Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Netzwerkeinstellungen

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 1
Registriert: 04.01.2005, 15:05

Netzwerkeinstellungen

Beitragvon heiko228 » 04.01.2005, 15:11

Hallo zusammen,

schön das es doch ein Forum für VMWare gibt. Freut mich sehr. :D

Habe da noch ein kleines Problemchen.
VMWare ist auf WinXP installiert und Gast soll SuSE Linux 9.2 sein.
Hat soweit auch super funktioniert.
Jetzt komme ich nur noch nicht ganz mit der Netzwerkkarte klar.
Network connection: Bridged eingestellt. Soll von innen und außen nutzbar sein. Praktisch auch per DSL.
VMNet0 eingestellt. NAT habe ich mal gestoppt.
Alles soll über einen xternen Router laufen. Der Router hat die IP 192.168.0.1. DHCP deaktiviert weil ich für den Linux PC eine statische IP vergeben wollte.
Nur das ganze wird jetzt unter Linux nicht angesprochen.
Habe ich da noch etwas vergessen oder übersehen?

VG
Heiko

Member
Beiträge: 13
Registriert: 11.01.2005, 09:29

Beitragvon selbstkontrolle » 11.01.2005, 17:43

Hallo Heiko.
Leider kann ich dir nicht helfen. Aber evtl. du mir.
Hattets du denn keine Probleme beim installieren ?
Auch ich wollte (host:xppro) Suse9.2 installieren.
Aber ziemlich am Anfang, wenn der Kernel fertig geladen ist,
führt Suse einen 'reset' aus, den VMware garnicht mag.
Zuerst dachte ich, na gut, die 9.2'er is recht neu.
Nun lese ich aber, das es bei anderen funktioniert.
Welche Hardware arbeiten denn bei dir?
sk

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 11.01.2005, 18:09

Hallo Heiko,
welche IP hast Du der Linux VM gegeben?
Geht ein Ping auf den Router?
Wurde die Netzwerkkarte als solche erkannt (was zeigt ifconfig -a an)?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 13.01.2005, 23:20

Beitragvon Snopy » 13.01.2005, 23:59

Hallo heiko228

Als erstes sollt die klar sein, dass du mit VM einen neuen Rechner aufsetzt. Dies bedeutet er muss auch eine eingene Ip bekommen (z.B. Host 192.168.0.10 und Guest 192.168.0.11) Als Standardgateway und DNS Server stellt du bei beiden deinen Router (192.168.0.1) ein.
VMNet8 kannst du auf deinem Host ruhig deaktivieren, da du ja kein NAT nutz.

Kleiner Tip:
Bei deiner ersten in Betriebnahme deaktiviere deine Firewall auf dem Hostsystem. Einige benötigen gesonderte Einstellungen (z.B Kerio) die du dann anschließend rausfinden kannst.

Gruß
Snopy

Member
Beiträge: 1
Registriert: 16.01.2005, 12:13

Beitragvon mindaffecter » 16.01.2005, 12:16

also mir geht es genauso wie der selbstkontrolle. ich kann suse 9.2 zwar installieren, aber das installieren der vmware-tools geht nich richtig und anschliessend geht der xserver nich mehr. die hardware sollte ja kein problem sein, die wird ja von vm vorgespielt. ein versuch mit fedora core 3 schlug auch fehl. da erkennt er die maus nich beim starten des xservers wenn ich die tools installiert habe
woran kanns denn liegen?

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 16.01.2005, 14:33

ich habe in letzter zeit bei der installation der vmware-tools auch bei diversen distributionen probleme gehabt - genauer gesagt bei fedora core 3, suse 9.2 und der wochenaktuellen debian-sarge-dvd-version. allerdings kann ich im allgemeinen gut auf die vmware-tools verzichten - der vmware-vga-server ist zumindest bei suse mit dabei, für das reine arbeiten reicht aber auch der standard-vesa-xserver. die shared-folders sind sowieso nicht mein ding - ich habe auf dem host eine netzfreigabe die ich zusammen mit dem gast zum datentausch nutze. ansonsten lief die installation dieser drei und außerdem der aktuellen slackware-current (vom 10.1) absolut reibungslos. dabei installiere ich vom iso-image und bevorzuge virtuelle ide-platten.

allerdings benutze ich hier momentan die version 4.5.2-8848 - mit der 5.0 beta habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt - bei mir steht aber der kauf einer zusätzlichen lizenz an und ich habe im moment noch entscheidungsschwierigkeiten ob ich warten soll oder nicht - wie läuft die beta denn sonst?

mfg

looping

Member
Beiträge: 1
Registriert: 09.02.2005, 15:24
Wohnort: Germany

Mouse nicht gefunden ( oder Maus nicht gefunden!)

Beitragvon grasfresser » 09.02.2005, 15:27

Die Lösung dafür ist relativ einfach.
Im /dev Verzeichnis nachschauen, dort wirst du kein mouse finden, sondern mouse0 oder das Verzeichnis input und dort mouse0. Und damit ist das Problem schon erkannt, denn in der Datei /etc/XF86Config steht....
/dev/mouse.....
aha....also kurzerhand ändern in
/dev/mouse0.....
und schon läufts wie geschmiert und dem Spass an FC3 steht auf VM nix mehr im Wege. Viel Spass!! :lol:

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14745
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 09.02.2005, 19:46

@looping - Kaufzeitpunkt

Ich kann dir nur raten, kauf vor der finalen 5er - dann kannst du umsonst updaten aber auch die alte Version nutzen.
Die Frist in der das gilt laeuft ein paar Monate - ich habe leider im Moment nicht mehr im Kopf, wie diese Geschichte sich genau nennt - irgendwas mit '..grace-period oder so.

Ulli

Gefunden: http://www.vmware.com/products/desktop/ ... antee.html

Also idealer Kaufzeitpunkt: morgen


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast