Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Host: XP Pro am Firmennetz, Gast: SUSE 9.2 ohne Internet

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2004, 11:12

Host: XP Pro am Firmennetz, Gast: SUSE 9.2 ohne Internet

Beitragvon agent orange » 28.12.2004, 11:43

Hallo,

habe auf einem PC mit Win XP Pro, der am Firmennetz hängt (1 physische Ethernet-Karte), VMware 5 beta und als Gast-OS SUSE Linux 9.2 laufen, letzteres bisher jedoch ohne Netzwerkverbindung trotz "bridge".

"bridged" ist jeweils eingestellt unter:
VMware > Edit > Virual Network Settings und
VMware > VM > Settings > Ethernet

ifconfig zeigt eth0, eth1 und lo, jedoch kein vmnet0.
/etc/fstab kennt auch kein /dev/vmnet0. Sollte das da drin stehen?

Warum ifconfig überhaupt eth0 und eth1 zeigt, weiss ich auch nicht, da der PC nur eine physische Ethernet-Karte besitzt und auch nur eine unter VMware > VM > Settings > Ethernet eingestellt ist. Oder ist die zweite evtl. die vmnet0 (dazu unten mehr)?

Unter SUSE Linux 9.2 > Netzwerkkarte ist eingestellt:
Typ des Netzwerks: eth-id-xx-xx-xx-xx-xx-xx
Konfiguration der statischen Adresse: 192.168.0.22
Subnetzmaske: 255.255.255.0

Rechnername: habe ich vom Firmennetz übernommen
Domainname: habe ich vom Firmennetz übernommen
Nameservers 1+2: habe ich vom Firmennetz übernommen
Domainsuche 1-3: habe ich vom Firmennetz übernommen

Routing: Standardgateway: habe ich vom Firmennetz übernommen
IP-Weiterleitung: aktiviert

Optionen für DHCP-Client: Broadcast-Antwort anfordern: aus
Kennung für DHP-Client: {ist leer}
Zu sendender Hostname: AUTO

Einen DHCP-Server habe ich unter SUSE Linux 9.2 natürlich nicht laufen, den DHCP-Dienst unter VMware > Edit > Virtual Network Settings > DHCP jedoch gestartet. Brauche ich den überhaupt für "bridged"?

Unter SUSE Linux 9.2 findet sich außerdem noch eine weitere, noch nicht konfigurierte und nicht erkannte Netzwerkkarte - ist das evtl. die vmnet0? Unter der Auswahlliste an Netzwerkkarten-Firmen ist leider nichts von VMware o.ä. zu lesen.
Jetzt habe ich diese zweite Netzwerkkarte mit IP 192.168.0.23 (also eine andere IP als für die erste) eingerichtet, aber ifconfig zeigt trotzdem die gleiche IP wie für die erste Netzwerkkarte (192.168.0.22) an. Das verstehe ich auch nicht.

Kann mir bitte jemand einen Wink in die richtige Richtung geben?
Mir ist klar, dass ich "bridged" benötige, um vom Gast-OS über das Host-OS auf das Firmennetzwerk und das Internet zugreifen zu können (oder liege ich da falsch?).

Was mich am meisten beschäftigt ist, dass ich nirgendwo /dev/vmnet0 finden kann, welches doch eigentlich durch das "bridging" eingerichtet sein müsste.

Falls noch Auszüge aus Konfigurations-Dateien nötig sind, reiche ich diese gerne nach.

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe.

Gruß,
ao

Member
Beiträge: 2
Registriert: 08.02.2005, 12:47

Beitragvon Terra » 08.02.2005, 12:53

Hallo!

Ich nehme mal an das Du mit Deinem HOST Rechner in einer Domäne hängst.
Um mit deinem virtuellen Rechner auf Dein Firmennetzwerk zugreifen zu können, muss auch dieser in der Domäne hängen. Auch für den Internetzugriff muss der virtuelle Gast ein Domänenmitglied sein, da euer Proxy ja auch eines sein wird.

Du kannst versuchen den Gast via NAT auf das Netzwerk zugreifen zu lassen. In einem gut administrierten Netzwerk wird das aber auch nicht funktionieren.

Du kannst die Rechner in eurem Netzwerk vom Gast aus zwar Pingen und Tracen, aber mehr auch nicht,

Hatte das gleich Problem auch.
Hoffe Dir geholfen zu haben.

Terra

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14751
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 08.02.2005, 16:42

DEin Gast hat zwei Nics - eth0 und eth1 - welche du vergeben hast - vmnet0, vmnet1 oder wie auch immer kannst du nur alleine wissen.
Auf jeden Fall brauchst du nicht weiter in deinem Gast nach vmnets zu suchen - deine Gaeste denken, sie haetten ganz normal AMD-Netzwerkkarten.

Ulli


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste