Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

ISDN und Gastsystem | AVM welche

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 6
Registriert: 17.10.2004, 17:43

ISDN und Gastsystem | AVM welche

Beitragvon mquerling » 20.10.2004, 14:16

Hallo,

habe hier im Forum gelesen das auf dem Gastsystem keine PCI Karten unterstüzr werden :(

Ich muss also mit einer USB Lösung arbeiten, also mit " AVM FRITZ!CARD USB", um ISDN im Gastsystem benutzen zu können.

Frage:

Geht die aktuelle AVM USB "Karte" auf dem Gastsytem oder muss man hier etwas beachten ?

Gruß Marc

Member
Beiträge: 6
Registriert: 17.10.2004, 17:43

Beitragvon mquerling » 20.10.2004, 14:40

Habe was im Forum gefunden.

Es geht nur mit USB Spezifikation 1.0/1.1

Werde mal das " Acer ISDN 128 Surf mini USB" testen

http://www.acer.de/acereuro/page4.do?da ... 3710336536


Werde euch berichten.

Gruß Marc

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 20.10.2004, 20:14

daran wär ich auch interessiert, kannst du mir evtl sagen ob das Teil dann auch mit Linux geht ? Ich müsste irgendwann in nächster Zeit ein Karte im Server rupfen auf der ISDN Karte läuft der AB und FAX ich würd es gern in eine virtuelle Maschiene verschieben.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2005, 14:23

Beitragvon endo » 12.10.2005, 14:29

@ mquerling

Ich habe mir auch das "Acer ISDN 128 Surf mini USB" in der Hoffung zugelegt, einen ISDN-Zugang in meiner VM mit Win2000 zu haben.
Leider bekomm ich es nicht hin.

Wie waren Deine Erfahrungen dazu? Ich glaub, ich brauch ne Fritz USB..

Member
Beiträge: 21
Registriert: 26.09.2005, 18:37

Beitragvon 2fredi » 12.10.2005, 21:37

Also Fritz-card pci im Host-fritzsoftware internetverbindung freigeben
Und dann ein netz aufbauen (NAT), wie es in der Fritz-hilfe beschrieben steht
vorallem die richtigen IP´s nehme um in das Frizu-netz zukommen.
funzt einwandfrei.

Hatte auch mal diese Teladat-USB, da macht das connecten überhaupt keine Probleme, man muß dann halt eine DFÜ im guest einrichten-usb gerät einbinden dfü starten und internet.

Das Teil machte mir aber probleme beim abmelden-nach der dritten neuinstallation der teledat habe ichmir fritz angeschafft, eh besser.

best regards

2fredi

Member
Beiträge: 18
Registriert: 19.10.2005, 19:39

Beitragvon CKD » 21.11.2005, 21:35

Also Fritz-card pci im Host-fritzsoftware internetverbindung freigeben
Und dann ein netz aufbauen (NAT), wie es in der Fritz-hilfe beschrieben steht
vorallem die richtigen IP´s nehme um in das Frizu-netz zukommen.
funzt einwandfrei.


wie genau meinst du das? fritzsoftware also nur unter HOST = WIN möglich ?

hab e LINUX Debian GNU/LINUX, wäre cool, da eine lösung zu finden.

Member
Beiträge: 21
Registriert: 26.09.2005, 18:37

Beitragvon 2fredi » 21.11.2005, 22:23

kanste mit VMnet8 oder vmnet1 machen. 8 ist einfacher.
unter Netzwerkverbindung auf dem host (XP) vmnet8-nic mit rechter mt,
eigenschaften, reiter erweitert, anderen benutzern im Netzwerk... aktivieren und AVM-karte auswählen.

im virtual network-editor vmnet8 auf DHCP setzen und starten-sollte schon von hause aus so sein

im Linux netzwrkkonfiguration VM-Karte auswählen und auf dhcp setzen

achso unter der fritz-software Verbindungsfreigabe aktivieren

und das wars denn auch schon.

alternativ kannst du der NIC unter linux eine IP verpassen, schau mal auf den vmnet8 im windows

192.168.XXX.1 NIC XP
192.168.XXX.2 Gateway
192.168.XXX.3 Nick guest

Im Guest in deinem konquer oder Firefox unter verbindungseinstellungen
192.168.XXX.1 Port 8080 eingeben.

dann wählt sich deine FritzPCi ein, wenn du von linux aus surfen willst-geil eh.

cu

2fredi


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste