicht grundlos, wenn diese jedoch nicht beantwortet werden, kann ich auch nichts dafür.

Mauze

Member
Beiträge: 6
Registriert: 26.04.2005, 13:05

Beitragvon Erschie » 28.04.2005, 08:00

So da bin ich wieder. Keine Ahnung wie ich es gemacht habe ( hab zuviel gefummelt) , aber jetzt ist alles im gleichen Subnet erreichbar. Aber trotz korrekter gateway adresse scheint es immernoch so als wenn da ne Firewall zwischen wäre. Aber werde jetzt erstmal weiter suchen. Meine VMWare Version ist 4.5.2 build-8848


Gruß

Daniel

Profi
Beiträge: 618
Registriert: 06.03.2005, 10:34

Beitragvon franzkat » 28.04.2005, 10:43

Bei spez. VPN-Routern oder z.B. bei INET von ISH über BK holt sich der Router die entspr. Einstellungen als quasi DHCP-Client


Was Verbindungen zu Providern anbetrifft, muss man das quasi dann aber schon sehr dick unterstreichen.

Member
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2005, 17:09

Beitragvon Pete1969 » 28.04.2005, 12:29

hi.
sorry, dass ich solang zum Antworten gebraucht hab.. hab den Thread fast schon wieder vergessen!
Das Problem hat sich mittlerweile gelöst! Ich weiss nich wieso, aber es funzt nu auch mit den IP's in dem gleichen Subnet..
scheinbar muss man erst immer a biserl rumfummeln ;)

Meine Version: 5.0.0. build-13124

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 28.04.2005, 15:31

Was Verbindungen zu Providern anbetrifft, muss man das quasi dann aber schon sehr dick unterstreichen


Muss man nicht, ist DHCP


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste