Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

unter vmware workstation vom netzwerk booten - ThinClient

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 10.02.2005, 14:04

unter vmware workstation vom netzwerk booten - ThinClient

Beitragvon kro-biker » 10.02.2005, 14:14

Weiß jemand ob es möglich ist, vmware als ThinClient zu nutzen und über
das Netzwerk bzw. vom Terminal Server zu booten. I meinem Fall ist es ein Win2000 (Terminal) Server.

Beim googeln habe ich nichts brauchbares gefunden.

Hat es jemand schon mal versucht?

Danke schon mal für eure
Mühe und Ideen

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 10.02.2005, 14:46

ich bilde mir ein, ein bekannter von mir der viel mit dem linux terminal server projekt macht, macht das über einen vmware-gast "terminal server" und einem entsprechenden vmware-client - ob das allerdings ein thin-client oder ein fat-client ist weiß ich jetzt so nicht - ich kann ihn mal anmailen, antwort dauert dann etwa 1-2 tage. ob es da unterschiede zwischen windows terminal-server und linux-terminal-server gibt, die die funktion beeinträchtigen würden weiß ich auch nicht - aber vielleicht kann ich bei der geschichte noch was lernen... .

also bis in ein paar tagen ...

mfg

looping

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 10.02.2005, 15:59

schneller als gedacht --

"eigentlich muss für den Thin-Client nur
im DHCP der Client definiert sein:
Am besten MAC-Adresse des VmWare-Clients und den Filename
(z.B. füe PXE-Boot "192.168.0.69:/ltsp/2.4.22-ltsp-2/pxelinux.0")
dort eintragen. 192.168.0.69 wäre dann der Windows-Server.
TFTP muss natürlich vorhanden sein.
Die MAC-Adresse (wenn nicht sicher) sieht er am besten, wenn er versucht
den VmWare-Client zu starten.
Gruß XXXXX
P.s. wenn es funktiniert, kann er ja mal ne Rückmeldung geben."


ergänzung: die mac-adresse des vmware-gastes kannst du problemlos aus der .vmx-datei auslesen


na dann los!

mfg

looping

Member
Beiträge: 2
Registriert: 10.02.2005, 14:04

Beitragvon kro-biker » 10.02.2005, 18:50

werde es versuchen und dann das ergebnis hier posten
.
.... sollte es jemand schon versucht haben ... bin ich für konkrete lösungswege offen

.....


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste