Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Unerwünschte Traffic von Host-NIC

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Unerwünschte Traffic von Host-NIC

Beitragvon Mauze » 23.04.2005, 13:51

Hallo zusammen,

VMware 4.5.2 schickt in meinem LINUX-Host immer unerwünschte UDP broadcasts in einem host-only Netz.

Sender: VMware Host-NIC (x.x.x.1)
Empfänger: Broadcast (x.x.x.255)
Port UDP: 138(NETBIOS-DGM)


Ansonsten sind in diesem DMZ-Netz nur zwei Büchsen als VM's enthalten (x.x.x.11 und x.x.x.12).

Ich will diese Traffic nicht, was kann ich machen ???

Mauze

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 23.04.2005, 22:29

Hallo,
ich dachte VMware prüft nur periodisch (wöchentlich), ob Updates da sind und ist sonst ruhig.
Port 138 hört sich aber schwer nach Windows an. Läuft einer der Gäste?
Ggf. im Gast ne Firewall installieren oder diesen Port sperren.
Grüße, Martin

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 24.04.2005, 08:06

Hallo MSueper,

den Gästen in diesem Netz macht die NETBIOS-Broadcast zum Glück nichts (sind nur der IpCop und DMZ mit WebServer), und haben kein SAMBA am laufen, die Broadcat geht also ins leere. Aber stören tut die mich mächtig.

Erstmal Danke
Mauze

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 24.04.2005, 13:46

Hab jetzt eine Spezial-Lösung, ist aber nur was für VMware unter Linux...

1.) vmware-config.pl beim zweiten Aufruf des Linkers mit CTRL-C beenden, jetzt stehen die Sourcen zu vmnet unter /tmp/vmware-configX. Einen Tar-File zur Sicherung draus machen.
2.) vmware-config.pl so ändern, das nicht mehr die Sourcen für vmnet extrahiert werden.
3.) In die Sourcen unter /tmp/vmware-configX gehen und Änderungen machen (make clean vor erneutem make nicht vergessen), Tar-File zur Sicherung erstellen.
4.) jetzt das veränderte vmware-config ausführen.

Ausgaben zu meinem DROP habe ich in /var/log/kern.log gemacht.

Jetzt schnell in den Garten - Formel 1 kommt gleich

Mauze


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste