Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

WLAN-Karte des Hosts auch in der VM als WLAN-Karte nutzen

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 14
Registriert: 17.03.2005, 20:52

WLAN-Karte des Hosts auch in der VM als WLAN-Karte nutzen

Beitragvon Sloop » 20.04.2005, 00:24

Hallo miteinander,

ich bin ein ziemlicher VMware Newbie und stehe vor folgendem Problem. Habe als Host-OS WinXP Prof. und VMware 4.5 in Benutzung. Mein Host-OS läuft auf einer 3.0GHz-Maschine mit 1GB RAM und ich habe eine WinXP-VM installiert. Im Host habe ich 2 Netzwerkkarten, eine ist eine normale LAN-NIC und die andere ist eine WLAN. Für meine VM (=ebenfalls WinXP Prof.) habe ich also auch zwei NICs eingerichtet, beide BridgedMode. Ich hatte mir gedacht, daß VMware nun die erste NIC automatisch meiner LAN-Karte zuweist, und die zweite NIC automatisch meiner WLAN-Karte zuweist. Aber in meiner VM erscheinen nun zwei Netzwerkkarten. Dabei sollte die eine aber doch wie eine WLAN-Karte behandelt werden, also damit ich auch rechtsklick machen kann und nach Drahtlosnetzwerken suchen kann. Das gibts aber nicht, daß sie ja wie eine LAN-Karte behandelt wird.

Kann mir jemand erklären wie ich das mache oder wo mein Fehler liegt?

Tausend Dank im Voraus und viele Grüsse.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 20.04.2005, 07:30

Hallo Sloop,

meines Meinung nach (aber ich lasse mich gerne auch belehren) ist unabhängig vom eingesetzten Betriebssystem eine WLAN-Karte erstmal wie eine normale LAN-Karte zu betrachten. TCP/IP-Stack usw. ist alles gleich, eine WLAN-Karte hat nur zusätzliche Treiber/Software bezüglich Netzwerkerkennung/Konfiguration/Verschlüsselung. Ob sich eine WLAN-Karte überhaupt vernünftig im Promiscuous-Mode betreiben lässt, und somit ein Bridged-Network im Gast überhaupt möglich ixt, kann ich nicht sagen.

also damit ich auch rechtsklick machen kann und nach Drahtlosnetzwerken suchen kann

Eine Zugiff im Gast über diesen Weg kann nicht funzen, VMware kennt Deine Host-Karte ja nicht, hat nur eine emulierte.


Aber für Zugriff auf Dein WLAN kannst Du eine VMware Host-Only Netzwerkkonfiguration benutzen, dazu mußt Du dann im Wirt IP-Forwarding aktivieren und entsprechende Routen einrichten.

Mauze

Member
Beiträge: 14
Registriert: 17.03.2005, 20:52

Beitragvon Sloop » 20.04.2005, 15:46

Also darf ich nicht "BridgedModus" verwenden für meine WLAN-Karte, sondern muss Host-Only wählen? Oder meinst du NAT?

Gibts vielleicht eine Anleitung, wie genau ich dann Portforwarding und meine Routing-Tables konfigurieren muß? Hoffe jemand kann helfen... ich muss doch irgendwie in meiner VM die WLAN-Karte nutzen können, oder?

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 21.04.2005, 06:27

Hallo Sloop,

Sloop: Also darf ich nicht "BridgedModus" verwenden für meine WLAN-Karte, sondern muss Host-Only wählen? Oder meinst du NAT?


Habe ich bereits beantwortet

Mauze: Aber für Zugriff auf Dein WLAN kannst Du eine VMware Host-Only Netzwerkkonfiguration benutzen, dazu mußt Du dann im Wirt IP-Forwarding aktivieren und entsprechende Routen einrichten.


IP-Forwarding in der Registry:
[HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Servic es\Tcpip\Parameters]
"IPEnableRouter"=dword:00000001

Routen einrichten mit "route add......." in der Konsole (zuerst ohne -p Parameter, wenns funzt alles mit -p, siehe Hilfe von Route - einfach ohne Parameter aufrufen)

Mauze

Member
Beiträge: 14
Registriert: 17.03.2005, 20:52

Beitragvon Sloop » 21.04.2005, 06:34

Hmmm...du bringst mich jetzt etwas durcheinander. Auf meinem Wirt-PC möchte ich DEFINITIV NICHT Ip-Forwarding aktivieren, und zwar aus einem wichtigen Grund der Sicherheit. Es muss doch auch anders gehen, anstatt den von dir beschriebenen (Um)weg. Das Problem ist nur der, daß ich meine NIC irgendwie beibringen muss, dass es eine WLAN-Karte ist. Ich habe auch schon versucht, meine WLAN-Treiber und die Tools hierfür zu installieren, aber dann meckert er, daß keine WLAN-Karte gefunden wurde, um die passenden Treiber zu installieren.

Es muss doch jemanden hier geben, der eine WLAN-Karte sowohl im Host als auch in der VM zum Laufen gebracht hat?? Bitte melden! :)

Danke schonmal im Voraus,
Sloop.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 21.04.2005, 06:52

In Bezug auf Sicherheit gebe ich Dir recht, ich selber setze IP-Forwarding niemals auf einer Machine ein, die irgendwie mit dem INET verbunden ist.

Du kannst meiner Meinung auch NAT benutzen, dann sind aber nur Verbindungen vom Gast ins WLAN möglich - umgekehrt nicht. Für einzelne Dienste kann allerdings auch bei VMware-Nat ein NAT-Forwarding eingerichtet werden, z.B. für den Zugriff auf einen WebServer der auf Deinem Gast laufen soll, nur eben muss hier eine andere PortNr. verwendet werden, wenn der gleiche Service auch im Wirt laufen soll.

Mauze

Member
Beiträge: 14
Registriert: 17.03.2005, 20:52

Beitragvon Sloop » 21.04.2005, 07:33

Hallo Mauze nochmal,

wie ich dir gesagt habe ist das Problem (auch wenn ich NAT verwende oder Host-only), daß meine Netzwerkkarte nicht als WLAN erkannt wird sondern als stinknormale NIC eben. Unabhängig davon ob ich bridged, NAT oder Host-only gewählt habe.

Hoffe jemand kann helfen... :(

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 21.04.2005, 07:38

VMware wird Dir diese Karte immer als normale virtuelle NIC anbieten, darum kannst Du ja nur mit den Bordmitteln von Wirt, Gast und VMware etwas schrauben.

Mauze

Member
Beiträge: 14
Registriert: 17.03.2005, 20:52

Beitragvon Sloop » 21.04.2005, 07:48

Dass ich eine Verbindung wie ich sie wünsche hinkriege ist ja verständlich, mir geht es aber wirklich lediglich um die WLAN-Funktion. Ich möchte nämlich auf meiner VM mit einem Programm arbeiten, daß lediglich mit WLAN-Karten funzt. Und wenn dieses Programm keine WLAN-Karte findet, dann funktioniert es auch nicht. Ob der Connect mit NAT, Gateways und Routen, usw... funzt sei mal dahingestellt. Es geht mir lediglich um die WLAN-Eigenschaften.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 201
Registriert: 03.03.2005, 08:29
Wohnort: An der längsten Theke der Welt

Beitragvon Mauze » 21.04.2005, 08:04

Da wirst Du meiner Meinung nach keine Change haben, ich lasse mich aber gerne auch belehren.

VMware bietet Dir im Gast nur virtuelle Hardware an, es gibt da so ein paar Optionen z.B. für CD/DVD-Laufwerke um auch Brenner im Gast betreiben zu können. Zusätzlich kannst Du zwei USB1.1-Geräte in VMware nutzen, falls es eine WLAN-NIC gibt die zum Host über USB angeschlossen wird müsste das funktionieren, wenn Du den Wirt überzeugen kannst nicht auch die Treiber dafür zu laden.

Ich besitze auch nur aus diesem Grund noch ein phys. Windows | hätte ansonsten nur LINUX-Wirte mit z.B. noch ein paar Windows Gästen. Da ich aber auch CAPI-Programmierung für Windows mache, muss ja auf eine phyk. ISDN-Karte zugreifen können.

Mauze


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast