Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Suse installation unter Vmware 4

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2005, 09:36

Suse installation unter Vmware 4

Beitragvon Knorkator » 05.03.2005, 16:47

Hallo,

der versuch Suse 9.2 von CD auf einer VM zu installieren schlägt fehl.

Nach dem Einlesen der CD meldet die Installationsroutine "an error occurred during the installation" und bricht die Installation ab.

Ich habe auch schon die beiden anderen Installationsvarianten ausprobiert - Acpi disabled und Safe Settings.

Woran liegt das?

Die Debian Server CD aus einer der letzten C´t kann ich ebenfalls nicht unter VM installieren.

Jemand eine Idee?

thx

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 06.03.2005, 10:37

mach mal eine textinstallation - am besten vom cd-image. suse hat oftmals schwierigkeiten den grafischen installer in einer virtuellen maschine richtig zu starten ... .

mfg

looping

Member
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2005, 09:36

Beitragvon Knorkator » 06.03.2005, 11:20

Das funktioniert ebenfalls nicht.

Sobald ich auf installation von Cd-rom klicke kommt die Fehlermeldung.

Von ftp installieren schnall ich nicht, warum machen die das nicht so wie die von debian?

Gruss

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 06.03.2005, 12:22

hast du genügend platz für iso-images? dann zieh dir mal images und installier von den images.

mfg

looping

Member
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2005, 09:36

Beitragvon Knorkator » 06.03.2005, 13:04

Na gut, werde mal versuche auf der suse seite nen iso image zu bekommen.

Gibt es die auch in klein, quasi als Net-install iso?

Habe hier ne Debian Sarge Version die nur 150Mb gross ist..

Hab nicht wirklich interesse mir zig MB für umsonst herunterzuladen..

thx, ich werd das mal probieren..

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 06.03.2005, 13:57

spick mal wenn du auf dem Mirror bist im Verzeichniss Boot dort kannst du ein 60 MB grosses Image saugen. Wenn du es benutzt brauchst du aber in der Maschiene 512 MB Ramm für die Ramdisk die der Installer läd und entpackt, bzw vorpartitionieren, eine Swappartition erstellen und bei der Installation einbinden geht auch.

Member
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2005, 09:36

Beitragvon Knorkator » 06.03.2005, 16:45

Hallo,

ich habe mir die 64MB Datei heruntergeladen und dann versucht von der CD zu installieren.
Klappte wieder nicht.

Dann habe ich unter Debian eine neue Platte eingehängt und habe dort den Inhalt der DVD (ist eine gebrannte welche alle CD´s enthält. incl. die CD 1 als Nero Image) auf eine ext2 Partition kopiert.

Die Suse Installation erkennt die Platte und lässt sich dazu überreden, vom Verzeichnis CD1 zu installieren.

Fehler bleibt aber der selbe... "Während der Installation trat ein Fehler auf".

Gruss

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 06.03.2005, 17:15

huh - keine original-cd und kein md5-überprüftes image? bist du sicher, das da nicht wirklich die cd defekt ist?

leg mal bitte irgendeine boot-cd ein - kannst du booten? was für eine fehlermeldung bekommst du mit dem ftp-image?

mfg

looping

Member
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2005, 09:36

Beitragvon Knorkator » 06.03.2005, 20:08

Hm.. die gebrannte DVD basiert auf gebrannten 9.2 CD´s.
Neben den Verzeichnissen der CD´s ist auch ein Nero Image mit enthalten welches ich über Daemon Tools einlese.

Womit kann ich die CD prüfen?
Debian und Windusselig hab ich ja.. fehlt nur noch nen Tool.

Meinst Du das 64MB Image welches ich mir heruntergeladen habe oder evtl. ein CD1 Image mit 650MB?
Nach dem Booten von dem 64MB Image stelle ich ja auf die um....

Hm....warum hab ich mir die 64MB eigentlich heruntergeladen?
Bis zu der Stelle bin ich ja mit dem Nero Image auch gekommen.
:)

Darf man Suse CD´s eigentlich ohne weiteres kopieren?

thx

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 06.03.2005, 21:51

jain - die professional umfasst auch proprietäre programme, die eigentlich nicht einfach so kopiert werden dürfen. wenn du die download-version hast ist das aber total legal. deine selbstzusammenkopierte dvd kannst du natürlich mit nichts prüfen - reine iso-images kannst du anhand der md5-summen kontrollieren: die müssen natürlich gleich sein, d.h. du könntest eine kopierte cd mit der md5-sum des originals vergleichen. bei linux ist md5summ meist irgendwie mit dabei, für windows gibt es winmd5sum oder den md5summer.

keine ahnung warum das bei dir nicht läuft. welche vmware-version nutzt du? hast du nur mit der suse diese probleme? hast du die komplette virtuelle maschine schonmal weggeschmissen und eine komplett neue erstellt?

mfg

looping

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 07.03.2005, 05:00

Mein ISO Image :
SUSE-Linux-9.2-mini-installation.iso

woher :
ftp://sunsite.informatik.rwth-aachen.de ... lation.iso

Mein FTP:
sunsite.informatik.rwth-aachen.de

IPadresse des FTP:
137.226.34.227

Installationsverzeichniss auf dem FTP-Server
/pub/Linux/suse/i386/9.2/

Zeit : ca 45 min

was gemacht:
Minimalinstallation

Ergebniss :
http://hojnik.homelinux.com/foren/vmwar ... .2.tar.bz2

Rootpasswort:
suse=schlecht

Probleme: Grub wollte nicht laufen nach 20 min Fummelei habe ich auf Lilo gewechselt vorher konnten Module nicht geladen werden, weder modprobe noch insmod haben korrekt funktioniert darum must ich noch mal von vorn beginnen.

Das System ist auf DHCP eingestellt. Mach mal "apt-get install dhcpd" wenn du keinen hast und konfigurier den dhcpd-server. Feste IP gehen natürlich auch

viel Spass Darko

Member
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2005, 09:36

Beitragvon Knorkator » 07.03.2005, 07:51

Hallo,

ich nutze vmware 4.0

Werde am Wochenende mal die mini Version installieren.
Werde bis dahin aber auch die O-kopierten CD´s haben.
Wenn es damit klappt..gut..wenn nicht..mini iso.

Danke für die Tipps...

Gruss


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste