Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

bekomme vmware nicht ins internet/ bitte um hilfe

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2005, 14:27

bekomme vmware nicht ins internet/ bitte um hilfe

Beitragvon bulldogv » 27.01.2005, 14:32

hallo,

ich bin am verzweifeln und komme einfach nicht mehr weiter, vielleicht könnt Ihr mir ja helfen?
ich wollte mir die firewall ipcop mit vmware installieren und es will einfach nicht funktionieren...
ich habe eine cable/lan internet verbindung mit fixer IP, die ist meiner phy. netzkarte per MAC zugewiesen ist (nur diese MAC adresse darf ins www).
so jetzt meine frage, was passiert genau bei einer bridged netzwerkkarte in der vm?
diese hat ja eine eigene MAC adresse und kommt so bei mir nicht ins netzt?!? oder???
muss ich bei meinem provider jetzt die MAC von der bridged karte freischalten, damit diese ins netz kann?
oder habe ich nach aussen doch noch die MAC von der phy. karte und muss etwas anderes einstellen?

bitte bitte um hilfe!

besten dank im voraus
jürgen hofer

Member
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2005, 14:27

nachtrag

Beitragvon bulldogv » 27.01.2005, 14:45

nachtrag:

hostpc = XP prof
sygate personal firewall pro (deaktivieren ja nein?)

frage: internetfreigabe am hostpc ja oder nein???
wenn ja, auf den netzadapter vmnet1?
dann bekommt dieser die adr. 192.168.0.1 zugewiesen. muss ich dann auch der bridged eine 192.168.0.x adresse geben?

Member
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2005, 14:27

Beitragvon bulldogv » 27.01.2005, 21:41

folgendes mail habe ich erhalten und durchgeführt:
dank an sven ahnert !
______________________________________________________
Jede Bridged-Karte hat im phys. LAN eine eigene MAC. Man kann diese in engen Grenzen anpassen in der *.vmx-Datei.

X ist die Nummer des Adapters

Diese Zeilen löschen:
ethernetX.generatedAddress
ethernetX.addressType
ethernetX.generatedAddressOffset

Diese Zeiel hinzufügen:
ethernetX.address = 00:00:00:00:00:00

Wobei hier die benötigte Adresse anzugeben ist! Testen Sie die Ihres Adapters. Ich fürchte, es wird nicht gehen, weil:

Die genauen Reglen, welche Adresssen gültig sind, finden Sie hier:
http://www.vmware.com/support/kb/enduser/std_alp.php

Suchtext MAC!

Ich fürchte, Sie brauchen beim Provider eine neue MAC!
__________________________________________________________

hat leider nichts gebracht:
Bekomme jetzt aber die fehler meldung: xx:xx:xx:xx:xx:xx is not an allowed static ethernet adress.
Invalid mac address specified
Failed to configure ethernet2
kommt vielleicht daher, dass es schon so eine mac adresse im host gibt, oder?
_____________________________________________________________
so jetzt etwas nachgelesen und folgendes durchgeführt:

einen eintrag in der registry zum vm-adapter gemacht (AllowBindingToMACBridge).
So weit so gut, doch weiss ich immer noch nicht, wie dieser vm-adapter mit der phy. karte kommuniziert...
Denn so wie ich es gelesen habe (phy. karte wird simuliert und unabhängig von windows verwendet), kann so nicht stimmen.
Ich vergebe dem bridged adapter die ip mit der ich ins netz gehe und windows meint es gibt ein ip problem :( (klar es gibt ja jetzt 2 adapter mit der selben ip)


hilfe was kann ich denn noch tun? das muss doch funken..

wie spricht der host-adapter mit dem bridged-adapter???
muss ich die internetfreigabe unter windows aktivieren???

Member
Beiträge: 29
Registriert: 14.01.2005, 08:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Miesmacher » 28.01.2005, 08:43

Heiho,
leider verstehe ich das Problem noch nicht ganz. Du bist doch sicher bisher mit der physischen NIC ins Internet gekommen. Wenn jetzt der IPCop über dieselbe NIC ins Internet will, dürfte sich doch aus Sicht des Providers nichts geändert haben (selbe MAC).
Oder mache ich einen Denkfehler?
Thorsten

Member
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2005, 14:27

Beitragvon bulldogv » 28.01.2005, 12:39

das problem ist, dass ich mit der vm nicht ins internet komme...

_______________________________________________________-
Du bist doch sicher bisher mit der physischen NIC ins Internet gekommen. Wenn jetzt der IPCop über dieselbe NIC ins Internet will, dürfte sich doch aus Sicht des Providers nichts geändert haben (selbe MAC).

ja, genau das habe ich mir auch gedacht.

aber ich schaffe es einfach nicht.
Ipcop config:
grün (192.168.2.2)
gelb (192.168.3.1)
rot (bridged) - hier stelle ich mir die frage, wie kommt der bridged adapter ins netz? die phy. karte hat eine fix zugewiesene ip (dhcp würde auch gehen) und ist mit dem kabelmodem verbunden.
bei der installation von ipconf wird die config des "red adapters" abgefragt. statische ip, dhcp, pppoe und pptp. welche konfig ist für meine verwendung erforderlich???
gebe ich meine statische ip adresse für das internet an bekomme ich natürlich einen ip-konflikt mit der phy. karte.
auf den dhcp meines providers hat er keinen zugriff, da dieser adapter eine andere mac besitzt.
pppoe ist (glaube ich) für eine einwahl ins netz - brauch ich nicht
pptp vielleicht das??? (habe ich noch keine erfahrung)

wo ich wieder bei meiner alten frage bin, wie komuniziert der bridged adapter mit der phy. karte?
sind die in einem eigenen subnet?
muss ich unter xp die internetfreigabe aktivieren?
wenn ja, für welchen adapter?? vielleicht den VMNetwork adapter VMnet1??

das muss doch irgendwie möglich sein!

jürgen

Member
Beiträge: 29
Registriert: 14.01.2005, 08:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Miesmacher » 28.01.2005, 13:06

bulldogv hat geschrieben:die phy. karte hat eine fix zugewiesene ip (dhcp würde auch gehen) und ist mit dem kabelmodem verbunden.


Ich zitiere mal aus c't 02/05:
Am wichtigsten ist die Isolation der physischen Netzkarte, an der das DSL-Modem hängt. An diese Netzkarte sollte am Host ausser dem "VMware Bridge Protokoll" nichts anderes gebunden sein.


Das betrifft nur Sicherheitsaspekte und ich bin mir auch nicht sicher ob das beim Kabelmodem nichts anders ist. Ist es beim Kabelmodem nicht so, dass man sich nicht einwählt sondern mit Start des Computers im Netz des Betreibers hängt? Dann müsste die IP-Adresse dieser Karte doch vom Betreiber kommen, oder? PPTP ist, glaube ich, PPOE für Österreich - eigentlich müsste das doch via DHCP gehen. Was heisst denn
da dieser Adapter eine andere MAC besitzt
? Welcher Adapter?

Ich glaube, ich habe das Problem noch nicht durchschaut. Naja, viel Glück damit,
Thorsten

Member
Beiträge: 5
Registriert: 27.01.2005, 14:27

Beitragvon bulldogv » 30.01.2005, 14:06

Zitat:
Ist es beim Kabelmodem nicht so, dass man sich nicht einwählt sondern mit Start des Computers im Netz des Betreibers hängt? Dann müsste die IP-Adresse dieser Karte doch vom Betreiber kommen, oder?

ja genau, man ist immer online und braucht sich nicht einwählen - funkt im prinzip wie ein lan, nur mit einer 80.108.xx.xx adresse (denke ich zumindest)

und wie konfiguriere ich das dann am besten?
was mache ich mit dem netzadapter für den roten bereich?
welche ip vergebe ich? die 80.108.xx.xx, wohl nicht??

ich komm nicht dahinter! :cry:


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste