Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Newbie bekommt die Megakriese... + SOS +

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 09.03.2005, 20:38

Newbie bekommt die Megakriese... + SOS +

Beitragvon Ice-Tee » 10.03.2005, 23:16

Hallo zusammen,

ich möchte gerne VMWare auf einen XP PC installieren.
Da das alles auf Englisch ist und viele Fachausdrücke benutzt werden, blicke ich da nicht ganz durch, was ich da alles einstellen muss.
Wenn ich z.B. eine neue virtuelle Maschiene, ebenfalls XP, einrichte, und möchte nun eine Netzwerkverbindung schaffen, wie stelle ich das an?
Hier gibt es ja 4 verschiedene Einstellungen für die virtuelle Netzwerkarte.
Sollte ich "Only Host" nehmen?
Was bedeuten die anderen?

Wenn das alles erledigt ist, welche IP gebe ich dann der virtuellen Maschiene, und welches Default Gateway?

Wie sieht das auf dem echten System aus? Was muß hier eingetragen werden?

Was bedeuten die beiden neuen Lan-Verbindungen unter Netzwerkverbindung. Muß ich hier auch etwas verändern -ip oder so?

Ich habe schon viel probiert, aber irgendwie bekommen die beiden Rechner keinen Kontakt :cry: .

Gibt es vielleicht eine deutsche Anleitung für Dummis, die ein netzwerk aufbauen möchten?
Das wäre super-klasse...

Gruß, Ice-Tee!

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 11.03.2005, 09:44

Hallo,
ok, zunächst mal zu den Netzwerktypen. Welches Netzwerk Du einstellen musst hängt von Deiner Netzumgebung ab.

Bsp -1-
Rechner, ohne permanente Netzverbindung => nimm in einem solchen Falle HOST-ONLY, dann hast zu ein spezielles Netz zwischen den Gästen (= VMs) und dem Host (Deinem physikalischen Rechner). Auf dem Host ist das Host-Only Netz mittels des von VMWare zusätzlich installierten Netzadapters VMNet1 implementiert. Du musst also unter vmnet1 und im Gast passende IPs vergeben. Z.B. 192.168.0.1 im Host und 192.168.0.2 im Gast. Die Subnet Mask 255.255.255.0 in beiden. Der Host sollte als Gateway im Gast eingetragen werden.

Bsp -2-
Der Host ist an einem bereits bestehenden Netz angeschlossen. Nun nimmst Du BRIDGED NETWORK, dies teilt die physikalische Netzkarte. Genauer gesagt, gibt dies der pysik. Netzkarte 2 oder mehr IPs. Die 2. IP wird dem Gast zugeordnet. Der Gast bekommt in diesem Falle IPs aus dem Range, der für Deine Umgebung gültig ist. Die Subnet-Mask und das Gateway müssen auf dem Host und auf dem Gast identisch sein. Übernimm auch DNS und WINS-Einstellungen vom Host.

NAT (Net Address Translation) ist eigentlich mehr für komplexere Netzaufgaben gedacht und sollte Dich erstmal nicht stören. Auf dem Host wurde dazu der Netzadapter vmnet8 installiert.

Generelle Tipps: Firewall ausschalten, bis alles läuft,
Internet-Zugang hab ich hier schon nen paarmal beschrieben, such mal nach Internetverbindungsfreigabe im Forum...
Grüße, Martin


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste