Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Domäne, Host-Namen und MAC-Adresse

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 4
Registriert: 19.03.2003, 14:21
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Domäne, Host-Namen und MAC-Adresse

Beitragvon Conzi@Work » 19.03.2003, 14:40

Hallo zusammen!

Ich versuche z.Zt. den Testaufwand in meinem Testnetz zu minimieren. Bisher wurden Rechner immer mit Hilfe von Ghost-Images wieder hergestellt. Und nun soll VMWare das Ganze vereinfachen. Aber es gibt noch ein oder zwei kleine Probleme:

- Wenn eine VM auf einem Rechner erstellt wurde und nun auf einen anderen Rechner kopiert wird, ist der Hostname bei beiden Maschinen gleich. Das muss man dann von Hand ändern - Gibt es da einen Trick um das zu automatisieren ?

- Die VM´s melden sich nach dem Herunterfahren von der Domäne ab und erhalten beim Neustart eine neue MAC-Adresse. Der Rechner muss also jedes mal wieder neu an die Domäne gebunden werden. - Kann man das umgehen ?

Achso ... ich hantiere mit vmware 4 beta

Danke shoma!

Conzi

Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 204
Registriert: 18.07.2002, 23:31
Kontaktdaten:

Beitragvon itst » 29.03.2003, 17:34

Sowohl für das erste als auch für das zweite wüsste ich nicht, wie das gehen sollte. Sorry :oops:

Member
Beiträge: 4
Registriert: 19.03.2003, 14:21
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Ich hatte es befürchtet ... Schade! - trotzdem Danke ! o.T.

Beitragvon Conzi@Work » 31.03.2003, 07:48

Ich hatte es befürchtet ... Schade! - trotzdem Danke ! o.T. :?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 183
Registriert: 29.07.2002, 08:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon macmewes » 31.03.2003, 14:23

Hallo,

welcher VMGast soll den verteilt werden?
Für Win2K gibt es Sysprep (ist auf der Win2K-CD druff).

Konfiguriere einen Rechner und wenn alles steht, dann lasse Sysprep laufen. Dann fährst Du den Rechner runter, ziehst ein Image der Festplatte und das kannst Du verteilen.

Sysprep entfernt imho alle Hinweise auf Hardware aus der Registrierung, läßt jedoch installierte Software unberührt. Ebenso gilt das für Domainenzugehörigkeit (untested).

Imho kann man dann hingehen und auch noch eine Zusatzdatei auf Diskette mitnehmen, wo dann die Informationen drauf sind, die Win2K braucht, um wieder ein richtiger Rechner zu werden. Da kann man dann zB Name der Workstation, IP-Adresse und Domaine hinterlegen.

Nähere Infos gibt es auf der Win2K-CD
[CD]\SUPPORT\TOOLS
Dort findest Du das "deploy.cab" da steht alles drinne, was Du so brauchst. Bitte keine Fragen an mich, ich habe das noch nie gemacht :-)

Das Phänomen mit der MAC-Adresse ist mir ja noch gar nicht untergekommen. War das schon immer so?

Member
Beiträge: 4
Registriert: 19.03.2003, 14:21
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Das klingt ja gut ...

Beitragvon Conzi@Work » 31.03.2003, 14:28

Hi!

Danke für die ausführliche Antwort.
Werde ich umgehend mal austesten und dann hier von meinen Erfahrungen berichten.
Mal sehen, ob's sonst noch jemand brauchen kann ;-)

Die Geschichte mit der MAC-Adresse habe ich mal in einem Forum gelesen. Dort hieß es, dass diese bei jedem Neustart der VM dynamisch generiert wird. Ich habe das noch nicht geprüft - sollte aber, wenn dem wirklich so ist - eine Erklärung für so manches DHCP/DNS/usw - Problem sein...

Schöne Grüße

Conzi

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 183
Registriert: 29.07.2002, 08:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon macmewes » 31.03.2003, 17:53

Und noch was ...

Ich glaube, daß man das Dingen mit der Mac-Adresse in das Reich der Mythen abtreten sollte. Wenn dem so wäre, dann könnte ich mich hier mit meinem WinNT4-Gast nicht an meiner real existierenden Domaine (NT4) mehrmals hintereinander an und abmelden. Ohne Probleme.

Das hätte mir eigentlich eher auffallen sollen, also sorry für die Verspätung.

Member
Beiträge: 14
Registriert: 13.06.2003, 09:38
Wohnort: Dresden

Das Problem mit den Mac-Adressen ...

Beitragvon kuechi » 30.06.2003, 17:14

gibt es. Allerdings nur, wenn ich VMWare als Admin benutze.

MfG

Kuechi

Member
Beiträge: 8
Registriert: 10.09.2002, 21:57
Wohnort: Mannheim

MAC vorgeben

Beitragvon zapzip » 08.07.2003, 22:48

Die MAC kann sich unter gewissen Umständen manchmal ändern!

Diesen Hinweis findet man bei VMware Answer ID 507

Question
What are the best practices and reasons for changing the MAC address of a virtual machine?

Answer
When a virtual machine is powered on, the VMware application automatically assigns it a MAC address. The software guarantees that virtual machines are assigned unique MAC addresses within a given host system. However, the software does not guarantee that a given virtual machine is assigned the same MAC address every time it is powered on. In addition, the VMware application does its best, but cannot guarantee, to automatically assign unique MAC addresses for virtual machines running across multiple host systems.

If you want to guarantee that the same MAC address is assigned to a given virtual machine every time, or want to guarantee a unique MAC address for each virtual machine within a networked environment, you can assign it manually instead of allowing VMware to assign it automatically. It is possible to manually assign the same, unique MAC address to any virtual machine by adding the following line to its configuration file:
ethernet0.address = 00:50:56:XX:YY:ZZ
where XX is a valid hex number between 00h and 3Fh, and YY and ZZ are valid hex numbers between 00h and FFh. Because VMware virtual machines do not support arbitrary MAC addresses, the above format must be used.

Note: As long as you choose XX:YY:ZZ so it is unique among your hard-coded addresses (where XX is a valid hex number between 00h and 3Fh, and YY and ZZ are valid hex numbers between 00h and FFh), conflicts between the automatically assigned MAC addresses and the manually assigned ones should never occur.

Gruss
zapzip

Member
Beiträge: 13
Registriert: 02.09.2003, 19:08

Beitragvon fussi24 » 20.09.2003, 16:21

Hallo,

ich habe noch eine Frage zu dieser Hilfe.

Wo finde ich den dieses "configuration file" in dem ich die MAC Adresse eintragen kann? :lol:

Vielen Dank in vorraus

fussi24

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 21.09.2003, 18:11

Hi
oeffne einfach die *.vmx deiner Maschine mit einem editor. Hier kannst du die MAC-Addressen eintragen.
Achtung: es kommt vor, das nicht jede MAC akzeptiert wird. In diesem Fall einfach die letzte Ziffer veraendern und nochmal probieren. Irgendwann klappt es dann.
Gruss Continuum


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste