Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Soundprobleme auch in XP?!

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2005, 12:50

Soundprobleme auch in XP?!

Beitragvon BGDP » 20.01.2005, 12:56

Hallo,

ich habe mir VMware Workstation 4.5.2 installiert und es läuft einwandfrei, bis auf den Sound beim Hochfahren bzw. Herunterfahren.
Es ist sozusagen dreckiger sound.. es hört sich sehr fehlerhaft an.

Ich weiss nicht mehr, was ich machen soll, habe auch schon in der *.vmx Datei einige Sachen ausprobiert aber nichts hat geholfen.

Vielleicht bringt es euch weiter wenn ich hier mal meine *.vmx settings Poste.

Das umstellen auf sb1371 hat auch nichts geholfen, ausser das ich garkeinen Sound mehr hatte.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2005, 12:50

Beitragvon BGDP » 20.01.2005, 12:57

Hier meine *.vmx Daten:
config.version = "7"
virtualHW.version = "3"
scsi0.present = "TRUE"
memsize = "284"
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "Windows XP Professional.vmdk"
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.fileName = "D:"
ide1:0.deviceType = "atapi-cdrom"
floppy0.present = "FALSE"
Ethernet0.present = "TRUE"
sound.present = "TRUE"
sound.fileName = "-1"
sond.maxLength = "64"
sound.smallBlockSize = "2"
displayName = "Windows XP Professional vorlage"
guestOS = "winXPPro"
pciSoundenableVolumeControl = "TRUE"
priority.grabbed = "normal"
priority.ungrabbed = "normal"
powerType.powerOff = "default"
powerType.powerOn = "default"
powerType.suspend = "default"
powerType.reset = "default"
ide1:0.startConnected = "TRUE"
Ethernet0.addressType = "generated"
uuid.location = "56 4d 1c 76 35 a2 aa 23-89 56 71 89 a2 14 7e a9"
uuid.bios = "56 4d 1c 76 35 a2 aa 23-89 56 71 89 a2 14 7e a9"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:14:7e:a9"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"
tools.syncTime = "FALSE"

undopoints.seqNum = "0"
ide0:0.mode = "undoable"
ide0:0.redo = ".\Windows XP Professional.vmdk.REDO_a00868"
undopoint.restoreFromCheckpoint = "FALSE"
undopoint.checkpointedOnline = "TRUE"

Ethernet0.startConnected = "FALSE"

sound.virtualDev = "es1371"

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14745
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 20.01.2005, 23:25

Hi
bau mal die com-ports aus:

serial0.present = "FALSE"
serial0.fileType = "file"

serial1.present = "FALSE"
serial1.fileType = "file"

und ebenso den Parallelport:

parallel0.present = "FALSE"

Hast du die sound .maxLength und Blocksize Werte nach den Empfehlungen in der Knowledgebase ausprobiert?

Ulli

Member
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2005, 12:50

Beitragvon BGDP » 21.01.2005, 09:36

Hi Continuum,

Erstmal danke für den netten post =)

Ja ich habe die maxlength und Blocksize Werte alle ausprobiert aber nichts hat wirklich geholfen und da hab ich es einfach auf 64 und 2 gelassen...

Member
Beiträge: 3
Registriert: 02.03.2005, 11:27

sound xp creative

Beitragvon smokelight » 04.03.2005, 13:51

Hi,

ich habe ein ähnliches problem wie du.
es ist etwas besser geworden, nachdem ich im gast (windows xp home) einfach mal ein windowsupdate gemacht habe und dort wurde mir ein neuer soundkarten treiber von creative labs angeboten.
der sound ist jetzt zwar noch nicht komplett "bereinigt" aber schon deutlich besser. mp3s spielen jetzt flüssiger.

Heiko

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 04.03.2005, 17:25

Hallo,
das Problem mit ruckeligen Sounds habe ich auch. Mir scheint, Real-Time Dinge wie Sound sind bei VMWare nie 100%. Die Qualität nimmt ab, je näher der Host der max. Auslastung kommt, ist ja auch klar, der Gast verhungert dann quasi. Relativ guten Sound habe ich, wenn der Gast vollst. geladen ist und der Host sich wieder beruhigt hat (sprich CPU nahe idle ist).
Perf.-Tuning ist deshalb auch das beste Sound-Tuning.
Gerade im Gast würde ich alles abschalten, was geht und dem Gast auch nur min. RAM zuweisen (XP: 256MB ~ 384MB). Auf dem Host besser alle Hintergrundprozesse beenden, wenn ein Gast läuft.
Habt Ihr schon mal probiert, dem VMWare-Hauptprozess max. Priorität zu geben?
Grüße, Martin


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste