Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Speicherprobleme mit Workstation 4.5.2 Build 8848

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 20.01.2005, 21:23

Speicherprobleme mit Workstation 4.5.2 Build 8848

Beitragvon mato » 20.01.2005, 21:40

Hallo,

bin Neueinsteiger mit VMWare und habe das Problem, wenn ich meherer Gastsysteme starten möchte das ich beim dritten Gast-System folgende Meldungen bekomme:

Not enough physical memory is available to power on this virtual machine. To fix this problem Power Off other virtual machines or adjust the additional memory settings to allow more virtual machine memory to be swapped.
If you were able to power on this virtual machine on this host computer in the past, try rebooting the host computer. Rebooting may allow you to use slightly more host memory to run virtual machines.

---------------------------
Error
---------------------------
Not enough physical memory is available to power on this virtual machine. To fix this problem Power Off other virtual machines or adjust the additional memory settings to allow more virtual machine memory to be swapped.
If you were able to power on this virtual machine on this host computer in the past, try rebooting the host computer. Rebooting may allow you to use slightly more host memory to run virtual machines.

-----------------------------------------------------------------------------------

VMWare Workstation ist auf einem Windows XP Host installiert mit 2GB RAM, den Gastsystemen Windows 2003 Standard und Enterprise habe ich jeweils 256MB zugewiesen. Eigentlich sollten ich mehr als drei Systeme gleichzeitig starten können.
Wie schon gesagt bin ich neuling und hoffe das mir jemand weiter helfen kann.


Gruß
Torsten

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 20.01.2005, 22:59

Hi
zu den 256MB kannst du noch ca 60-70MB hinzurechnen ( fuer die Grafikkarte 16MB - den Rest fuer den VMwareprozess)
Bei 3 Gaesten a 256MB sollte eigentlich nicht mehr als 900MB verbraucht werden.
Hast du vielleicht NERO- INCD packet writing installiert - das ist ein moeglicher Grund, warum VMware bei dir mit RAM geizt. Sollte das nicht zutreffen dann poste mal ein log einer beliebigen VM - dadrin kann man nachsehen, wie VMware ueber deinen RAM denkt.

Ulli

Member
Beiträge: 2
Registriert: 20.01.2005, 21:23

Beitragvon mato » 21.01.2005, 19:02

Besten Dank,

hatte InCD im Hintergrund am laufen.
Nach der Deinstallation funktioniert die Workstation mit allen 5 Installierten Gastsystemen.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe und Lösung

Member
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2005, 12:04

Kein Speicher - Bitte Neustart

Beitragvon siegmund » 10.02.2005, 12:14

Hallo,
ich habe das gleiche Problem, daß immer die oben genannte Fehlermeldung beim Starten einer VM-Session erscheint.
Ich bin nun ziemlich ratlos, nach ich schon folgendes probiert habe:
* Abschalten unnötiger Dienste
* Reinstallation Vmware
* Löschen aller Verzeichnisse "Vmware" (INIs, config usw)
* Löschen aller Reg-Keys
* Neuinstallation der aktuellen 4.5
* Löschen der restlichen Einträge per Tool (wird hier in Foren genannt: Sollte man nach Deinstallation ausführen)
* Installation 5 beta
* Speicher von min bis max in globalen Settings und in VM-Setting gestellt
* Bestehende VMware-Images versucht, als auch neu erstellt
* Rechner hat 500MB, davon 350 frei
* vmware-Image zwischen 4-300 MB zugewiesen

Es erscheint bei jedem Versuch eine Session zu starten die Meldung, daß der Speicher nicht reicht.
Außer Nero (kein InCD!!) ist nichts derartiges installiert.
Power-User-System läuft ansonsten einwandfrei.

Das Problem trat das erste Mal nach Installation der 5 beta auf und geht nun auch mit 4.5 nicht mehr weg.

Die Tips, die INIs zu löschen und die Einträge bezüglich des Speichers abzuändern haben leider nicht geholfen.

Hat jemand eine Idee, was ich noch probieren könnte?

Vielen Dank für Eure Tips
Siegmund

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 10.02.2005, 17:21

Kannst du mal ein log eines fehlgeschlagenen Versuchs posten ?
Kommst du wenigstens so weit, dass im Maschinenordner ein log erscheint?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2005, 12:04

Beitragvon siegmund » 11.02.2005, 07:05

Hallo,

Es wird zwar ein Log erstellt, aber dieses kommt nicht über die ersten "Statusinfos" hinaus. Die Meldung erscheint unmittelbar nach dem Versuch, das Image zu starten.
Ich habe sämtliche Logs durchgeschaut, aber diese geben leider keinerlei hinweise.

Gestern habe ich nochmal 3 Stunden installiert, deinstalliert und probiert Vmware wieder zum Laufen zu bringen.
Von allen Versuchen die "Highlights" (ansonsten wäre die Liste mehrere Seiten!)

* InCD installiert und deinstalliert (falls doch irgendetwas davon auf dem System sein sollte, obwohl ich es niemals selber installiert habe) -> no change
* Folgendes hat aber etwas bewirkt: Ich habe per msconfig einen Diagnosesystemstart durchgeführt: Ich konnte per vmware eine virt. maschine starten !!!
* Anschließend habe ich von Hand alle Dienste wieder aktiviert und gestartet: geht noch immer
* Normaler Systemstart
* vmware geht nicht mehr
* alle Dienste gestoppt (bis auf die 2-3 Lebenswichtigen): vmware geht NICHT

Irgendetwas stört also im System, ich habe nur leider keinen Anhaltspunkt, was das sein könnte. Außer ein paar M$-Patches und einen neuen NVidia-Grafikkartentreiber habe ich nichts neues installiert. Vorallem keine Treiber (normale Software (keine, die Treiber installiert)sollte, solange sie nicht läuft keine solchen Auswirkungen haben)

Hat noch jemand einen Tip (außer Rechner plattmachen :-) )

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 11.02.2005, 16:55

Kann ich das Log trotzdem mal sehen?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2005, 12:04

Beitragvon siegmund » 14.02.2005, 09:16

Hi,
das Logbuch gibt leider nicht mehr her. Nach den paar Zeilen wird nichts mehr mitprotokolliert. (Normal oder Debugmodus macht keinen Unterschied)

Feb 13 22:05:14: vmx| Log for VMware Workstation pid=3458 version=4.5.2 build=build-8848 option=Release.4.5.2
Feb 13 22:05:17: vmx| Command line: "g:\vmware\vmware-vmx.exe" "-@" "pipe=\\.\pipe\vmx1134a5a01e6f35e5; "G:\WinXP\WinXp.vmx"
Feb 13 23:07:12: vmx| UI Connecting to pipe '\\.\pipe\vmx1134a5a01e6f35e5' with user '(null)'
Feb 13 23:07:12: vmx| ConfigDB: Set ConfigVersion to 7

--ende --

Wenn ich das Log lösche und nochmal versuche die VM anzuschalten kommt wieder nicht mehr raus.
--------------
Nachdem ich das ganze Wochenende probiert habe, habe ich mich entschlossen, den Rechner neu zu installieren.
Nun geht auch VM-Ware wieder. Ich habe der Reihe nach alles wieder so installiert, wie's vorher war. Vmware trotzdem noch...
Naja. Windows halt. Anscheinend muß man damit leben das System jedes Jahr mindestens einmal neu aufzusetzen ;-(

----------
Ich habe sogar mit Filemon beobachtet, welche Dateien beim Start angezogen werden und es war keine besondere dabei.

Ciao
Siegmund


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste